D700 & Sucher

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

kuhldan

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,
eigentlich hasse ich es, über Kameras (und viele andere Dinge) zu reden, die noch nicht auf dem Markt sind oder die ich noch nicht in den Händen hatte. Was ich bei der D700 aber wirklich nicht verstehe ist, dass die Kamera nur ein 95% Sucherbild hat. Die D3 und die D300 haben ein 100% Sucherbild. Ich denke, dass könnte ich bei der Kamera erwarten.

Das wollte ich nur mal so loswerden, muss auch keine Diskussion werden.

Beste Grüße
Kuhldan
 
Anzeigen

foxmulder

Auszeit
Registriert
Ich möcht sagen, das ich es echt doof finde, das Pro7 die neue Staffel 'ER' um 22.15 Uhr ausstrahlt!

Gruß
Dirk
 
Kommentar

thaslider

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Verstehe ich auch nicht. Mal wieder in Rückschritt.
Ich war froh dass ich mit Wechsel von D80 auf D300 endlich ein 100% Bild hatte.
 
Kommentar

mkmuc

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich möcht sagen, das ich es echt doof finde, das Pro7 die neue Staffel 'ER' um 22.15 Uhr ausstrahlt!

Er hat ja nicht gesagt, dass er das doof findet, sondern nur, dass er es nicht versteht. Und eine solche Frage ist doch in einem Forum legitim oder nicht?

Wäre daher gut, wenn Du anstatt einer ironischen Antwort eine Erklärung geben könntest. Ich versteh's nämlich auch nicht.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Der Sucherkasten wäre noch hässlicher und unförmiger und der Blitz hätte auch nicht mehr reingepasst.
Außerdem muß man sich ja auch von der D3 etwas abgrenzen;)
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Wobei ich bei einem Test von ich glaube d-pixx gelesen habe, dass der Autor bei der D300 nur auf 98% Sucherbild gekommen ist...
 
Kommentar

kuhldan

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wobei ich bei einem Test von ich glaube d-pixx gelesen habe, dass der Autor bei der D300 nur auf 98% Sucherbild gekommen ist...

Hallo Mark,
kann schon sein, dass die D300 auch nur 98% hat. Ich habe diese Infos
von der Nikon-Seite. Bei meiner D200 hasse ich es jedenfalls dass Sie keine 100% hat, vor allem, wenn man mit Kameras wie der F4 und einer Hasselblad fotografiert hat.

Gruß,
Daniel
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Bei meiner D200 hasse ich es jedenfalls dass Sie keine 100% hat, vor allem, wenn man mit Kameras wie der F4 und einer Hasselblad fotografiert hat.

Mal abseits der Zahlenmagie ... gibt es dafür einen sachlichen Grund?
Was ist denn an einem 95% Sucher so schlimm?

Bei einem 95% Sucher hat man etwas Reserven, um z.B. den Horizont gerade zu rücken, ohne daß gleich wichtige Bildteile angeschnitten sind.

Analog war der 100% Sucher auch schon etwas irreführend, weil die üblichen Diarahmen jeweils etwa 1mm abschneiden. Wer da den Bildausschnitt genau auf das 100% Sucherbild abstimmt, der schiesst sich selbst ins Knie. Ähnlich bei Abzügen/Prints, auch dort wird ein kleiner Beschnitt am Rand vorgenommen. Deshalb ist man mit dem 95% Sucher auf der sicheren Seite.
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
…das war für die Negativ – Fotografen ( daher auch die negative Sichtweise auf den 95%gen Sucher ) die das ganze Workflow selbst übernommen haben, wichtig.

Bei Dia war es umgekehrt ( daher auch die Umkehrentwicklung )

:fahne:
Gruß

Peter
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 26488

Guest
Der Grund für den 95% Sucher soll das Element für die Sensorreinigung sein.

Die Auswirkung ist allerdings eher gering. Um die Auswirkung mal etwas verständlicher darzustellen folgende Rechnung:

Die Sensorfläche der D700 beträgt 23,9 x 36 mm also 860,4 mm2
Davon 95% sichtbar, sind 817,8 mm2

Das ergibt ein sichtbares Sensorformat von 23,3 x 35,1 mm (=817,8mm2) gegenüber 23,9 x 39,0 mm bei der 100% Darstellung.

Man sieht also vertikal 0,6mm (oben und unten jeweils 0,3 mm) und horizontal 0,9mm (seitlich jeweils 0,45 mm) weniger im Sucher als bei der 100% Ansicht.

Dies halte ich zugunsten der Sensorreigung für verschmerzbar.

Wenn ich ein Bild tatsächlich auf solche Genauigkeit ausrichten möchte oder muss, geht das i.d.R. nur vom Stativ. Im LiveView kann ich dann zudem die 100% kontrollieren.

Das 95% Sucherbild wirkt sich aber nicht auf die eigentliche Suchergröße oder Sucherhelligkeit aus. Die ist bei der D700 nahezu identisch wie bei der D3 und im direkten Vergleich z.B. zur D300 fasst eine Offenbarung.

Gruß Markus
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
@ibgmg: Die 95% beziehen sich auf die Kantenlänge. Für die Fläche sind es 95% zum Quadrat, also etwa 90%.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Wäre daher gut, wenn Du anstatt einer ironischen Antwort eine Erklärung geben könntest.
Erklärung hat Volker gegeben.

