D40(x) wird von D60 abgelöst?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Silverstar

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

im Moment ist hier im D40(x) - Forum etwas Ruhe eingekehrt und bietet vielleicht Zeit für eine Diskussion.
Aufgrund einiger Beiträge könnte man annehmen, daß die D60 die D40(x) langsam von ihrem Platz als Einsteigerkamera verdrängt?

Die D40(x) bietet ja in vielen Punkten ein unbestechliches Preis-Leistungsverhältnis und ich frage mich, ob die D60 durch ihre (D80-)Zusatzfunktionen wirklich besser ist und den höheren Preis rechtfertigt?
(Nach fast einem Jahr auf dem Markt kann man bestimmt mehr sagen)
Könnte man dann nicht gleich die D80 kaufen?

Gruß: Jochen :)
 
Anzeigen

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Wie kommst du auf "D80-Zusatzfunktionen"? Von dem, was die D60 von der D40x unterscheidet, finde ich eigentlich nix in der D80 bzw. umgekehrt auch nicht.

Eher wäre die Frage, warum bzw. wie lange Nikon das alte Gerümpel wie D40, D40x, D80 und D200 noch anbietet (hab ich was vergessen?). Gut, die D40 hat noch ihre Berechtigung für die, die noch einen 15-Zoll-Monitor ihr Eigen nennen... :hehe:
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Aufgrund einiger Beiträge könnte man annehmen, daß die D60 die D40(x) langsam von ihrem Platz als Einsteigerkamera verdrängt?
Die D60 hat der D40, D40x und D80 z. B. den Staubrüttler und Active D-Lighting voraus. Das dürfte für Einsteiger recht angenehm sein. Was gibts daran nun zu diskutieren? :p
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Die D60 hat der D40, D40x und D80 z. B. den Staubrüttler und Active D-Lighting voraus. Das dürfte für Einsteiger recht angenehm sein. Was gibts daran nun zu diskutieren? :p

Korrektur: die Stau-Brüttler werden den Einsteigern von Herstellern und den Testern in den Computerzeitungen als notwendig aufgeschwatzt.
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das kannst Du gerne sehen wie Du willst, ändert aber nichts daran, dass die D60 das nunmal hat, und die anderen erwähnten Kameras nicht.

Und ich persönlich bin sicher, dass sich der eine oder andere Flusen auf dem Sensor auch bei mir mit einem Rüttelschüttel hätte entsorgen lassen - ohne das für Einsteiger sicherlich erstmal heikel anmutetende Gefummel mit der Wartungsstellung des Spiegels usw. anzufangen.
 
Kommentar

Ralf B.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Aufgrund einiger Beiträge könnte man annehmen, daß die D60 die D40(x) langsam von ihrem Platz als Einsteigerkamera verdrängt?

Ich dachte bislang immer die D60 hätte die D40x auch ganz offiziell abgelöst :nixweiss:

Habe ich da was verpasst?

Ansonsten ist Deine Beobachtung ja vielleicht nicht so ganz überraschend ... :D:fahne:

Gruß
Ralf
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
Registriert
Eher wäre die Frage, warum bzw. wie lange Nikon das alte Gerümpel wie D40, D40x, D80 und D200 noch anbietet

Die D40 hat noch ein paar zusaetzliche Alleinstellungsmerkmale: Blitzsynchronzeiten ueber 1/250s moeglich und nur 6MP und damit die Vorteile der geringeren Pixeldichte/Flaeche. Das bei vielen so beliebte Suppenzoom 18-200VR zeigt die beste Bildqualitaet in der Kombination mit der D40. Selbst bei identischem Preis, wuerde ich die D40 einer D60 vorziehen.
 
Kommentar

Silverstar

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Eher wäre die Frage, warum bzw. wie lange Nikon das alte Gerümpel wie D40, D40x, D80 und D200 noch anbietet (hab ich was vergessen?). Gut, die D40 hat noch ihre Berechtigung für die, die noch einen 15-Zoll-Monitor ihr Eigen nennen... :hehe:

Oh, -ich glaube, ich habe doch ein untergründiges Thema angeschnitten! :winkgrin: Eigentlich wollte ich nur wissen, wie sich die D60 gegenüber der D40(x) bewährt hat, aber bekanntlich vergeht ein Jahr ja recht schnell. Was vor einigen Monaten noch gelobt wurde, scheint nunmehr nur noch antiker Schrott zu sein?

Ich bin zwar nicht über alle technischen Details sowie gewisse Vor-u. Nachteile der Kameras informiert und auch der Meinung, Nikon sollte im Sortiment mal ein wenig aufräumen, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß die D40 im Gegensatz zur D60 nun derart schlecht abschneidet, was diese herablassende Ansichtsweise rechtfertigt. (Mit teureren Kameras kann man sie sowieso nicht vergleichen)

Ich werde meine D40 auf keinen Fall wegwerfen, denke aber schon manchmal an eine bessere Kamera.

Gruß: Jochen :)
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich werde meine D40 auf keinen Fall wegwerfen, denke aber schon manchmal an eine bessere Kamera.
Bleib bei der D40. So lange, bis Dir WIRKLICH was fehlt. Dann wirst Du feststellen, dass das, was Dir fehlt, vermutlich in der D300/D700 zu finden ist. :hehe:

Und wenn man ein 6mpx auf A3 ausbelichtet neben einem 10mpx zeigt erkennen doch eh die meisten Leute keinen Unterschied...
 
