cloud spotting

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

riegwe

Auszeit
Registriert


konnte nicht widerstehen und musste Wolken fotografieren,
was einem dabei so alles unterkommt (Vögel, Züge, Flugzeuge, Hubschrauber - sogar Insekten und Blumen) - hier einmal ein paar Wolken:

s_DSC_00500025.jpg


s_DSC_00770052.jpg


s_DSC_00540029.jpg


s_DSC_00470022.jpg


s_DSC_00330008.jpg


diesmal ohne Rahmen
:hallo:
 

rotschopf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
cloud spotting klingt nach dem anfang eines 'wolkenarchives'. in dem fall solltest du versuchen den horizont möglichst tief zuhalten und keine objekte in den himmel ragen zuhaben.
für HDR eignen sich wolken auch sehr gut. die technik hast du ja auch schon mal ausprobiert.

gruß arne
 
Kommentar

PadrePedro

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ist auch meine Meinung. Zu dunkel und zu kontrastarm.
Gruß Peter
 
Kommentar

Stephanie78

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bis auf die letzten beiden Bilder gefallen mir alle vom Motiv und Bildaufbau
her.

Noch etwas aufhellen und den Kontrast erhöhen und dann in s/w um-
wandeln ...

Beispiel (wenn's OK ist, enn nicht, nehme ich es wieder raus):

17836485837b90a93b.jpg
 
Kommentar

riegwe

Auszeit
Registriert
Vielen Dank für Eure Kommentare !

Wie ich die Wolkenfront gesehen hatte ist noch etwas Zeit vergangen,
bis ich dann vor Ort war, und es wurde dunkler...

Dachte zuerst fein, es wird noch dramatischer - habe mich wohl geirrt :rolleyes:

Aufhellen hab ich bleiben gelassen, weil ich dabei bisher immer die Erfahrung gemacht habe, dass dann doch etwas vom Kontrast verloren geht - belichtet ist ja auf die weißen, hellsten Wolken...:nixweiss:

@rotschopf: hatte zwar mein Stativ dabei, aber an HDR nicht gedacht :platsch: danke für den Tipp (Stativ kam erst für die Schottergrube zum Einsatz - aber das ist eine andere Geschichte...)

@stephanie: sieht gut aus - auf sw bin ich auch noch nicht gekommen :rolleyes: danke !

Was mich am Motiv fasziniert hat waren die Fraktalen Strukturen der Baumwipfel im Vergleich zu den Fraktalen Strukturen der Wolken...

Von den Nicht-Wolken beim cloud spotting kommt noch etwas...:)

Der Schotter war auf der anderen Strassenseite und folgt in einem anderen Beitrag ;)
 
Kommentar

riegwe

Auszeit
Registriert
plötzlich stand ein Zug im Wald:

s_DSC_00550030.jpg


Flugzeuge und Vögel liessen sich fast nicht mehr unterscheiden:

s_DSC_00580033.jpg

(auch sehr dunkel - sorry - aber ich fürchte hier kann man nicht mehr viel rausholen... irgendwie scheinen die Bilder beim verkleiner auch zu verlieren - sieht für mich wie fast grobkörnig aus, merkwürdiger Effekt, den ich bisher noch nicht beobachten konnte, ausser bei hoher ISO, hier aber ISO 100 :kopfkratz:)
 
Kommentar

sam25

NF-Community VIP Member
Registriert
Die Bearbeitung von Stephanie gefällt mir ausgezeichnet. Die Bildgestaltungen sind gut, aber die eher dunkle und farblose Stimmung rufen nach s/w....:up:
 
Kommentar

Wolfer

NF-F "proofed"
Registriert
Werner, machst Du nur Jpg´s oder auch Nef´s?
Beim Nef-Format könnte man wesentlich mehr aus diesen unterbelichteten Aufnahmen rausholen.

Es geht aber m. E. auch noch beim Jpg besser.
Hier mal das Musterbild q&d bearbeitet.