Und eine solche Frage ist doch in einem Forum legitim oder nicht?
Was hier legitim ist und was nicht entzieht sich meiner Kenntnis. Ein Posting 'Ich wollte es nur mal gesagt haben, wir brauchen aber nicht weiter drüber sprechen!' finde ich eher sinnfrei.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Robby

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

dazu kommt noc, daß die 95% nicht unbedingt die Mitte des Bildes darstellen, sondern ein "frei gewählter Ausschnitt", der von Kamera zu Kamera abweichen kann.

Das tatsächliche aufgenommene Bild kann also nach links oben verschoben sein, sodaß rechts unten etwas fehlt oder irgendwie anders. Nur halt die 95% sind vorhanden.

Viele Grüße
 
Kommentar

kuhldan

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Mal abseits der Zahlenmagie ... gibt es dafür einen sachlichen Grund?
Was ist denn an einem 95% Sucher so schlimm?

Bei einem 95% Sucher hat man etwas Reserven, um z.B. den Horizont gerade zu rücken, ohne daß gleich wichtige Bildteile angeschnitten sind.

Analog war der 100% Sucher auch schon etwas irreführend, weil die üblichen Diarahmen jeweils etwa 1mm abschneiden. Wer da den Bildausschnitt genau auf das 100% Sucherbild abstimmt, der schiesst sich selbst ins Knie. Ähnlich bei Abzügen/Prints, auch dort wird ein kleiner Beschnitt am Rand vorgenommen. Deshalb ist man mit dem 95% Sucher auf der sicheren Seite.

Hallo Volkerm,
wie "peterkdos" schon bemerkt hat, sehe ich das aus Sicht eines "Selbstverarbeiters". Ich denke, es ist schon wichtig, im Sucher, das zu sehen, was ich später auf dem Film, oder dem Chip habe, da ich keine Lust dazu habe, störende Elemente im Photoshop wegzupixeln.

Gruß, Daniel
 
Kommentar

kuhldan

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Erklärung hat Volker gegeben.


Was hier legitim ist und was nicht entzieht sich meiner Kenntnis. Ein Posting 'Ich wollte es nur mal gesagt haben, wir brauchen aber nicht weiter drüber sprechen!' finde ich eher sinnfrei.

Gruß
Dirk

...so wie Du dann sinnfreie Antworten für sinnvoll hälst.
Kannst Du mir da dann mal den Unterschied erklären?
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Daniel, wenn es dir so wichtig ist ... die Kameras mit 100% Sucher gibt es ja.

Mir erscheint dieses "Problem" jedenfalls nicht so gravierend. Meine Kameras zeigen 95% oder 100% oder noch mehr (bei der Sucherkamera ist das Sucherbild größer als der Bildausschnitt) und mit allem komme ich gut zurecht. Die 100% klingen irgendwie so ideal-perfekt, aber die praktische Bedeutung der 100% wird mMn in diesen Diskussionen zu hoch bewertet.
 
Kommentar

kuhldan

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Volkerm,
Du hast ja Recht. Ich habe die 95% ja auch nicht als Problem dargestellt, sondern mich nur über Nikon gewundert.

Viel Spaß Euch allen noch beim Weiterdiskutieren,
Daniel
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
dazu kommt noc, daß die 95% nicht unbedingt die Mitte des Bildes darstellen, sondern ein "frei gewählter Ausschnitt", der von Kamera zu Kamera abweichen kann.

Das ist aber Spekulation, Robby. Und selbst wenn - dann macht man halt ein Testfoto mit der eigene Kamera und vergleicht es mit dem Sucherbild ... und schon weiß man genau, an welcher Seite wieviel fehlt im Sucherbild.
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Bei aller Skepsis die hier mitschwingt, was bedeutet es, dass die D700 "nur" einen 95% Sucher hat?

In der Praxis haben wir Fotolabore, die immer darauf hinweisen, dass ein Teil vom Rand weggeschnitten wird (im Consumerbereich und auch Profibereich). Das Fotopapier hat auch nicht real das Maß, dass wir ein 100%-Sucherbild auch so ohne Beschnitt ausprinten können. Das ändert sich erst dann, wenn wir ggf. weiße Ränder akzeptieren, die wir hinterher abschneiden.

Des Weiteren bleibt die D3 am Markt, so dass sich jeder, der einen 100%-Sucher wünscht oder benötigt, diesen mit dieser Kamera auch bekommt.

Die D700 sollte ja vorrangig als kompaktere, leichtere FX Version am Markt positioniert werden.

Was wäre dem geneigten Käufer denn nun wichtiger gewesen:

1. ein 100%-Sucher aber ohne Blitzgerät im Prismengehäuse?

2. ein 100%-Sucher mit Blitz im Prisma aber deutlich höher aufbauen und damit auch ästhetisch betrachtet in Richtung Gummikuh gehend?

oder die Nikonentscheidung:

3. ein 95%-Sucher, der bei den üblichen Printmedien ohne Folge ist, eine ästhetische, kompakte und bezahlbarere Kamera mit sogar integriertem Blitz?

Ich für mich, habe da eine klare Vorstellung, was ich favorisiere!

Helmut
 
Kommentar
Oben Unten