D3 und die Hautfarben....

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

pottfoto

NF Mitglied
Registriert
Hallo,
vielleicht hat jemand ja einen Tip . ich bin mit den Hautfarben bei der D3 ( vorher auch D200/D300 ) nicht zufrieden und schaue da doch neidisch Richtung Canon . Wer hat da spezielle Einstellungen an der Camera gemacht bzw. geladen . Gibt es da Settings die man laden kann ?
 
Anzeigen

Franz CH

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bei welchen Licht?


Und das neuste update 2.0 schon aufgespielt...?

„verbesserter WB“


Was die Hautfarben anbelangt bin ich mit der D3 mindestens so gut bedient,
wie mit der „Spezialistin für Hautfarben der S5 Pro“


...ja ich kann vergleichen :nixweiss:





 
Kommentar

pottfoto

NF Mitglied
Registriert
Licht im Studio ! WB auf 5300 K gestellt und schreckliche Hautfarben bekommen . Das gleiche mit Canon sah wesentlich besser aus .
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
RAW oder JPG?

Je nach Einstellungen der Kamera bzw. des RAW Konverters gibt es extrem unterschiedliche Farbdarstellung.

Mir gefällt für Hauttöne die D2X mit Farbmodus I recht gut. Auf den Nikon Supportseiten gibt es für die D3 eine ladbare Bildoptimierungsdatei, die diese Darstellung nachbildet. Bei RAW kann man diese auch nachträglich in Capture NX umschalten und die Ergebnisse vergleichen.
 
Kommentar

ChrisBrec

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
RAW oder JPG?

Je nach Einstellungen der Kamera bzw. des RAW Konverters gibt es extrem unterschiedliche Farbdarstellung.

Mir gefällt für Hauttöne die D2X mit Farbmodus I recht gut. Auf den Nikon Supportseiten gibt es für die D3 eine ladbare Bildoptimierungsdatei, die diese Darstellung nachbildet. Bei RAW kann man diese auch nachträglich in Capture NX umschalten und die Ergebnisse vergleichen.

Bin nicht der allergrößte Spezialist was Hautfarben angeht. Aber wie volkerm hier sagt, der RAW Konverter spielt eine große Rolle. Habe hierzu aufgrund des Artikels in der Profi Foto eigene Vergleiche angestellt und bin überrascht wie weit die neutral Einstellungen der verschiedenen Programme doch auseinandergehen.
 
Kommentar

David_USA

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Portraits sind 90% meiner fotografischen Arbeit und die D3 ist meine 7te digitale SLR. Davor hatte ich ein Jahr eine Canon 5D, davor eine D200, D70, D2H, D50, eine Olympus E330. Getestet hab ich noch ein paar andere. Mit dem Hintergrund kann ich der D3 hervoragende Hauttoene attestieren.

Wenn Du unzufrieden bist mit den Hauttoenen dann kann ich Dir versichern das es andere Faktoren sind, aber nicht die D3 an sich.
 
Kommentar

zobelinski

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
da kann ich dich supergut verstehn,
wenn ich lightroom benutze kommt mir auch das grauen, da hilft manchmal in der profil einstellung mit dem rot etwas mehr nach orange zu gehn und die sättigung etwas zu reduzieren.
aber generell sind die farbprofile in capture NX und capture one pro wesentlich besser...
l.g. zobelinski
 
Kommentar

weinlamm

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Verstehe ich auch nicht so ganz... :nixweiss: Hast du mal nen Beispiel, was du unter "schlecht" verstehst... ?

Meiner Erfahrung nach sind die Farben der Nikon etwas neutraler wie die aus den Canons. Ich finde, die sind "natürlicher". Manch einer mag auch lieber die Farben der Fujis. :rolleyes:

Wie gesagt: mich würde mal nen Beispiel interessieren, weil ich glaube es ist geschmackssache.

Und vielfach ist die Lichtfarbe im Studio nicht 5300K. Auch schon mal ausgemessen? Oder zumindest mit Graukarte ausgetestet.... ?:confused:
 
Kommentar

andix

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich hab da keinerlei Probleme...vielleicht mehr Infos?

Grundsätzlich ist das aber auch kein Thema. Du kannst ja beliebige ICC-Profile hinterlegen und z.B. auch genau die Canon-Farben kriegen, wenn Dir deren Darstellung gut gefällt.

WB ist ein anderes Thema.
 
Kommentar

pottfoto

NF Mitglied
Registriert
Wie Erstelle ich ICC Profile und wo bekomme ich bestimmte her ?
Hab aber gerade auch angefangen nur noch NX zu nehmen und nicht mehr Lightroom .
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Wenn du NX benutzt, dann lad von der Nikon Website im Supportbereich die Bildoptimierungsdatei "D2Xs" für die D3 herunter.
Diese installierst du in der D3 und probierst den "D2XMode1" aus.

138024876630add296.jpg
 
Kommentar

kkm

NF Mitglied
Registriert
ich bin druckvorlagenhersteller und glaube schon beurteilen zu können, ob hauttöne richtig dargestellt werden oder nicht. voraussetzung dafür ist aber nicht nur eine kamera, sondern vor allem ein durchgängiges farbmanagement, d.h. ein richtig kalibrierter monitor und - falls prints von den bildern erstellt werden - ein normlichtgerät zur abmusterung. der printdienstleister muss natürlich auch passende papierprofile zur verfügung stellen, anhand derer nach softproof korrigiert werden kann.

ich habe alle diese voraussetzungen erfüllt und mustere meine bilder auf einem highendmonitor von eizo ab, der definitiv nach kalibrierung das maximum an farbverbindlicher darstellung garantiert. das bedeutet für die bilder aus meiner D3, dass die hauttöne von nikons flaggschiff perfekt wiedergegeben werden. da gibts nichts zu kritisieren. wer die o.g. basics nicht abhaken kann und evt. auch noch spezielle einstellungen in den menues der kamera geändert hat (z.b. vivid colours), der darf sich nicht wundern, wenn sowohl visueller eindruck am monitor sowie die prints nicht den vorstellungen entsprechen
 
Kommentar

zobelinski

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
hallo kkm,
was nutzt du denn für einen eizo.
ich hab den 24cg und bin nicht ganz zufrieden.hab trotz kalibrierung mit spyder3 und coloreyes display pro farbstiche in den tiefen schatten und hohen lichtern.und wenn ich mir eine grauverlaufsdatei anschau ist die alles andere als übergangslos, aber das ist wohl mit keinem monitor zu schaffen!oder?
bei den hauttönen bin ich in lightroom ebenfalls nicht zufrieden, obwohl ich das behutsamste farbprofil in der D3 nutze (neutral).
l.g. zobelinski
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten