Contax G1 Objektiv Planar 90mm


volvox

Aktives NF Mitglied
Hallo,
ich habe das oben genannte Objektiv ersteigert, allerdings noch keine Kamera zum Testen. Nun habe ich ein Problem mit dem Blendenring entdeckt.
Die Blendenwerte lassen sich nur - und das ist wichtig- bezogen auf den Blendenstrich bis Blende 8 einstellen, sieht man durch das Objektiv, dann ist die Blende total offen. also man könnte meinen, dass der Blendenring verschoben ist.
Ist das normal, also verschiebt sich der gesamte Blendenring beim Andocken an die Kamera so, dass die Blendenwerte und Blendenstrich übereinstimmen?
Gruß Volker
 

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
ich habe das oben genannte Objektiv ersteigert, allerdings noch keine Kamera zum Testen. Nun habe ich ein Problem mit dem Blendenring entdeckt.
Die Blendenwerte lassen sich nur - und das ist wichtig- bezogen auf den Blendenstrich bis Blende 8 einstellen, sieht man durch das Objektiv, dann ist die Blende total offen. also man könnte meinen, dass der Blendenring verschoben ist.
Ist das normal, also verschiebt sich der gesamte Blendenring beim Andocken an die Kamera so, dass die Blendenwerte und Blendenstrich übereinstimmen?
Gruß Volker

Hi Volker,

i. d. R. deutet das auf einen Defekt hin. Die Blendenlamellen sollten den Blendenwert entsprechen.

Gruß

Peter
 
Kommentar

jflachmann

Unterstützendes Mitglied
Wenn ich mich richtig erinnere, wird bei den Objektiven des G-Systems nur ein Teil der Fassung eingedreht, wenn sie an die Kamera angeschlossen werden. Deshalb stimmt bei Objektiven ohne Kamera die Blendenanzeige nicht. Das ändert sich, wenn das Objektiv korrekt im Kamera-Bajonett befestigt ist.
 
Kommentar

volvox

Aktives NF Mitglied
Erstmal herzlichen Dank für Eure Antworten.
Wer hat aber Recht?
Ich hoffe, Jens!

Viele Grüße und noch schöne Weihnachtstage.
Volker
 
Kommentar

Hayo

Aktives NF Mitglied
Hallo
habe meine G2 2005 leider verkauft ... wenn ich micht recht erinnere ist es aber so wie Jflachman schreibt - erst mit angebautem Objektiv stimmen die Blendenwerte .
Viel Spaß mit dem Teil ... die Bildqualität schlägt alles was ich von Nikon (analog) erlebt habe deutlich - mit Velvia 50 und gutem Scan durchaus konkurenzfähig zur D300.
Schönen Abend Hayo
 
Kommentar

volvox

Aktives NF Mitglied
Hallo Hayo,

danke für Deinen Beitrag und der Bestätigung, dass ich etwas Gutes gekauft habe. Die Zeissobjektive hatten für die Kaufentscheidung den Ausschlag gegeben.
Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr,
Gruß Volker
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Suche Dir nach einer gebrauchten Contax G2. Die AF-Steuerung ist schneller als jene der G1, und die Bedienlogik besser.

Schade, dass Contax das Handtuch geworfen hat - aus dem G-System hätte noch sehr viel werden können, auch digital. Leider haben sich die Contax-Leute in ihrer Modellpolitik von 1974 bis zum Ende immer wieder verhoben, verzettelt oder ihre Fans in entscheidenden Phasen im Stich gelassen. Da konnten auch die absolut fantastischen Objektive nichts mehr retten.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

ulipl

Unterstützendes Mitglied
Suche Dir nach einer gebrauchten Contax G2. Die AF-Steuerung ist schneller als jene der G1, und die Bedienlogik besser.

Schade, dass Contax das Handtuch geworfen hat - aus dem G-System hätte noch sehr viel werden können, auch digital. Leider haben sich die Contax-Leute in ihrer Modellpolitik von 1974 bis zum Ende immer wieder verhoben, verzettelt oder ihre Fans in entscheidenden Phasen im Stich gelassen. Da konnten auch die absolut fantastischen Objektive nichts mehr retten.

Gruß
Uwe
Hi Uwe,
nicht die Contax Leute waren schuld, das Management von Kyocera hat die (damals) nicht lukrative Kamerasparte einfach eingestampft...

Viele Grüße!

Uli (ehemals 645 und N System :heul: )
 
Kommentar

meera37

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
...Die Blendenwerte lassen sich nur - und das ist wichtig- bezogen auf den Blendenstrich bis Blende 8 einstellen, sieht man durch das Objektiv, dann ist die Blende total offen. also man könnte meinen, dass der Blendenring verschoben ist.
Das Objektiv ist in Ordnung, zumindest was das Verhalten des Blendenrings angeht. Erst durch Ansetzen des Objektivs an die Kamera dreht sich der Blendenring in die korrekte Position. Gerade noch mal an der G2 geprüft, das wird aber bei der G1 nicht anders sein.

Gruß Siegfried
 
Kommentar

volvox

Aktives NF Mitglied
Das Objektiv ist in Ordnung, zumindest was das Verhalten des Blendenrings angeht. Erst durch Ansetzen des Objektivs an die Kamera dreht sich der Blendenring in die korrekte Position. Gerade noch mal an der G2 geprüft, das wird aber bei der G1 nicht anders sein.

Gruß Siegfried
Danke Siegfried,
dass Du Dir die Mühe der Überprüfung gemacht hast. :) Jetzt kann ich ja ganz beruhigt sein.

