Dörr Spiegel-Tele 8,0/500 T2 Dörr T2 Adapter Nikon

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Tanja

NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen, lange ist es her das ich hier geschrieben habe, leider sind meine Kenntnisse noch nicht wirklich weiter. Mir fehlt leider einfach oft die Zeit. Aber eins habe ich gemerkt, die Objektive die ich bis jetzt habe reichen mir nicht mehr so ganz aus und deshalb brauch ich mal wieder Eure Hilfe.
Also ich denke das Ihr mir aus diesmal weiterhelfen könnt.
Ich liebe es ja in meiner Freizeit in den Zoo zu fahren und dort Bilder zu machen.
Zu meiner Ausstattung gehören mitlerweile:
Nikon D80 mit folgenden Objektiven
NikonAF-S Nikkor 18-70mm 1:3 5-4.5 G ED
Tamron AF 18-250mm 1:3.5-6.3 (IF) Macro
Tamron AF 70-300mm 1:4-5.6 Tele-Macro (1:2)
So nun meine Frage: Jetzt würde ich gerne noch näher die Tiere fotografieren. Ich habe bei meinem letzten Zoobesuch mit einem netten Mann gesprochen der mit einem Objektiv 50-500 fotografiert hat und das hat mich umgehauen. Es geht mir nicht mehr aus dem Kopf.
Leider ist das Objektiv auch sehr teuer so das ich geschaut habe ob es Alternativen gibt und bin auf dieses hier gestoßen.
Dörr Spiegel-Tele 8,0/500 T2 Dörr T2 Adapter Nikon
Kann mir jemand erklären was ich damit mache und wie das funktionert oder habt Ihr andere Tipps für mich?
LG
Tanja
 
Anzeigen

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo Tanja,

du wirst mit dem Objektiv auf jeden Fall manuell scharfstellen müssen, und das
sehr genau, weil sich so ein Spiegeltele konstruktionsbedingt nicht abblenden
lässt. Der Sucher ist bei Blende 8 natürlich auch nicht mehr der hellste, mit
etwas Übung kann das aber gehen (ich habe früher gerne mit einer ähnlichen
Kombi fotografiert, :guckstdu: *klick* :)).

Zudem ist an der D80 der Belichtungsmesser abgeschaltet, wenn ein Objektiv
ohne CPU angesetzt wird. Somit ist auch manuelle Belichtungs-Einstellung
gefordert. Das beschänkt sich hier auf die Zeit, da die Blende wie gesagt
fest ist (die ISO würde ich dabei der ISO-Automatik überlassen).

Zur Abbildungsqualität kann ich dir leider nichts sagen, Wunder würde ich aber
nicht erwarten.

Fazit: Funktioniert, aber mit erheblichen Komfort-Einbußen und unbekannter
Bildqualität (dazu darf gerne jemand was schreiben, der das Objektiv persönlich
kennt :)).
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
unter sigma 150-500 gibts eigentlich nichts empfehlenswertes.
 
Kommentar

Leuchtturm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Tanja,
das Sigma 150-500 ist zu empfehlen.(ich habe es auch)
Ich gebe zu bedenken das die Tiere ja nicht alle ganz ruhig da sitzen
und darauf warten fotografiert zu werden. Dann noch alles mit der Hand einstellen das geht meistens schief. z.B. wenn man Vogel durch einen Zaun
fotografiert.Da muss ich auch alles von Hand machen.Ich würde davon abraten.
LG
 
Kommentar

Bonisto

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vergiß das Spiegeltele! Das Sigma 150-500 gibt es auch oft in der Gebrauchtbörse. Ist aber ein ziemliches Trumm, fast 2 kg. Also, fast Du kein Stativ hast, mindestens ein Einbein dazu.
 
Kommentar

Tanja

NF Mitglied
Registriert
Vielen Dank für die Tipps. Ich denke dann werde ich lieber warten und mal immer wieder in der Gebrauchtsbörse nach schauen. Vielleicht kann man mal ein Schnäppchen machen.
Also falls jemand noch andere Tipps für mich hat was die möglichkeiten bezüglich der Tierfotografie mit den Objektiven hat gerne noch her damit.
 
Kommentar

turbo_rolf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

es gibt noch die preiswerten 500mm-Linsenobjektive (fast baugleich von den Firmen BEROFLEX, DANUBIA, TRAVENAR, WALIMEX und ebenfalls von DÖRR). Die leiden aber auch unter der niedrigen Lichtstärke von 1:8, müssen ebenfalls manuell fokussiert werden (ab 10m Naheinstellentfernung, das Spiegeltele kann ab 1,7m!?) und sind zudem noch wesentlich unhandlicher als ein Spiegeltele.
Synonym für das Spiegeltele ist WIMRE "Russentonne" und für die Linsenobjektive "Wundertüte".
Darüber gibt es einige Berichte hier im Forum. Zum Rumspielen (und anschließend Ärgern) für ca. 100€ in Ordnung. Ernsthaftes Fotografieren wird damit schwierig.

Gruß
Rolf
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten