D70 gegen D2h

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
R

Robby

Guest
Hallo,

ich überlege, meine D70 gegen eine D2H einzutauschen ( D2X ist leider viel zu teuer für mich !). Dazu habe ich ein paar Fragen :

  • 1.) Ist die AF-Geschwindigkeit mit "Stangenobjektiv ( 80-400 VR)" bei der D2H viel schneller und treffsicherer ?
    2.) Sind allgemein bei NEF Unterschiede in der Bildqualität festzustellen ?
    3.) Reichen die 4.1 MP wirklich für Vergrößerungen bis A3 aus ?
    4.) Ist die Dynamik bei der D2H größer als bei der D70 ?
    5.) Wie ist der Vergleich bei JPEGs zwischen den Kameras ( ASIC) ?
    6.) Funkt. i-TTL bei der D2h besser als bei der D70 ( halt drauf und Schluß wie bei der guten alten F90 und Co. für Feten)

Vielen Dank für Eure Infos ,Tips und Meinung (!)

Robby
 
Anzeigen

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich kann Dir leider keine Vergleichsargumente liefern, da ich nie ein D70 hatte.

Ich kann aber immerhin soviel sagen:

Der AF ist auch mit Stangenobjektiven sehr schnell und treffsicher.
Die Bildqulität ist bei NEF und JPG sehr gut.
4.1 MP reichen aus - nur wenn man Ausschnitte machen will, wünscht man sich manchmal mehr.
i-TTL funktioniert fantastisch. Mit SB-800 und VR 24-120 super scharfe und ausgewogen belichtete Bilder auf Festen gemacht.
 
Kommentar

sagagon

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hai Robby,

vor ca. einem Jahr habe ich die D70 gegen eine D2H getauscht und ich würde es dir wärmstens empfehlen.
Es liegen einfach Welten zwischen diesen Kameras. Tue dir selbst den Gefallen und zögere nicht länger mit der Entscheidung pro D2H.


Gruß aus dem Norden,
Michael
 
Kommentar
M

martin-f5

Guest
Salve Robby,

meine großer Bruder hat auf mein Anraten hin die D70 gekauft, ich selbst nutze die D2H.
Wenn wir beide losziehen und am Abend die Bilder vergleichen sind eigentlich keine Unterschiede am Bildschirm auszumachen.
Nur da wo der Fotograf mit denken muss, Spot Messung oder ähnliches, ist er im Nachteil.

1. er versteht dies noch nicht so richtig
2. an der D2h ist das Bedienen einfach professionell gelöst

Ob die Bildqualität unterschiedlich sein wird, wenn ein Profis mit beiden Kamera arbeitet, wage ich zu bezweifeln, zumal die D70 eine höhere Auflösung hat.

Mir persönlich liegt die D2H besser in der Hand, sie ist wie eine F5 bedienbar und hat einen super genauen Autofocus.
Ich benutze mit der D2H sehr häufig mein MF 100mm Macro Objektiv und einen betagten Metzblitz, dies alles ist mit fotografischen Kenntnissen nutzbar. Bei der D70 leider nicht.


Die D2H ist halt leider nur etwas teurer...
 
Kommentar
Oben Unten