D50


ME-Super

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
wollte mal fragen, was ihr so von der bald kommenden Nikon D50 haltet?

Eine Alternative zu der D70 (man beachte den Preis)???
 

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Die D50 wird sicherlich qualitativ genauso gute Aufnahmen liefern wie die D70 / D70s. Jedoch würde ICH die paar Euro zur D70 (ohne "S") dennoch drauflegen, da die D50 doch an einigen Stellen abgespeckt wurde (keine Abblendtaste, nur SD-Karten).
Alleine die Tatsache, dass nur SD-Karten verwendet werden können, wäre für mich (wohlgemerkt: nur für mich!) ein Ausschlußkriterium, da diese Karten nicht in den gleichen Kapazitäten wie CF-Karten angeboten werden (bei CF geht's mittlerweile bis 8 GB, bei SD hört's zur Zeit noch bei 1 GB auf), ebenso kann man Microdrives nicht verwenden.
Ansonsten: für viele sicherlich der ideale, günstige Einstieg in die DSLR Welt.

Hobbs
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Nikons Entscheidung für SD-Karten finde ich ein wenig ungeschickt. So wird die D50 als Zweitbody für den einen oder anderen Besitzer einer größeren Kamera unattraktiv.
 
Kommentar

ME-Super

Unterstützendes Mitglied
In Berichten wurde der Umstieg auf SD Karten eher gelobt, aber das mit dem Zweitbody leuchtet ein.
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Die Sache mit den SD Karten in der D50 verstehe ich auch nicht. Macht sie wirklich zum Aussenseiter wenn man schon Nikon Kameras hat.

Ich dachte daran sie fuer IR Fotos umzubauen und exklusiv dafuer zu verwenden.
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Jupp. Und "Aufsteiger", die mit der D50 Blut geleckt haben, müssen dann wieder andere Karten kaufen. CF ist doch ein netter Standard ohne Nachteile. Was bringt denn SD für Vorteile mit sich? Die Abmessungen der Karte spielen doch in einer SLR keine Rolle.
 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Re: RE: D50

Patrick";p="20903 schrieb:
Jupp. Und "Aufsteiger", die mit der D50 Blut geleckt haben, müssen dann wieder andere Karten kaufen ...
Wer dann angefixt ist, den hat Nikon doch sowieso schon am Haken, d.h. der wird sich dann wohl oder übel halt noch CF-Karten kaufen. Ich denke Nikon zielt eher auf die breite Masse der Kompaktknipsenbenutzer ab, und da gibt es doch schon viele die bereits SD-Karten haben. Wenn sie diese nun weiterverwenden können, dann kommt die D50 billiger als eine Einsteiger DSLR die CF Karten benutzt. D.h. die Einstiegshürde wird herabgesetzt. Nett wäre es, würden sowohl SD als auch CF Karten passen. Die SD Karten könnte man dann in den Schlitz vorne, der durch das Fehlende Rad entsteht, einschieben. Huch, ich hab Jehova gesagt :stumm:

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

ME-Super

Unterstützendes Mitglied
Auch wenn euch solche Fragen bald nerven müssen, muss ich sie trotzdem stellen. Denn nirgendwo finde ich so viele Meinungen wie hier.

Folgendes Problem:
Bin kurz davor ein DSLR für höchstens 1000€ zu kaufen.

Jetzt habe ich in einem Fotoladen eine D70 mit dem 18-70 für 999€

und beim Promarkt eine D50 mit dem 18-55 und 1GB SD-Karte für 850€
gesehen.

Was sollte ich nach eurer Meinung nehmen?
Wie teuer sind CF-Karten und welche Größe sollte man da schon nehmen?


Und noch eine andere Frage:
Die D70 hat einen 1005-Pixel-RGB Sensor.
Die D50 einen neuen 420-Segment-RGB Sensor.

Welcher ist besser? Sind mit 420, 420Pixel gemeint?


Hoffentlich habt ihr Zeit und Lust euch die Mühe zu machen mir zu helfen.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Hallo ME-Super (klingt irgendwie nach 'ner uralten Pentax-Kamera),

ICH (persönliche Meinung) würde zum D70-Kit greifen.
Du hast damit ein vielseitigeres Objektiv (70 statt 55mm am langen Ende machen schon einen Uterschied, die Lichtstärke ist auch besser) und eine Kamera, die etwas weniger "abgespeckt" ist als die D50.
Hinsichtlich der erzielbaren Bildqualität wird es keine sichtbaren Unterschiede geben, da beide auf demselben Sensor und wahrscheinlich auch auf derselben Hard- u. Software basieren.
Die Verwendbarkeit von CF-Karten bei der D70 erhöht aber die Möglichkeiten zum Speicherausbau (CF sind in höheren Kapazitäten verfügbar als SD-Karten).
Was die Kartengröße angeht: wenn Du vorhast, hauptsächlich JPEGs zu machen, wird am Anfang wahrscheinlich auch eine 512 MB Karte genügen. Wer aber das volle Potential der Kamera ausnutzen möchte, wird auch RAWs machen wollen und dann wird's auf der 512er Karte bald eng. Ich würde eine 1 GB Karte empfehlen. Z. B. die SanDisk Ultra II 1 GB, die bei manchen Versandhändlern schon um 85-90 Euros (+ Versand) zu haben ist und bei Serien- JPGs (Sportaufnahmen mit 3 Bilder/sec) nicht so schnell an die Grenzen kommt.
Vergiss das mit dem 1005 Pixel vs. 420 Segment Sensor. Das ist für meinen Geschmack Marketing-Bullshit! Beides wird sehr gute Ergebnisse liefern.

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung!

Hobbs
 
Kommentar

Jo_Wal

Unterstützendes Mitglied
Hallo ME-Super,

nachdem ich nun eine Woche mit einem Pressexemplar D50 herumspielen konnte, kann ich dir folgenden Hilfen geben:

In der Bildqualität ist mit dem 18-70! praktisch kein Unterschied zur D70 fest zu stellen. Die Kitobjektive stehen noch nicht zur Verfügung, so dass ich hierüber keine Aussagen machen kann.
Der Belichtungsmesser der D50 hat 420 Messzellen und damit weniger als die 1024 der D70. Mit Marketing haben diese Angaben also nichts zu tun. In der Funktion ist kein wesentlicher Unterschied fest zu stellen. Dafür kann man bei der D50 die Messmethode nur noch im Menü einstellen, denn der entsprechende Knopf ist weggefallen. Das wiederum ist ein echter Nachteil.
Viele Bedienfunktionen, die man bislang an der Oberfläche fand, sind im Menü verschwunden und das nervt etwas, wenn man es besser kennt.
Die Entscheidung für SD ist aus der Sicht der DSLR-Nutzer unerklärlich, aber die meisten Käufer werden Aufsteiger aus der Kompaktliga sein und da ist SD sehr verbreitet. Ich nutze allerdings immer schon lieber mehrere kleine Karten und einen Massenpseicher, als eine große Karte. Das ist ökonomischer, flexibler und birgt ein geringeres Risiko bei Kartendefekten.

Beste Grüße

Jo
 
Kommentar
A

Alton

Guest
Re: RE: D50

ME-Super";p="21405 schrieb:
Hoffentlich habt ihr Zeit und Lust euch die Mühe zu machen mir zu helfen.
Deshalb sind wir ja hier :wink:

Wenn du es finanziell einrichten kannst, nimm die D70. Es wird dir mehr Freude bereiten.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
>...Der Belichtungsmesser der D50 hat 420 Messzellen und damit weniger als die 1024 der D70. Mit Marketing haben diese Angaben also nichts zu tun. In der Funktion ist kein wesentlicher Unterschied fest zu stellen...<

So war's auch gemeint! Es wird keinen Unterschied machen, ob da ein 1005 oder 420-Pixel/Zellen-Sensor werkelt. Als Verkaufsargument zugunsten oder Ungunsten der einen oder anderen Kamera könnte dies höchstens Marketing-Leuten einfallen.

Im Übrigen müsste sich die D70 doch mittlerweile (inkl. 18-70er Objektiv) ein Stückchen weiter von der 1000 Euro Grenze entfernt haben, da nun ja die D70s am Markt ist - oder ? Ich würde auf jeden Fall noch ein bisschen Preise-Vergleichen spielen!

