D2X, erste Eindrücke nach 3 Wochen

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Ingo

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo !
ich wollte mal den anderen hier meine ersten Eindrücke der kamera mitteilen, damit man weiss auf was man sich freuen kann und auf was nicht.
1. Kamera und Akkuleistung
die ergonomie ist super. wer schon die D2H hatte wird sich nicht umgewöhnen müssen. alles ist am richtigen platz und das display ist auch sehr brauchbar weil groß und kontrastreich. das gewicht liegt bei guten 1300 gramm, mit akku. damit ist sie um einiges schwerer als zum beispiel eine f 100 mit mb 15.
das erste was ich mir zugelegt hatte ist ein zweiter akku. ist übrigens der gleiche wie für die d2H. die leistung hängt natürlich immer von der verwendung von vr, autofokus und vom objektiv ansich ab, sowie davon, wie oft man sich die bilder hinten auf dem display ansieht. ich denke mal der schnitt der aufnahmen mit einer akkufüllung dürfte so bei 500-800 aufnahmen liegen. als es draußen noch kalt war, kamen gerade noch 400 fotos bei raus.
2. bildleistung
es ist schon erschreckend was an bildern so produziert wird, erschreckend super ! im vollformat gibt es garnichts zu meckern ! die farben und die schärfe sind einmalig. mit dias hätte ich es garantiert nicht besser machen können. eingestellt habe ich immer kameraintern "normal schärfen" und automatischen weißabgleich wenn es draußen zu werke geht. es gibt auch keine probleme. ein nachschärfen ist bei einem guten bild praktisch unnötig ! ich denke mal bis AI2 oder noch größer sind ausdrucke ohne probleme möglich. meine AI3 ausdrucke, größer kann ich nicht, sind einfach unglaublich.
was das rauschen angeht so ist bis 800 iso alles im grünen bereich. auch 1600 ist noch voll akzeptabel. ich vergleiche das mal mit dem rauschen eines fuji provia 400. die letzte stufe von 3200 ist dann schon eher nicht mehr zu gebrauchen. hängt eben davon ab was man will . ab 800 wird ja automatisch rauschunterdrückt auch wenn man es im menü abgeschaltet hat. trotzdem ist es bei 3200 sehr stark zu sehen. aber mal ehrlich: wer braucht das schon im zeitalter von vr und lichtstarken objektiven.
also auch hier alles gut und besser.
kleine probleme habe ich bei aquarienaufnahmen bei aquarien, die mit sogenanntem HQI licht ausgeleuchtet werden (meeresaquarien). diese brenner haben heute kelvinzahlen von 14000 und mehr, also einen hohen blauanteil. der manuelle einstellwert der kamera reicht aber nur bis 10000 K. so wird weiss eher bläulich. das muss mann dann in photoshop nacharbeiten, was allerdings gut geht.
das ist allerdings eine sehr spezielle art der fotografie und für die meisten wohl uninteressant. alle anderen weißabgleiche wie zum beispiel für leuchtstoffröhren usw. arbeiten sehr gut.
3. highspeed modus
der bringt 8 bilder pro sekunde bei 6,7 mp . der ausschnitt wird im sucher durch leuchtende ecken angezeigt wenn man den auslöser antippt. aber auch nur dann. ansonsten sind die ecken schwarz zu sehen ähnlich wie die af messpunkte. es gibt nun einige leute , die auch schon eine d2x haben, die ein ständiges leuchten wollen, aber ich danke mal es geht auch so sehr gut. es ist etwas gewöhnungsbedürftig nicht den ganzen sucher zur verfügung zu haben. mit einiger übung geht das sehr gut. der modus selbst ist leicht über einen knopf vorne und dem hinteren einstellrad zu aktivieren und umgekehrt.
4. autofokus
was soll man hier noch sagen ??!! besser geht es im moment wohl nicht.
5. belichtungsmessung
es wird absolut exakt belichtet und zwar in jeder funktion. die 3 d colormatrixmessung arbeitet super genau. ich habe selten so ausgewogen belichtete bilder fertig bekommen.
5. blitzen
hier haben wir einen kleinen wermutstropfen
mit dem sb 800 ist in der zeit - und programmautomatik ein blitzen auf den zweiten verschlussvorhang nicht möglich. das ist auch so in der anleitung des sb 800 zu lesen. warum weiss ich auch nicht aber ich vermisse das schon sehr. es gibt dann 2 blitze. erst kommt einer wie für die langzeitbelichtung üblich und am ende des verschlusses der für den 2. verschlussvorhang. die bilder werden trotzdem ziemlich gut aufhellgeblitz. trotzdem ist es mir rätselhaft warum das so ist. mit meinem sb28 funktioniert es übrigens tadellos. liegt also am blitzgerät. man hat nur keine d-ttl 3 d color matrixmessung.
6. karten
im moment benutze ich die san disk extreme III. man bekommt ca. 100 aufnahmen in nef drauf bei 2 gb. sie laufen sehr gut und 4 gb wird in kürze auf den markt kommen.
7. bilder
auf meiner homepage entstanden alles eisvogelbilder, mit ausnahme der beiden graufischer, mit der d2x im nef modus und vollformat, der auftauchende eisvogel mit fisch im schnabel ( bild auf der startseite) im highspeedmodus (leichter ausschnitt). dieses bild entstand mit dem 70-200 vr und 800 iso bei einer 3200stel sekunde, alle anderen mit dem 200-400 vr mit 200 iso.
8. fazit
wer sich die kamera leisten will und kann und sie dann auch noch bekommt wird es sicher nicht bereuen ! bei der qualität wird man auf einige zeit nichts anderes brauchen, vielleicht noch einen zweitbody. ob sich das rechnet muss jeder selbst wissen. bei mir hat es jedenfalls hin bei ca. 5000 € film - und entwicklungskosten pro jahr.
ich hoffe etwas geholfen zu haben.
gruß ingo

www.is-naturfotografie.de
 
Anzeigen
K

klaus harms

Guest
Ingo";p="15447 schrieb:

Auch von mir ein Dankeschön für Deine ausführliche Schilderung!

Perfekt!

Die Fotos begeistern!

Aber auch hier ist die D2X, auf die ich mich zugegebenermassen freue, das Hilfsmittel zu Realisierung Deiner Fotos!

Den Moment bestimmst Du!

Klasse!
 
Kommentar

Holmes

NF Mitglied
Registriert
Hi Ingo,
Deine Angaben kann ich nur bestätigen. Zum Blitzen auf de, 2. Verschlussvorhang: In nutze dabei stets die Blendenautomatik, das allein macht ja eigentlich auch Sinn, denn nur bei längeren Belichtungszeiten hab ich dann ja auch den Effekt, dass die Bewegungsunschärfe nach hinten und nicht nach vorne wegwischt.
 
Kommentar

Ingo

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo !
ich wähle schon gerne die Blende vor um die Tiefenschärfe kontrollieren zu können. Deswegen fehlt mir die Funktion schon.
Ingo
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Hallo Ingo,

fein, die Eisvögel! Kann man mal auch ein paar 1:1 Ausschnitte zeigen? Evtl. hier in der Galerie?

Danke - Gruss - Martin
 
Kommentar

Ingo

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo !
Nochmal vielen Dank für dei Blumen.
Heute muss man schon was besonderes machen um die Agnturen zufreiden zu stellen und so eine gute Chance zu haben etwas zu verkaufen. Mit dem gähnenden Löwne aus dem Zoo kann man schon lange niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Tortzdem habe ich natürlich auch so ein Bild :eek:)
Auch Eisogelbilder gibt es schon einige aber das wo er mit dem Fisch im Schnabel auftaucht ist schon ziemlich einmalig, denke ich mal.
Ich stelle übrigens nie 1:1 Bilder ins Netz. Die sind dann schnell mal geklaut. Aber ihr könnt mir schon glauben, dass sie technisch fantastisch aus der Kamera kommen.
Gruß
Ingo
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Re: RE: D2X, erste Eindrücke nach 3 Wochen

Ingo";p="15568 schrieb:
Ich stelle übrigens nie 1:1 Bilder ins Netz. Die sind dann schnell mal geklaut.

Neee, so war das nicht gemeint! Ein komplettes Bild muss das ja gar nicht sein, allein wg. der Datenmenge, ein Ausschnitt aus dem Gefieder oder so wäre aber schon mal fein ;-)

Gruss - Martin
 
Kommentar

audivision

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Ingo,

mich würde interessieren wie groß die Daten bei voller Auflösung und Speicherung im 24Bit Modus Tif sind.

Gruss - Walter
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Registriert
Danke für die Eindrücke. Trotzdem werde ich der kleinen D70 noch eine Weile die Treue halten. Finanziell ist die D2X jenseits meiner Schmerzgrenze angesiedelt :) Ich gönne sie trotzdem jedem von Herzen. Scheint ein irres Teil zu sein.
 
Kommentar

Ingo

Aktives NF Mitglied
Registriert
testbild

Hallo !
ich habe jetzt mal einen 1:1 Ausschnitt rangehängt.
Zwar ist der nicht vom blauen Eisvogel weil da das Gefieder derart leuchtet das es schon zu interferenzen kommt und man die Schärfe schwer erkennen kann aber vom Senegalliest. Das Originalbild ist auch im Eisvogelordner auf meiner Homepage.
Aufgenommen ist es mit 200 iso und dem 200-400 vr mit Stativ.
ich denke mal hier kommt die Schärfe gut zum Ausdruck.
Gruß
Ingo


www.is-naturfotografie.de
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Und genau das kann ich nach 4 Stunden mit der Kamera bestätigen!

Ich werde zum Wochenende ein paar unbearbeitete Beispiele hier ins Netz stellen, mit diversen Objektiven und diversen ISO´s.

Mein erster Eindruck ist, dass ich nach der Rolleiflex 2.8F und der F2AS noch nie etwas Vergleichbares hatte.
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Ingo";p="15616 schrieb:
Was kannst du denn genau bestätigen ?
gruß
ingo
O.k., ich mach es schnell, sonst wird die Pizza kalt!:)

Vorab und schnell - meine Pizza wartet -; bisher nur ISO100 benutzt; und ich fotografiere nur RAW:

1. Schnellster AF, den ich jemals an einer Nikon bewundern durfte; alle meine AF-Objektive sind auf Ferrari-Niveau; ist zumindest mein Eindruck.

2. Die Belichtungsmessung ist genial, fast narren- und idiotensicher, selbst in etwas difizilen Situationen zaubert diese Kamera fantastische Ergebnisse.

3. Nach meinen Erfahrungen mit der D100 und D70 sind alle 30 Fotos - sorry, mehr ging heute nicht -, die ich gemacht habe, OHNE Ausschuss, der durch eine Fehlfunktion der Kamera zu begründen wäre. Wenn ich drei Aufnahmen nicht verwerten kann, lag es an meinem Handling und meiner Unwissenheit, diese Kamera zu bedienen.

4. Farben und Kontrast sowie Auflösung im RAW Modus sind perfekt, wenn der Fotograf nicht patzt.

5. Das Handling des Gehäuses und der Blick durch den Sucher - ich bin Brillenschlange - macht für mich allein schon wertmässig einen Tausi wett.

6. Speicherzeiten von 19 MB grossen RAW-Dateien? Kein Problem in Folge von mir getesten 10 Aufnahmen durch ununterbrochenes Drücken auf den Auslöser; sie meckert nicht ein einziges Mal über fehlenden Speicherplatz und verarbeitet alles brav, während der ungeduldige Fotograf klickt und klickt und klickt....

Mehr morgen....
 
Kommentar
Oben Unten