D 200, "Grünstich"

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Wojomebo.1

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,
ich habe seit längerer Zeit das Problem, dass meine Bilder aus der D200 im Ausdruck"grünstichig" sind.
Mein Monitor ist nicht kallibriert, alle Korrekturen in der Kamera stehen auf "normal" (Scharfzeichnung, Tonwert, Farbsättigung Farbtonkorrektur), elle Bilder Adobe RGB, NEF+Jpeg fine, Weissabgleich teils auto, teils pre, teils situationsbezogen, der Grünstich ist konstant.

Ich kann mir jetzt schon die Ratschläge ausmalen: ...erst mal Monitor kallibrieren!
Aber: mit meiner billigen Lumix Fx 12 kommt das Foto so auf das Blatt, wie es auf dem Monitor aussah( geöffnet und gedruckt in Captuer NX) und zwar ohne Grünstich.
Was mache ich falsch, bzw. wie kann ich das ändern?
wolli.doc
 

Brikktopp

Auszeit
Registriert

Ich vermute Adobe RGB, weil Nikon im Handbuch zur D200 auf Seite 50 oben notiert hat:"Dieser Farbraum besitzt eine wesentlich größere Farbskala als der sRGB-Farbraum. Diese Einstellung ist vor allem für Studioaufnahmen und für die Weiterverarbeitung in einem professionellen Workflow zu empfehlen"(Zitatende).

Zwei Seiten zuvor empfiehlt Nikon, die Sättigung abzuschwächen, wenn man die Bilder im professionellen Workflow am Computer bearbeiten möchte.

Ich bin jetzt nicht der große Workflowspezialist und bildbearbeitungstechnisch auch eher nur durchschnittlich begabt, daher spreche ich hier keine Empfehlung aus. Wollte nur mal auf die Empfehlungen von Nikon im Handbuch hinweisen. Die werden sich schon etwas dabei gedacht haben.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Stell auf sRGB und versuchs dann.

AdobeRBG ist nur dann sinnvoll, wenn, wie von Brikktopp geschrieben, der gesamte "Workflow" bis zur Druckerkalibierung/Ansteuerung darauf ausgelegt ist.
 
Kommentar

brentamadonna

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,
ich habe seit längerer Zeit das Problem, dass meine Bilder aus der D200 im Ausdruck"grünstichig" sind.
Mein Monitor ist nicht kallibriert, alle Korrekturen in der Kamera stehen auf "normal" (Scharfzeichnung, Tonwert, Farbsättigung Farbtonkorrektur), elle Bilder Adobe RGB, NEF+Jpeg fine, Weissabgleich teils auto, teils pre, teils situationsbezogen, der Grünstich ist konstant.

Ich kann mir jetzt schon die Ratschläge ausmalen: ...erst mal Monitor kallibrieren!
Aber: mit meiner billigen Lumix Fx 12 kommt das Foto so auf das Blatt, wie es auf dem Monitor aussah( geöffnet und gedruckt in Captuer NX) und zwar ohne Grünstich.
Was mache ich falsch, bzw. wie kann ich das ändern?
wolli.doc

hallo
ich hatte das problem einmal, als ich den drucker canon i 865 hatte. kam hauptsaechlich bei s/w ausdrucken. lag also am drucker.

mfg
 
Kommentar

Wojomebo.1

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen, Dank für die schnellen Antworten!
Brikktopp, MichelRT, Pemax: warum nicht Adobe? In jedem Buch (Späth:Das Buch zur Kamera, Data Becker und D-book) wird Adobe wegen des grösseren Farbraumes empfohlen und ich benutze doch eine "professionelle Bildbearbeitung (Capture NX).
Brentamadonna: mit einer billigen Kompaktknipse (Lumix FX12) sind die Bilder O.K., Drucker müsste also in Ordnung sein
An Alle - falls es interessiert:
habe unter Farbprofil die Einstellung geändert!
Hier stand: Nikon Adobe. Wide RGB 4.0.0.3000 (warum auch immer)
Nach Änderung auf Adobe RGB sind die Bilder super !!!!
Gruß wohttp://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/images/smilies/thumbsup.giflli.doc
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
warum nicht Adobe?

Weil viele Ausgabegeräte sRGB erwarten, und man aufpassen muß, daß die AdobeRGB Daten dann vorher richtig konvertiert werden. Die Fehlerquellen sind da, im Gegensatz zu sRGB, recht vielfältig.

.... wie du nun selbst festgestellt hast. :)
 
Kommentar

Drakon

Auszeit
Registriert
Weil viele Ausgabegeräte sRGB erwarten, und man aufpassen muß, daß die AdobeRGB Daten dann vorher richtig konvertiert werden. Die Fehlerquellen sind da, im Gegensatz zu sRGB, recht vielfältig.

Kannst Du das mit dem "richtig konvertieren" bitte näher erläutern. Ich benutze zur Bearbeitung meiner RAW-Bilder CaptureNX 1.3xx.

Danke für die Mühe:hallo:
 
Kommentar
Oben Unten