D40 Welches Zubehör sollte folgen


Julian Heuri

Unterstützendes Mitglied
Hallo

Wie vielleicht schon bekannt ist, besitze ich die D40. Ich habe dazu das Kitobjektiv 18-55mm und seit letzter Woche zusätzlich das VR 55-200mm DX. Ein Fernauslöser und Stativ ist auch vorhanden.

Momentan habe ich gerade kein Geld mehr übrig, leider:frown1:, aber wenn es wieder reicht, dann möchte ich gerne weiter investieren... Ich möchte gerne noch ein lichtstarkes 50mm Objektiv und ein Blitzgerät um über die Decke blitzen zu können. Da ich mir vermutlich nicht beides auf einmal werde leisten können, habe ich ein paar Fragen:

1. Zuerst das Objektiv oder zuerst das Blitzgerät kaufen???
2. Objektiv 50mm / f1.8: reicht es, das manuelle zu wählen, da ich ja sowieso keinen AF an der D40 benutzen kann und ist das Objektiv günstiger ohne AF als mit??
3. Blitzgerät: Eher das SB-400 oder besser das SB-600?
 

Bernd_D

Unterstützendes Mitglied
1. Zuerst das Objektiv oder zuerst das Blitzgerät kaufen???
Kommt wohl darauf an, was du öfter benötigst ;)

2. Objektiv 50mm / f1.8: reicht es, das manuelle zu wählen, da ich ja sowieso keinen AF an der D40 benutzen kann und ist das Objektiv günstiger ohne AF als mit??
Was ich bisher so gelesen habe und auch aus eigener Erfahrung sagen kann ist, dass das manuelle fokusieren mit der D40 ziemlich schwierig bzw. nahezu unmöglich ist. Zumindest geht es mir so.

3. Blitzgerät: Eher das SB-400 oder besser das SB-600?
Wenn, dann wohl eher den SB-600. Du könntest dir aber auch mal die Blitze von Metz ansehen, die haben etwas vergleichbares im Angebot das iTTL unterstützt und günstiger ist. Aber das hat mich weiter nicht interessiert, ich verzichte auf den Blitz.
 
Kommentar

Julian Heuri

Unterstützendes Mitglied
Hallo! Wenn man mühe hat, dann sollte man auf das Licht unten links im Sucher achten.... Habe ich gestern hier im Forum herausgefunden.... Ich meine das licht, welches anzeigt, ob die Kamera bereit ist zum auslösen... Wenn man nämlich ein Objektiv manuell betreibt, dann kann erscheint dieses grüne Licht immer dann, wenn das Objektiv (zumindest nach Meinung der Kamera) scharf eingestellt ist. Finde ich praktisch....

Was mich nur wundert ist, woher die Kamera denn weiss, ob scharfgestellt wurde oder nicht... Das scheint ja doch nicht mit dem Autofokus zusammen zu hängen.

Ich freue mich auf weitere Anregungen dazu, ob Blitzgerät oder Objektiv!

Gruss Julian
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Mit dem Objektiv würde ich noch warten. Es wird gemunkelt, dass dieses Jahr noch etwas von Nikon kommen soll.
Ein SB600 oder SB800 ist immer eine gute Investition. Die Bilder bei Familienfeiern, etc. werden dadurch deutlich besser.
 
Kommentar

ykohwai

Unterstützendes Mitglied
Hallo Julian,

mit manuellen Objektiven hast Du an Deiner D40 auch keine Belichtungsmessung, da die keine CPU haben, meine ich mich zu erinnern.

Gruß

Martin
 
Kommentar

Julian Heuri

Unterstützendes Mitglied
Etwas das dann entweder AF mit der D40 ermöglichen würde, oder eben VR hätte...???

Und bei 50mm und ebenso lichtstark???

Gruss Julian
 
Kommentar

Horschtl

Aktives NF Mitglied
Hallo Julian,

50mm Brennweite hast du ja schon, ich würde erst mal einen
Blitz kaufen. Für ganz sparsame gibt es noch Blitzgeräte
von Cullmann oder Soligor mit i-ttl Steuerung, über deren
Qualität kann ich aber nix sagen.
Auch ich interessiere mich für ein Festbrennweiten Objektiv,
muss aber noch kräftig sparen, da ich auf den AF nicht
verzichten will! Sicher werden in nächster Zeit die Preise
für Objektive mit AF Motor durch viele Neuerscheinungen
und größeren Stückzahlen sinken.

Viele Grüße

gerhard
 
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Würde an deiner Stelle auch den Blitz den 50ern vorziehen. Kauf dir aber wenn den SB-600, davon hast du mehr. In den Raum würde ich allerdings noch das Sigma 30/1.4 werfen. Tolle Optik und an der D40 funktioniert auch der AF.

Was mich nur wundert ist, woher die Kamera denn weiss, ob scharfgestellt wurde oder nicht... Das scheint ja doch nicht mit dem Autofokus zusammen zu hängen.
Doch, hängt beides zusammen. Die D40 hat ja aber bekanntlich keinen AF Motor zum Fokusieren. Die Sensoren im Kameraboden für den Phasenvergleich des AF-Systems funktionieren aber nach wie vor, weshalb auch der Fokusindikator im Display aufleuchtet.
 
Kommentar

fenki

Unterstützendes Mitglied
Hallo Julian!
Du bist doch schon ganz ordentlich ausgestattet. Vielleicht solltest du einfach anfangen zu fotografieren, dann wirst du feststellen ob wirklich noch etwas fehlt ;-)
Gruß, Frank
 
Kommentar

Scotland

NF-F Premium Mitglied
@CALYPTRA: Der Focusindikator im Display, mit dem bin ich nicht klar gekommen.
Ich habe jetzt eine Schnittbildscheibe (Virtual Village) drin. Erstens sieht das Sucherbild wieder so aus wie bei einer "richtigen" Spiegelreflex und zweitens kann ich damit lichtstarke Non AF Gläser benutzen. Aber erst wenn wieder Geld da ist:heul:

@Julian: Meine nächste Anschaffung wäre/(ist) ein leistungsstarker Blitz.

@ fenki: Man ist doch (wenn man ehrlich ist) nie ordentlich ausgestattet. Oder schielst Du nicht nach mehr?

Gruß
Karl
 
Kommentar

steini-96

Unterstützendes Mitglied
Hallo! Wenn man mühe hat, dann sollte man auf das Licht unten links im Sucher achten.... Habe ich gestern hier im Forum herausgefunden.... Ich meine das licht, welches anzeigt, ob die Kamera bereit ist zum auslösen... Wenn man nämlich ein Objektiv manuell betreibt, dann kann erscheint dieses grüne Licht immer dann, wenn das Objektiv (zumindest nach Meinung der Kamera) scharf eingestellt ist. Finde ich praktisch....

Was mich nur wundert ist, woher die Kamera denn weiss, ob scharfgestellt wurde oder nicht... Das scheint ja doch nicht mit dem Autofokus zusammen zu hängen.

Ich freue mich auf weitere Anregungen dazu, ob Blitzgerät oder Objektiv!

Gruss Julian
Danke für den Tipp mit der grünen Lampe.
Damit geht das manuelle scharfstellen viel einfacher und schneller.
So muss ich nicht immer mehrere Bilder machen und kontrollieren.
 
Kommentar

ahbremen

Unterstützendes Mitglied
Würde an deiner Stelle auch den Blitz den 50ern vorziehen. Kauf dir aber wenn den SB-600, davon hast du mehr.
Ich verstehe nicht, weshalb hier im Forum immer gleich der SB-600 bzw. der SB-800 propagiert wird. Insbesondere wenn der Preis eine wichtige Rolle spielt, genügt dem Anfänger doch auch der SB-400!
Bin mit meinem SB-400 jedenfalls sehr zufrieden. Es kostet weniger als die Hälfte des SB-600. Damit kann ich auch indirekt blitzen und ich belaste nicht den Akku meiner D40. Außerdem ist der Blitz so klein, dass er in jeder Fototasche noch seinen Plätzchen findet.

Grüße, Alex
 
Kommentar

Bernd_D

Unterstützendes Mitglied
Ich verstehe nicht, weshalb hier im Forum immer gleich der SB-600 bzw. der SB-800 propagiert wird. Insbesondere wenn der Preis eine wichtige Rolle spielt, genügt dem Anfänger doch auch der SB-400!
Der kann aber nicht über die Decke blitzen, wenn man Hochformat fotografiert, oder? Hab da glaube ich mal was gelesen hier im Forum.
 
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Ich verstehe nicht, weshalb hier im Forum immer gleich der SB-600 bzw. der SB-800 propagiert wird. Insbesondere wenn der Preis eine wichtige Rolle spielt, genügt dem Anfänger doch auch der SB-400!
Der Preis mag eine wichtige Rolle spielen. Aber was bringt es dem Anfänger, wenn er sich einen SB-400 zulegt, nach kurzer Zeit mehr will und dann über die Anschaffung eines SB-600/800 nachdenkt. Wer .... zahlt doppelt...

Der SB-400 ist ein schönes kleines Blitzgerät, ohne Zweifel. Aber als erstes oder einziges Blitzgerät wird er vielen zu klein und in seinen Möglichkeiten eingeschränkt sein. Das gilt insbesondere für die schwächere Blitzleistung beim indirekten Blitzen und den schwenkbaren Blitzreflektor.
 
Kommentar

ahbremen

Unterstützendes Mitglied
Der kann aber nicht über die Decke blitzen, wenn man Hochformat fotografiert, oder? Hab da glaube ich mal was gelesen hier im Forum.
das ist schon richtig! Dann nehme ich halt (falls vorhanden) eine Wand zur Hilfe :)

Oder ich verzichte auf das Hochformat.
Die Blitzleistung war bisher auch immer ausreichend.

Grüße Alex
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Na ja, ich suche auch noch nach einem Blitz. Wenn ich mir aber so die Länge meines 18-200 ansehe, wird das SB-400 kaum drüber weg gucken können ... Eventuell wäre das "Metz 48 AF-1 digital Nikon" eine Alternative. Es müßte bei niedrigerem Preis die gleiche Ausstattung haben.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
1. Zuerst das Objektiv oder zuerst das Blitzgerät kaufen???
2. Objektiv 50mm / f1.8: reicht es, das manuelle zu wählen, da ich ja sowieso keinen AF an der D40 benutzen kann und ist das Objektiv günstiger ohne AF als mit??
3. Blitzgerät: Eher das SB-400 oder besser das SB-600?

Fotografisch ergeben sich durch Wünsche keine besseren Bilder. Die entstehen immer noch mit dem dem was man hat. Daran ändert auch ein Blitz recht wenig, solange er auf der Cam sitzt, weshalb ich an meiner D40 zwei betagte Ladenhüter und entsprechend nicht iTTL-konforme SB-27 (Neupreis 40 Euro je Stück) per Funksteuerung (20 Euro je Stück) verwende.

Gleiche Technik funktioniert auch bestens mit anderen Cams - digital wie analog.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software