Uli und uwe, Ihr wisst wohl mehr über die Frmengeschichte, die mich doch interessieren würde.
Könnt Ihr mal Links über die Kamera und deren Geschichte setzen?
Vielen Dank schon mal im Voraus.
Gruß Volker
 
Kommentar

Hayo

Aktives NF Mitglied
Hallo
Geschichte Rangfinder :

und Forum :


schönen Abend Hayo
 
Kommentar

Polylux

NF Mitglied
Hallo
habe meine G2 2005 leider verkauft ... wenn ich micht recht erinnere ist es aber so wie Jflachman schreibt - erst mit angebautem Objektiv stimmen die Blendenwerte .
Viel Spaß mit dem Teil ... die Bildqualität schlägt alles was ich von Nikon (analog) erlebt habe deutlich - mit Velvia 50 und gutem Scan durchaus konkurenzfähig zur D300.
Schönen Abend Hayo
Ja, das mit der Blende ist OK so.

Schau Dir doch mal das 21mm an. Tolles Teil! Da kann man sich zur Zeit eine "günstige" aber sehr feine Ausrüstung zusammenstellen. Die 28mm, 35mm und 45mm sind auch klasse. Das 16mm Hologon hatte ich nie selbst, soll aber auch sehr gut sein.
Leider habe ich meine G2 mal mit dem 45er und dem 90er auf den Boden geschmissen und dann die restlichen Objektive verkauft ...

Gruß und viel Spaß mit der Contax.
Jörg
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Uli und uwe, Ihr wisst wohl mehr über die Frmengeschichte, die mich doch interessieren würde.
Könnt Ihr mal Links über die Kamera und deren Geschichte setzen?
Vielen Dank schon mal im Voraus.
Gruß Volker
Hallo Volker,

die Contax-Geschichte reicht zurück bis 1932 und ist recht kompliziert. Eine kurzgefasste Darstellung findest Du in der . Die bieten Infos zur Geschichte und zum System. ist noch im Aufbau.

Das war es weitgehend im Internet. Contax hat nicht die aktive Fangemeinde, wie sie Nikon und andere haben. Auf dem Buchmarkt gab es einige Veröffentlichungen zur Contax, besonders ausführlich waren die Bücher "Auf den Spuren der Contax" Band 1 und 2 von Hans-Jürgen Kuc. Doch Contax konnte nie den Mythos einer Leica, Nikon oder Olympus um sich herum aufbauen, und dies war wohl ihr größtes Problem. Den Massenmarkt erreichen, wie Canon, Minolta und Pentax es konnten, ging mit den teuren Produkten erst recht nicht.

Als Zeiss zusammen mit Yashica in Sachen Contax ins Rennen ging, waren sie zunächst recht erfolgreich. Das Elend begann nach der Übernahme durch Kyocera, als die Profikamera RTS II zunächst keinen Nachfolger bekam und es mehrere Jahre lang nur noch das Amateurmodell 167 MT als einziges Contax-Gehäuse zu kaufen gab. Als Kyocera endlich in die Gänge kam und die RTS III herausbrachte, erwartete der Markt längst eine AF-Lösung - doch die kam erstmal nicht. Yashica hatte sich seinerzeit noch an AF versucht und war damit den Bach runter gegangen. Kyocera traute sich nicht, denn man hätte ein neues Bajonett bringen müssen. Mit der AX versuchte man das Kunststück, eine AF-Kamera für die manuellen Objektive zu bringen, doch das klobige Gehäuse kam bei den Fans nicht an. Mit dem G-System versuchte man, ein Meßsucherkamera-System mit AF zu bringen. Das klappte erst im zweiten Anlauf mit der G2 richtig, und da tauchten schon die ersten Digitalkameras auf dem Markt auf. Das N-System mit neuem Bajonett, Kompatibilität zwischen Kleinbild- und Mittelformatkameras und sogar der ersten digitalen Vollformat-Spiegelreflex sollte dann alles retten. Doch die Bildqualität der Vollformat-Spiegelreflex war nicht überzeugend, die Auswahl an Objektiven zu klein, das ganze System kam irgendwie zu spät - im Vergleich zum Canon-EOS-System waren die Vorteile einfach zu gering, als dass Contax damit einen großen Kundenkreis hätte erschließen können. Letzlich warf Kyocera im Jahr 2005 das Handtuch.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

volvox

Aktives NF Mitglied
Hallo Hayo, Jörg und Uwe

für Eure hilfreichen Hinweise, dass der Kauf der Contax G etwas Gutes ist, recht herzlichen Dank.
Schade, dass es mit Contax so den Bach runtergegangen ist, es war ja eine sehr tradtitionsreiche Marke mit guter Qualtät, wie ich Uwes Bericht entnahm.

Bei mir ist es jetzt eine Contax G2 mit dem 45er Objektiv geworden, die ich- bedingt durch die Feiertage- erst nächste Woche- bekommen werde.

Dann wird meine digitale Nikon erstmal in ein Dornrösschenschlaf versetzt.;)

Gruß Volker
 
Kommentar

volvox

Aktives NF Mitglied
Hallo,
allen ein gutes, neues Jahr.

Mich interesieren noch die Neupreise für das G2-Gehäuse und für das 45er und das 90er-Zeissobjektiv?
Weiss jemand noch etwas darüber?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Volker
 
Kommentar

Hayo

Aktives NF Mitglied
Hallo
habe 2003 (September ) €1500 für eine G2 mit 2.0/35 und 90er gezahlt im Set..
falls Du die Kohle hat dann hole Dir das 21 mm(meist 600€ mit Aufstecksucher) ..die beste Optik die ich je hatte.
Schönen Abend und ein gutes neues

Hayo
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software