Kommentar

Silverstar

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

ich bin mit der D40, wie schon mal gesagt, sehr zufrieden und sie reicht für meine Zwecke vollkommen aus. Das einzige, worüber ich mich schon etwas ärgere, ist die Belichtungsmessung (Matrix) bei Landschaftsaufnamen.

Teilweise ist der blaue Himmel weiß oder der Vordergrund zu dunkel und ich muß dann zwei bis drei Aufnamen machen (mit Belichtungsspeicher), bis es gelingt.

Gibt es bei der D60 u. aufwärts da weniger Probleme?

Gruß: Jochen :)
 
Kommentar

dazz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ich bin grad auf der suche nach unterschieden zwischen der d60 und der d40x. hab mir am freitag mal beide im laden angeschaut und die hamm ja sogar beide genau das gleiche gehäuse. der verkäufer konnte mir keinen unterschied zwischen beiden kameras nennen (war wohl nur azubi und cheffe am pause machen). die mir bis jetzt bekannten unterschiede sind bei der d60 die sensorschüttelfunktion und active d lightning. ich versteh grad die welt irgendwie nicht mehr da beides 10 mp kameras im gleichen gehäuse mit nahezuh den gleichen funktionen und einstellungen fürs gleiche geld von nikon angeboten werden.

gibt is irgendeinen spürbaren unterschied zwischen bedienung, bildqualität oder rauschverhalten oder sollte man kaufen was man gerade ein paar euro günstiger im angebot bekommt?

meine freundin is von der d80 ziemlich begeistert und hätte seit langem auch gerne eine dslr. zu weihnachten möchte ich ihr nun den wunsch erfüllen :hehe
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
gibt is irgendeinen spürbaren unterschied zwischen bedienung, bildqualität oder rauschverhalten oder sollte man kaufen was man gerade ein paar euro günstiger im angebot bekommt?

meine freundin is von der d80 ziemlich begeistert und hätte seit langem auch gerne eine dslr. zu weihnachten möchte ich ihr nun den wunsch erfüllen :hehe

Ehhm, wenn ich den zweitletzten Satz lese und dann noch an den grade tiefen D80-Ausverkauf-Preis denke, dann ist das doch mehr als nur ein Wink mit dem Zaunpfahl: Du sollst eine D80 kaufen! Es sei denn, es scheitert an den paar Euros Aufpreis.
 
Kommentar

kriechstrom

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Jochen,

wurde schon gesagt und ist sicher nicht für alle interessant aber: die D40 hat wie die D50 und D70 beliebig hohe Blitzsynchronzeiten - das kann keine andere Nikon und bei den Canonisten sieht's da auch düster aus. Ein Feature, welches dem Tagesstrobisten doch sehr entgegenkommt.

Ansonsten finde ich 6 MP ausreichend und die Rauschperformance ist bis 1600 überzeugend.

Viele Grüsse
benjamin
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Jochen,

wurde schon gesagt und ist sicher nicht für alle interessant aber: die D40 hat wie die D50 und D70 beliebig hohe Blitzsynchronzeiten - das kann keine andere Nikon und bei den Canonisten sieht's da auch düster aus. Ein Feature, welches dem Tagesstrobisten doch sehr entgegenkommt.
Dazu sollte man aber auch wissen, das dieses "Feature" bei Anwendungen ohne Blitz auch Nachteile haben kann. Da der 2. Verschlussvorhang nicht real ist, sondern elektronisch gebildet wird, kann es bei Bildern bei der die Sonne auf dem Bild ist zu "blooming" kommen. Das sind unschöne Auswüchse um die Sonnescheibe, welche bei einem konventionellen Verschluss i. d. R. nicht vorkommt.
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
@ dazz: wenn Deine Freundin JPEG fotografieren will ist sie bei der D60 wegen Active D-Lighting meiner Meinung nach besser aufgehoben...
 
Kommentar

dazz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ja sie würde erstmal ausschliesslich jpeg knipsen und mit dem manuellen modus nur beim vorbeidrehen in berührung kommen. die kamera soll in erster linie ihre kompaktknipse durch gute bildqualität ersetzen und dabei "recht" klein bleiben. geld spielt zur zeit eine sehr erhebliche rolle, sonst würde ich ihr meine d80 geben und mich bei der d90 aufwärts umschauen.

leider hat sie sich schon so sehr an 10 megapixel gewöhnt dass sie ungern auf 6mp zurückgeht (d40) :motz:

wenn sie irgendwann doch mehr möchte bekommt sie meine d80 und ich muss wohl oder übel zur d90/200/300 greifen :hehe::winkgrin:


hab d-lightning leider noch nie benutzt oder im einsatz gesehen, aber wenn dadurch der ausschuss gesenkt wird ist die d60 mein favorit
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bitte nicht D-Lighting mit Active D-Lighting verwechseln (meiner Meinung nach hat sich Nikon mit der Namensgebung keinen Gefallen getan)... JPEGs werden durch ADL besser, ja.
 
Kommentar

dazz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hmmmm wenn ich mich richtig erinnere hat die d80 d-lighting und dient zum nachträglichen "aufbessern" des schon entstandenen bildes.

die d60 hingegen active d lighting, das schon bei der aufnahme des bildes wirksam wird?? oder befind ich mich auf dem holzweg :confused:
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten