D300 plus lichtstarke Linsen gegen D700 tauschen?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Matten Ernst

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hi,

wie sieht es mit Euren Erfahrungen bzgl. folgender Objektive an der D700 aus: Tamron 28-75/2,8 XR Macro
Nikon 70 - 200/2,8 VR?

Ich überlege meine D 300 plus Nikon 85/1,8 plus Tokina 12-24/4,0 plus Nikon 135/2 zu verkaufen und mir im Gegensatz dazu die D700 zu kaufen und o.g. Objektive zu behalten.

Mein Schwerpunkt: Hallensport

Was meint Ihr?
 
Anzeigen

jens_w

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

die Frage, die sich mir stellt ist: Was versprichst Du Dir vom Wechsel?

Ich sehe nicht wirklich einen richtigen Vorteil.

Viele Grüsse

Jens
 
Kommentar

Matten Ernst

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Der Vorteil liegt darin, im höheren Isobereich, der beim Hallensport meistens leider gebraucht wird, wahrscheinlich bessere Ergebnisse erzielen zu können. Der Nachteil ist die im Verhältnis geringere Brennweite.
 
Kommentar

jens_w

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

gute Vergleiche zur Schärfe und Aufnahmen bei ISO 3.200 findest Du bei -Ken Rockwell- (http://www.kenrockwell.com/nikon/d300.htm).

Bei der Schärfe kann Ken keine Unterschiede feststellen. Bei den Aufnahmen bei ISO 3.200 stellt er bei einer Ausgabe die einer Vergrößerung auf einem (!) Meter entspricht einen Detailverlust (verschmieren von Details) fest. Wie hoch Du dies bewertest, überlasse ich Dir.
Da D300 und D700 von der Technik (AF-Modul, Prozessor usw.) weitgehend gleich sind, würde ich mich für die D300 entscheiden, da ich den Tele-Bereich mehr brauche,als den WW-Bereich. Ich freue mich jeden Tag darüber, dass die D300 einen Crop-Faktor von 1,5 hat. So komme ich, wenigstens rechnerisch, in den Genuss eines 500mm-Objektivs mit der Lichtstärke 1:4,8 (70-200 VR mit TC-17 EII).

Ich würde die anderen tollen Linsen (besonders die von Nikon) behalten und mit der D300 weiter fotografieren.

Viele Grüße
Jens
 
Kommentar

pbhq

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Der Vorteil liegt darin, im höheren Isobereich, der beim Hallensport meistens leider gebraucht wird, wahrscheinlich bessere Ergebnisse erzielen zu können. Der Nachteil ist die im Verhältnis geringere Brennweite.

Du möchtest den ganzen Aufwand betreiben, um einfach eine Blende oder größere ISO-Stufe zu gewinnen, während Du gleichzeitig die deutlich lichtstärkeren Objektive gegen nur 2.8'er Linsen einwechselst? Mhh, Respekt :rolleyes:.

Ich kenne ja Deine Gewohnheiten nicht, aber ich komme in der Halle mit der D300 gut hin. Natürlich kenne ich auch die Nachteile bei ISO 1100-3200, aber das hängt letztlich auch stark vom Verwendungszweck und dem persönlichen Workflow ab.
 
Kommentar

lordpeng

Sehr aktives Mitglied
Registriert
nur so als denkanstoss, ich finde, gute objektive sollten mehrere kamera-generationen überleben - da weisst du was du hast, bei linsen die du dir erst kaufst, weisst du das nicht ...

meine objektive haben schon viele bodies überstanden :)
 
Kommentar

Matten Ernst

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Danke Euch für die ehrlichen Anworten. Muss noch ein paar Nächte drüber schlafen.
Ist auch wirklich nicht ganz leicht, oder doch?
 
Kommentar

Bonisto

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Matten Ernst,

ich weiß wie es Dir geht! Du träumst von den Superbildern mit der Superkamera!

Aber Du hast doch schon eine!

Kauf Dir noch ein schönes 17-50/2,8 dazu (das fehlt m.E. in Deiner Sammlung) und pfeif auf die D 700. Da kommt noch jede Menge hinterher (Objektive).

Vielleicht hast Du aber auch einen dicken Bonus in Visier und weißt nicht wohin damit?
 
Kommentar
N

Netzfetzer

Guest
Hi,

wie sieht es mit Euren Erfahrungen bzgl. folgender Objektive an der D700 aus: Tamron 28-75/2,8 XR Macro
Nikon 70 - 200/2,8 VR?

Ich überlege meine D 300 plus Nikon 85/1,8 plus Tokina 12-24/4,0 plus Nikon 135/2 zu verkaufen und mir im Gegensatz dazu die D700 zu kaufen und o.g. Objektive zu behalten.

Mein Schwerpunkt: Hallensport

Was meint Ihr?

Mit einigen Linsen wirst Du eine herbe Enttäuschung an der D700 erleben. Mit dem Wechsel der Kamera alleine ist es nicht getan. Man muss auch in neue Linsen invvestieren, die speziell auf den KB-Sensor abgestimmt sind. Ich bezweifel, ob das Tamron dann noch etwas taugt. Ich denke, mit der D700 kommst Du nicht am Nikon 24-70 vorbei. Da kostet dann nochmals ca. 1.200,- € Aufpreis zum Tamron. Da liegst Du mit dem Wechsel der Kamera schon bei ca. 2.000,- €. Ist es Dir das wert? Ich habe auch schon mt Deinem Gedanken gespielt, ihn aber erst einmal verworfen. Der Umstieg wäre mir nur für die high ISO zu teuer.
Im übrigen ist m.E. das 85-er gerade an DX ein sehr gutes Objektiv für Sport.
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Wenn ich das richtig sehe, braucht man den Bereiche 85 bis 135 oder evtl. 200mm (analog KB).

D300 plus AF-S 1,4/50 scheint mir eine sehr intererssante Kombi zu sein, oder aber D700 plus AF-S 2/200. Dazwischen gibt es derzeit leider keine passende FB, von daher würde ich im ersten Schritt lieber in das neue 50er investieren.
 
Kommentar
N

Netzfetzer

Guest
Wenn ich das richtig sehe, braucht man den Bereiche 85 bis 135 oder evtl. 200mm (analog KB).

D300 plus AF-S 1,4/50 scheint mir eine sehr interessante Kombi zu sein, oder aber D700 plus AF-S 2/200. Dazwischen gibt es derzeit leider keine passende FB, von daher würde ich im ersten Schritt lieber in das neue 50er investieren.

Außerdem liegt alleine zwischen den Linsen zwischen den beiden Combis ein nicht gerade geringer Preisunterschied vom mehreren tausend Euro, von der Kamera mal ganz abgesehen. ;)
 
Kommentar

Dayno

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,
ich finde die Überlegungen hin zur D 700 mit dann nur noch 2 Objektiven nicht verkehrt.
Das Tamron kenne ich nicht, aber das 70-200/2,8 VR funktioniert bei mir an der D 700 zusammen mit dem 1,7 TC am langen Ende prima, ohne Konverter sehr gut. Die geringere Tiefenschärfe von FX kann beim Hallensport auch vorteilhaft sein; im high iso Bereich gewinnt man mehr als 1 Blende gegenüber der D 300. Der AF ist einen Tick treffsicherer, der Objektkontrast/Dynamikumfang im high iso Bereich ist deutlich höher, die Belichtungsmessung im Matrix-Modus und mittenbetont passt besser.
Durch das geringere Rauschen ist auch in der EBV die Nachbearbeitung einfacher und man hat mehr Spielraum für eine Ausschnitt-Vergrößerung.
Bei meinen nicht DX Objektiven wirken die Bilder an der D 700 alle klarer und schärfer, auch das 70-300 VR legt an der D 700 sichtbar in der Bildqualität zu.
Bei schlechten Lichtverhältnissen ist der Unterschied der beiden Kameras in der Summe höher, als hier mehrfach geschrieben, nur 1 Blende.
Das sind meine eigenen subjetiven Erfahrungen, vielleicht hilft es bei der Entscheidung.

Gruss Dayno
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Eine lichtstarke Linse ist durch nichts zu ersetzen ausser durch eine noch lichtstärkere! :hehe:

Naja, da gibt's ja noch andere Parameter, und ich meine nichtmal sowas wie Schärfe und Kontrast, sondern eher so Sachen wie Naheinstellgrenze, Bokeh und vor allem aber auch Baugröße. Die drei genannten sind Parameter, auf die es mir mehr ankommt als schiere Auflösung.

Zur eigentlichen Frage: Warum die tollen lichtstarken Linsen verkaufen? Klar, das 124er Tok wäre nur noch eingeschränkt nutzbar, aber die andern beiden? Das 85er ist eine meiner Lieblingslinsen an der D700 (abgesehen von der Brennweite ;-)), dazu noch ein 35/2, und man braucht kein pseudolichtstarkes Standardzoom mehr. Für den billigen Reportagekram tut's dann auch irgendein Plastikbomber.

Gruß Erik
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten