D70 - Objektivglas total verschmutzt!


hmd29

Unterstützendes Mitglied
Gibt es eine Möglichkeit das Glas vorne am Objektiv sauber zu reinigen?
Mein Nikkor 28-80 hatte einige Regentropfen abbekommen, die einen Rand hinterließen. Das habe ich mit einem weichen Poliertuch versucht wegzubekommen, dadurch ist es nur noch schmutziger geworden!
Selbst mit einem Taschentuch hab ich die Linse nicht sauber bekommen.
Was kann ich tun?
 

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
entweder: Microfaser Reinigungstücher
oder: Feuchtreinigungstücher für Objektive
oder: Reinigungsflüssigkeit z.B. von Tetenal mit entsprechendem Tuch
:-D
 
Kommentar

Oppa

Unterstützendes Mitglied
Microfasertücher gibt es günstig bei Aldi, zumindest im Norden.

Grüße
Gregor
 
Kommentar

chrizz

Unterstützendes Mitglied
Vileda Microfasertücher sind sehr gut, müssen allerdings nach paarmaliger Benutzung ausgewaschen werden.

Ich hab mir ein grosses Tuch gekauft und in 4 Teile zerschnitten ... so hab ich 4 Tücher. Wenn eins schmutzig ist bzw. nicht mehr streifenfrei sauber wischt, kommt eben das nächste zum Einsatz.
 
Kommentar

hmd29

Unterstützendes Mitglied
Na dann werd ich mal in ein Photofachgeschäft gehen, danke für die Tipps.
Was ich aber echt nicht begreife, ich habe extra ein Ploiertuch verwendet, mit dem man Dias reinigt! :roll:
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
es gibt imprägnierte und nicht imprägnierte Reinigungstücher. Die ersteren hinterlassen einen unschönen Schmierfilm und sind nicht für die Objektivreinigung gedacht.
lg WolframO
 
Kommentar

hmd29

Unterstützendes Mitglied
Dann hab ich sowas wohl benutzt...
Das krieg ich aber hoffentlich wieder mit den mir empfohlenen Tüchern weg?
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Ich habe vor Urzeiten mal ein Optiktuch gekauft (etwas in der Art, wie man es für Brillen benutzt) und das benutze ich heute noch. Ich hauche das Glas an, putze mit dem Tuch kurz rüber und hauche noch einmal auf das Glas. Und gut ist.

Bei starker Verschmutzung nutze ich die Hama-Tinktur "HTMC-Special".

Bisher bin ich damit gut gefahren.
 
Kommentar

Maik

Unterstützendes Mitglied
...ich habe das Gefühl, dass das 18-70DX ziemlich empfindlich mit Schlieren
und Belag ist: ich habe meine D70 jetzt zwei Wochen und ich kann mich nicht
erinnern an meinen anderen Nikkoren derart herumgewischt und poliert zu
haben.
Auffällig ist, dass die Schlieren nur besonders hartnäckig wegzureiben sind.
Ich frage mich ob das auf die Dauer gut ist, oder ob ich bei dem Objektiv das
erste mal einen 'permanenten Filter' vorschraube...
Wie sind Eure Erfahrungen mit einem Skylight oder UV- Filter an der D70 ?
Welcher Typ ist empfehlenswert (Hersteller ?), slim oder nicht- slim ? Wie sehen
die Bilder aus ?

Viele Grüße,

Maik
 
Kommentar

Oppa

Unterstützendes Mitglied
Also Leute,

was macht ihr denn mit euren Objektiven. Ich hab meine D70 seit 4 Monaten und die hat noch kein Putztuch gesehen (obwohl ich auch eins habe :eek: )
Die Kamera ist zum arbeiten da...und doch nicht zum Putzen :mrgreen:


Gregor
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
>...Die Kamera ist zum arbeiten da...und doch nicht zum Putzen ...<

Genau!

Ich hab' mal von einem Typen gehört, der sein Motorrad nur bei blauem, wolkenlosem Himmel aus der Garage geholt hat und meist nicht sehr weit von zu Hause weggefahren ist, damit er bei dem leisesten Anzeichen von Regen, seinen kostbaren "Hobel" wieder in der Garage hat. Nach jedem Mini-Ausflug wurde das Gerät natürlich geputzt und gewienert...

Also Leute, nicht so viel Putzen sondern raus und Bilder machen!!

Ich putze meine Objektive nur wenn sie arg dreckig sind. Anhauchen und weiches Tuch reichen meist. Der "Lens-Pen" hilft bei etwas hertnäckigeren Verschmutzungen.

Guten Durchblick!

Hobbs
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Das meine ich aber auch... Ich geh nicht gard zimerlich mit meinen Objektiven und meiner Kamera um. Beim Objektivwechsel gehe ich auch nicht in den OP oder Überdruckraum... dennoch hatte ich noch nie Probleme mit Verschmutzungen. Die erste und einzigste Sensorreinigung machte ich erst nach 8.000 Auslösungen. Auf der Mattscheibe sind ein paar Fusseln, aber die stören nicht sonderlich, wil ich mich auf Motiv Konzentriere. Die Objektive werden mal abgepinselt, wenn mal ein "Staubeinsatz" angesagt war. Anders sieht es bei den Filtern aus. Da ich scheinbar nicht so das Feingefühl in den Fingerspitzen habe, tatsche ich schon mal auf die Filter... meistens beim draufschrauben... oder auspacken... :)
 
Kommentar
D

Denis

Guest
ja genau, was eine richtige nikon ist - muss was aushalten:


cu dns :)
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Re: RE: D70 - Objektivglas total verschmutzt!

denis_f5";p="11943 schrieb:
ja genau, was eine richtige nikon ist - muss was aushalten:


cu dns :)
Und wenn Du das nächste Mal beim "Linkposten" einer solchen Fotoserie vorher keine WARNUNG aussprichst, muß ich Dir leider Forum-Verbot erteilen!:)

Die Serie ist ja total klasse und abgefahren!

Bitte nicht löschen, oder für dieses Forum bitte archivieren!!!

Wer diese Serie noch nicht gesehen hat, unbedingt "klicken"!!!:)

Danke dafür! Bewerbungsschreiben an Nikon ist schon unterwegs?:)
 
Kommentar

Bluemall

NF Mitglied
Hallo,
Dennis H, Lisa is exquisa!

ich wollte vor einer Woche auch schon posten, da bin ich nämlich mit meinem Fotokoffer auf einer Treppe gestolpert und später als ich den Objektivdeckel von dem Nikkor DX 12-24 abnahm fielen mir alle Glasscherben des Schutzfilters " heliopan ES 77 Protection SH-PMC"
entgegen.
Zum Glück war kein Kratzer auf dem Objektiv und Kamera sowie Objektiv hatten durch den Treppenaufprall keinen Schaden genommen!

Jetzt weiss ich nicht, ob mein zweites Protection Glas ( so um die 49 Euro)an einem anderen Objektiv diesem zur Gefahr werden könnte oder es doch in der Lage ist, das Objektiv vor Schaden zu bewahren.
Fingerabdrücke sind ärgerlich aber leicht zu beseitigen, grobe Gewalteinwirkung besteht das Objektiv unter dem Deckel scheins besser als das dünne Schutzglas.

Ich habe nicht getestet, ob die Fotoergebnisse mit und ohne Schutzglas identisch sind.

Gruß B.
 
Kommentar

Maik

Unterstützendes Mitglied
Hm.

Ich weiss ja nicht wo ihr Eure D70 verwendet,
aber ich bin damit eher beruflich unterwegs und da kommt es wie letzte Woche
z.B. mal vor, dass ein Beitrag für den NDR bei -3 Grad, Nebel und leichtem
Schneetreiben gedreht wird (im Filmteam), die D70 kommt für die Pressefotos
mit, d.h. raus in die Kälte, eine Stunde drehen, rein ins Auto ein bischen aufwärmen,
die seltenen Seeadler tauchen plötzlich auf, das Team stürzt aus dem Auto um die
Kamera aufzubauen, der Tonmann und Fotograph (in dem Falle ich) hinterher,
Equipment um den Hals, das Gerödel in den Griff kriegen, schnell die Kamera
hoch um das fliegende Viech noch zu erwischen; -und: Objektiv beschlagen,
es bilden sich schon Eiskristalle auf der Oberfläche, schnell weil nichts anderes
zur Hand mit dem Hemd gewischt, die Seeadler sind weg und wieder rein ins
Auto, die Kamera beschlägt wieder, usw. usf.

Ich hab das vorher mit der F4 durchgemacht und dem StiNo 35-105, das ist zwar auch
beschlagen, aber nach ein paar Minuten hat sich das Beschlagene verzogen und
die Linse war klar. Bei dem 18-70DX bleiben quasi immer Schlieren... Das Wischen
mit dem Hemd hat das 'alte' 35-105 auch immer klaglos und ein paar Jahre lang
ertragen. Da hatte ich so ein Problem nie.
Ich meine die Vergütung der neuen Linse ist 'rauher' und Beschlagempfindlicher
(bezogen auf zurückbleibende Schlieren) wenn ich das so umschreiben kann.
Demzufolge durfte ich bei der Linse schon exzessiv putzen, was vorher einfach
nicht vorkam (zwei Minuten warten, Beschlag verzog sich und gut war...)
Ist bloss eine Beobachtung.

M.
 
Kommentar
M

martin-f5

Guest
eine live doku von der drf-fuwa = fotografieren unter widrigsten Außenbedienungen
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software