D3 zu schnell, zu kräftig? Objektivblende kommt nicht mit.


NF Adventskalender 2019

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Ein Kartenhaus bricht zusammen....aber wenn das wieder einer aufbauen kann, dann unser Michael. Wenn ich helfen kann, gerne....ich hätte noch den Schiebedachmotor eines alten Mercedes im Keller liegen.

Gruß
Heiko
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Ich befürchte übrigens, dass es sich bei diesem nicht-ganz-wieder-öffnen-Problem um einen konstruktiven Mangel handelt.
Die Rückholfeder im Bajonett ist nämlich nicht gerade gespannt, sondern wird durch den Plastikring um die Hinterlinse bogenförmig gespannt, und liegt daher mit einer Längsseite an der Kunststoffoberfläche dieses Ringes auf.
Bei jeder Bewegung der Feder schabt die Feder also am Plastik herum, was dadurch sichtbar rauer wird... :dizzy:
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hi!
Und das bedeutet dann, dass dieser Fehler umso deutlicher auftritt, je mehr das Objektiv genutzt wurde?
Könnte sein.
Da ich aber den Effekt an meinen Kameras nicht hatte (auch vor dem Reparaturversuch nicht), könnte es sich um eine andere Ursache handeln, ich weiß bloß nicht, welche... :nixweiss:
 

HuckFinn

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
ich hatte gar nicht mit der Fortsetzung dieses Diskussionsfadens gerechnet, und zufällig finde ich hier so viele Einträge.
Das Objektiv ist bereits auf dem Weg zurück zu mir, und ich muß gar nicht gespannt sein, wie das Ergebnis ist. Denn wenn die Ursache nicht gefunden und behoben ist, dann wird es weiter die Probleme geben. – Ich werde es sehen. Auch wenn DHL streikt, wird das Objektiv vor Weihnachten wieder in hier sein, und ich kann es erneut ausprobieren.
Dank an die vielen Interessierten und Mitfühlenden.

Gruß von HuckFinn
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hi!
Ich muss gar nicht gespannt sein, wie das Ergebnis ist. Denn wenn die Ursache nicht gefunden und behoben ist, dann wird es weiter die Probleme geben.
Das bezweifle ich bis zu einer gegenteiligen Meldung erst mal.
Ich zitiere erneut aus dem Rechnungstext:
Überprüfung: Fehler konnte nicht reproduziert werden.
Arbeit 1: Bajonett demontiert, Blendensteuerung überprüft.
Befund: Der äußere Blendensteuerungshebel ist bei diesem Modell nicht am Blendensteuerungsring im Bajonett mit Schrauben befestigt, vielmehr sind innerer und äußerer Blendensteuerungshebel zusammen mit dem Blendensteuerungsring ein Stück. Die Blendenrückholfeder hingegen ist etwas locker.
Arbeit 2: Die Blendenrückholfeder mit Sicherungslack befestigt, Bajonett wieder montiert.
Erneute Überprüfung: Kein Fehler feststellbar.

Hier übrigens ein Foto vom Bajonett mit Blendenring, wo die Feder und deren durch mich gesicherte Befestigungen zu sehen sind:

 

HuckFinn

Unterstützendes Mitglied
Das Objektiv ist nach Reparatur zu mir zurückgekommen, wegen Streik bei DHL mit Verspätung. – Dank an Michael Beuteltier, er hat sich Mühe gegeben, es gab aber leider keinen Erfolg. Der Fehler besteht genauso wie vordem an der D3.
Für mich ist die Sache abgeschlossen.

Nochmals Dank in die Runde für die Anteilnahme.

Gruß von HuckFinn
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo!
Dank an Michael Beuteltier, er hat sich Mühe gegeben, es gab aber leider keinen Erfolg. Der Fehler besteht genauso wie vordem an der D3.
Das kann ich mir nur so erklären, dass das Objektiv bei DHL kräftig geschüttelt wurde - sowohl beim Transport zu mir, weshalb es da ohne Fehler war,
als auch beim Rücktransport, wodurch der Fehler wieder aufgetreten ist. Seltsam.
Vielleicht ist die Irisblende selbst auseinander gegangen, und die Lamellen verhaken sich?
:nixweiss:
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben