D200 und Spektiv Zeiss Diascope 85? Wer hat Erfahrungen ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Heiko71

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

Ich komme demnächst relativ günstig an ein Zeiss Spektiv.
Es handelt sich um das Diascope 85 mit Vario 20 - 60 Okular.
Jetzt bietet Zeiss den Fotoadapter für dieses Spektiv an.
Dann wird aus dem Spektiv ein Suuuper-Tele.

Mich würden gern mal Eure eigenen Erfahrungen mit der Spektiv-Fotografie interessieren.
Wie gut sind die Fotos?
Fotos mit dieser (oder anderer) Kombination wären super.

Vielen Dank!

objektive Grüße von Heiko
 
Anzeigen

Ekke Kaplan

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Heiko,ich habe mich eingehend damit beschäftigt und bin nach reichlichen ausprobieren, bei einem Spektiv von Kowa, mit eingebauter Kamera gelandet und damit zu frieden.Sie hat einen Bereich von 400-1350 mm bei einer Lichtstärke von 2,8-4,0.
Zu einer guten Aufnahme ,gehört ein sehr gutes Stativ,ich habe es von Berlebach und wiegt 9,5 KG sowie ein guter Schlitten dazu passen muss.
Ausgelöst wird dabei mit Infarotschalter.
Alles Andere ist eine knifflige Einstellung ,wo einem die Lust vergeht und das was man gerne aufs Bild haben möchte ,schaut schon hinter dem Rücken zu,was da passieren soll.
10882466302da08ec5.jpg

In der Mitte des Bildes,das dunkle Stativ,da sitzt die Spektivkamera drauf,dahinter ist ein helles Berlebachstativ.Bild aufgenommen mit S5 Pro.
1088246630305bef0b.jpg

Das ist eine Aufnahme mit 1350 mm ohne Ausschnittsvergrösserung ,von einer Kowa TD-1
In wie weit ich meine Erfahrungen weitergeben konnte,das musst du jetzt entscheiden.
http://www.orniwelt.de/smf/kowa_td-1.html
Gruss Ekke
 
Kommentar

klaush

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Heiko
Heiko71 schrieb:
Es handelt sich um das Diascope 85 mit Vario 20 - 60 Okular.
Jetzt bietet Zeiss den Fotoadapter für dieses Spektiv an.
ich habe die D70 schon an obigem Spektiv dran gehabt, allerdings nicht mit dem Zeiss-Fotoadapter, sondern einer anderen Kombination (Spektiv-Zoomokular-Adapter-T42-Normalobjektiv-D70)

Ekke hat es schon erwähnt, du brauchst ein sehr gutes Stativ. Das Zeiss- bzw. Manfrotto-055-Stativ taugt für eine schwere DSLR mit Normalobjektiv nicht dafür.
Bei mir hat es mit der D70 nicht so richtig geklappt, da sie keine Spiegelvorauslösung hat. Das ist die zweite MUSS_Voraussetzung. Die Erschütterung durch Spiegelschlag ist ansonsten auf dem Foto zu sehen.

Bis ich eine andere Lösung habe, verwende ich eine normale Digicam am Diascope, da erhält man rechte gute Ergebnisse und das normale Stativ reicht auch aus. Man kann mittels Adapter sogar Astrookulare anbringen und 100 bis 140fach erreichen. Die Bildqualität lässt hierbei natürlich zu wünschen übrig, aber ich benutze das meist zu Dokumentationszwecken.
 
Kommentar

Heiko71

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

Ihr glaubt es kaum.
Ich habe das Spektiv heute bekommen.
In ca. 10 Minuten wird es feierlich bei einem Holsten ausgepackt.

Ich benutze ein sehr gutes Velbon Stativ.
Natürlich mit einem sehr guten Kopf dem Novoflex Classis Ball 3.

Viele Grüße von Heiko
 
Kommentar

klaush

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Heiko71 schrieb:
Hallo,

Ihr glaubt es kaum.
Ich habe das Spektiv heute bekommen.
In ca. 10 Minuten wird es feierlich bei einem Holsten ausgepackt.
:up: Gratuliere - ist ein feines Teil mit dem man seine Freude haben kann.
 
Kommentar

Heiko71

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

Nach dem ersten Test bin ich von der optischen Qualität begeistert.
Jetzt fehlt nur noch der Zeiss Fotoadapter und der T2-Adapter.
Trotzdem würde ich mir Beides gern vorher einmal Leihen und an meiner Kamera probieren.

Mal sehen wie ich das hinbekommen.
Schließlich ist der Fotoadapter nicht ganz billig.

Ein Foto vom Zeiss 85 und D200?
Hat keiner diese Kombination?

Gruß Heiko
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten