D70 und VR oder D7D?


Jamboree

Unterstützendes Mitglied
Hallo!
Ich wollte mir eigentlich ein 2,8/ 70 -200mm VR zulegen, die neue Minolta D7D bringt mich aber doch sehr in Zweifel.
Für die D7D zahle ich weit weniger als für das AF-S VR 70-200mm, falls ich dann noch einiges meiner bisherigen Ausrüstung verkaufe, dann ist auch noch eine nette Objektivausstattung drin und da die Minolta- Objektive gerade (noch?) sehr billig gehandelt werden, dürfte da noch ein großer Batzen übrigbleiben.
Nebenbei hätten dann alle Objketive "VR" (heißt bei KoMi "AS").
Ich habe bereits eine A1 und das AS ist wirklich klasse!

Daneben hat die D7D viele weitere schöne Dinge: Edelstahlgehäuse, Batteriegriff auch für Mignonakkus, einen sehr großen "High Eyepoint - Sucher", ein schönes 2,5" TFT, 9 AF- Sensoren,...
Das alles zu einem Preis von 1300! Naja, die D2X wäre ja auch ganz nett, aber das ist dann wirklich unerschwinglich. Die D2H eigentlich auch noch (und dann noch die VR- Optiken...).

Ich fotografiere hauptsächlich Landschaft, Macro (Insekten , Pflanzen, Strukturen), Tiere (v.a. Vögel) und Stimmungen. Bin aber nicht wirklich ein Stativ-mitschleppen Typ!

Meine (Wunsch)- Ausstattung wäre dann : WW- Zoom (17 - 35), lichtstarkes Telezoom (2,8/ 70 - 210), ein 100mm Macro und noch 2 handhabbare Teles (z.B. Sigma APO 4/300 und/ oder 5,6/400 + Telekonverter.
Dieses Set würde mir vollkommen reichen und da bliebe bei einem Verkauf meiner Nikon-Ausrüstung noch eine ganze Menge übrig!

Bei Nikon wäre ein VR 70- 210 mit TK 1,4 oder/ und 2x angedacht.
Dann vielleicht mal eine D200 (mal schaun). Kommt dann aber mit Sicherheit um einiges teurer.
(Von der D200 erwarte ich mir einen wesentlich besseren Sucher (bin Brillenträger), manuelles Fokussieren mit der D70 ist bisher ein echtes Glücksspiel. Ein Anschluß für einen Fernauslöser wäre prima, ein Handgriff natürlich, vielleicht 8MP, mehr AF- Sensoren und schnellerer AF und natürlich ein stabiles und abgedichtetes Gehäuse).

Was denkt ihr, wenn ihr mal kurz die rosa Nikonbrille absetzt?
VR kaufen? Auf eine D200 warten? Oder Umstieg auf KoMi?
Die Optiken gehören ja dem Anschein nach zu den allerbesten (zumindest die Fotomagazine sehen das so!)

Vielen Dank schonmal!

Grüße
Ralph

Bisher
Nikon D70, D1X, DX 18-70, 90mm Macro, HSM 70- 200mm 4/300mm 5,6/400mm
 

Nobody

Auszeit
auf der einen seite finde ich die dynax faszinierend, aber ungeachtet altbekannter ccd duerften sagenhafte 875 kb/s selbst bei einer ultra 2 ein weniger schlagkraeftiges argument sein
 
Kommentar

Jamboree

Unterstützendes Mitglied
Hi!
Woher stammt diese Angabe? Soweit ich weiß speichert die D70 mit um die 4 MB/s und die D1X immer noch mit 2- 3 MP/s. Ist im täglichen Gebrauch, vor allem bei Nef um einiges langsamer als die D70.
Das wäre nun wirklich nicht so genial!
Dass die D1X Nef und JPeg nicht gemeinsam speichert ist auch so ein Kritikpunkt.

THx
Ralph
 
Kommentar

Firelighter

Unterstützendes Mitglied
Ich hatte die Minolta vor kurzem bei einer Messe in der Hand und muss sagen, dass sie sehr gut zu handhaben ist. Der große Monitor fällt sofort ins Auge und macht mich als D70-Besitzer schon ein wenig neidisch. Beim Sucher hatte ich kein so großes Aha-Erlebnis, vieleicht aber auch deswegen, weil ich kurz davor ein F6 in der Hand hatte.

Die Kamera hat einige Vorteile gegenüber der D70, aber leider auch einen großen Nachteil: Minolta hat sich schon einige Zeit aus dem Profi-Geschäft zurückgezogen und so hat man nicht mal gebraucht die Chance, vielleicht das eine oder andere Edelstück zu erhalten.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software