Gruß

Hobbs
 
Kommentar
A

Alton

Guest
Re: RE: D50

Jo_Wal";p="21428 schrieb:
Der Belichtungsmesser der D50 hat 420 Messzellen und damit weniger als die 1024 der D70.
Beste Grüße
Jo
420 gegenüber 1024 stimmt so aber nicht.

Einmal sind es 420 Segmente und einmal 1005 Pixel. Und wie Hobbs schon sagte, alles ein wenig Marketing.

Meine F100 hat schließlich nur 10 Segmente :cry:
 
Kommentar

ME-Super

Unterstützendes Mitglied
Danke für die schnellen Antworten.

Ich werde mir die Preisentwicklung der D70 bei vers. Händlern ansehen und dann spontan entscheiden welche ich nehme.
Neige auch zu der D70.

Macht es einen großen (schnelleren) Unterschied zw. USB 1.1 der D70 und der USB2 der D50?
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Jetz weiß ich auch endlich, wieso die D70 keine Belichtungsmessung mit Alteisen erlaubt. Sie hat 1005 Meßzellen (Pixel) und die alten Nikkore wurden ja für eine einzige SPD-Zelle entwickelt - das kann nicht zusammenpassen. :-D

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Hallo ME,

grundsätzlich sollte USB 2.0 deutlich schneller als USB 1.1 sein - ob dies durch die Kamera-Software der D50 tatsächlich erreicht wird, kann ich Dir nicht sagen.
Ich lese die Daten immer direkt von der CF-Karte meiner D70 in den PC ein. Hat Dein PC keinen eingebauten Kartenleser, kaufst Du halt einen für < 8,-- Euro. Ich glaube, der Transfer direkt von der Speicherkarte sollte aber die flotteste Möglichkeit sein.

Gruß

Hobbs
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: D50

ME-Super";p="21435 schrieb:
Macht es einen großen (schnelleren) Unterschied zw. USB 1.1 der D70 und der USB2 der D50?
Die D70 hat aber USB 2.0

Du meinst wahrscheinlich die Übertragungsgeschwindigkeit. Die muß nicht die maximal mögliche sein, der USB 2.0 Standard definiert doch ein klein wenig mehr.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Hmm, die Übertragungsgeschwindigkeit meiner D70 via USB-Kabel ist für meinen Geschmack ziehmlich lahm. Das kann kein USB 2.0 sein. Vielleicht verwechselst Du die D70 mit der D70s ("s" für mehr speed ?).

Hobbs
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Re: RE: D50

AndreasH";p="21499 schrieb:
ME-Super";p="21435 schrieb:
Macht es einen großen (schnelleren) Unterschied zw. USB 1.1 der D70 und der USB2 der D50?
Die D70 hat aber USB 2.0

Du meinst wahrscheinlich die Übertragungsgeschwindigkeit. Die muß nicht die maximal mögliche sein, der USB 2.0 Standard definiert doch ein klein wenig mehr.

Grüße
Andreas
Sorry, nicht ganz korrekt, die D70 macht real USB 1.1! Das ist aber seit Erscheinen der Kamera eigentlich bekannt.
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: D50

Klaus Harms";p="21506 schrieb:
Sorry, nicht ganz korrekt, die D70 macht real USB 1.1! Das ist aber seit Erscheinen der Kamera eigentlich bekannt.
Durch ständige dumpfe Wiederholung wird diese Aussage nicht wahrer.

Es gibt USB 2.0 in verschiedenen Geschwindigkeiten:
High-Speed 480 Mbps
Full-Speed 12 Mbps (bei der D70!)
Low-Speed 1.5 Mbps

Trotzdem ist und bleibt die Schnittstelle der D70 USB 2.0, sorry. Nachzulesen ist das zum Beispiel hier:

Nur ein Zitat:
It is important to note that the statement "This device has USB 2.0" does NOT mean "This device supports High-Speed". It means "This device is compliant with Rev 2.0 of the USB spec, in which High-Speed support is optional". It is entirely legit for a product to be "USB 2.0" and still only run at "Full Speed", not "High-Speed".
Hier gibt's die Spezifikationen:


Grüße
Andreas
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software