68114858e3cbd173a.jpg
 
Kommentar

riegwe

Auszeit
Registriert
Ja, aber falsch. Die weißen Wolken sind jetzt grau. Du hättest wie bei Schnee ~+2 EV korrigieren müssen.

hm, dachte ich vor Ort auch zuerst, aber dann ist die Zeichnung der weissen Wolken weg und der Resthimmel für meinen Geschmack auch zu hell und nicht mehr gezeichnet...(die hab' ich dann aussortiert)

es sind auch keine Gegenlicht Aufnahmen, sondern mit der untergehenden Sonne...
 
Kommentar

riegwe

Auszeit
Registriert
Werner, machst Du nur Jpg´s oder auch Nef´s?
Beim Nef-Format könnte man wesentlich mehr aus diesen unterbelichteten Aufnahmen rausholen.

Es geht aber m. E. auch noch beim Jpg besser.
Hier mal das Musterbild q&d bearbeitet.

68114858e3cbd173a.jpg

Hallo Wolfer,

hab schon NEF's - aber derzeit nur mit PictureProject minimal korregiert,
vielleicht sollte ich den Gimp anwerfen und an der Gradationskurve "zupfen" :nixweiss:

Bei Deinem Beispiel sieht man schon dass die Zeichnung der weissen Wolke verblasst...

Wie gesagt mir ging es um die Zeichnung der Wolken und die Bäume können meinetwegen eine Silhouette bleiben...

Aber Ihr habt schon recht, der Gesamteindruck ist (zu?) dunkel geraten...

Zusätzlich ist mir diese "Körnigkeit" aufgefallen, wie ich sie (bei gleichem Workflow) eben nur bei hoher ISO (Fotos aus dem Wasserwerk) kenne,
vielleicht liegts an der JPG Kompression bei diesem "Muster"...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

riegwe

Auszeit
Registriert
Noch ein Spotter:

s_DSC_00690044.jpg


s_DSC_00720047.jpg


hoffe die sind nicht auch zu dunkel - hier sind aber keine weissen Wolken deren Zeichnung mir wichtig war drauf ... :hallo:

an Verbesserung der Wolken arbeite ich noch...
 
Kommentar

riegwe

Auszeit
Registriert
schon wieder ich :D

s_DSC_0047_2_r.jpg


habe mittels UFRaw direkt am NEF ein bisschen an der Gradationskurve gezupft,
und das ist dabei raus gekommen...

könnte mir vorstellen, jetzt gefällt es euch besser :nixweiss:

meiner einer kämpft noch mit der inneren Ungewissheit,
ich war ja vor ort dabei, hm...:rolleyes:

(und dann ist das doch auch aufwändig für alle Fotos,
sagt mein innerer Schweinehund :fahne:)
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Platin
Registriert
Hallo Werner,

könnte mir vorstellen, jetzt gefällt es euch besser :nixweiss:
bei aller Sympathie, aber ich glaube ... das wird nix :fahne:.

Irgendwo krankt es bei den Bildern schon im Ansatz. Bild #2 im Eingangs-Post hat eine mittlere Luminanz die so bei 20% liegt. In der rechten Hälfte des Histogramms ist quasi gar nix zu finden. Das Bild ist schlichtweg dramatisch zu dunkel. Da kann man am Histogramm und der Gradation zupfen wie man will. Dein primäres Problem sind vermutlich die hellen Wolken, die _auch_ Zeichnung erhalten sollen, aber wenn sie Zeichnung haben, büßen die großen Wolken im Vordergrund genau den Effekt ein, den Du erzeugen wolltest. Im letzten Posting hast Du es zwar etwas hingebogen, aber ich fürchte, da mußt Du nochmal mit der Kamera los. Das letzte Bild ist übrigens deutlich überschärft (=> Vogel).

Ciao
HaPe
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

riegwe

Auszeit
Registriert
Hallo Werner,


bei aller Sympathie, aber ich glaube ... das wird nix :fahne:.

Irgendwo krankt es bei den Bildern schon im Ansatz. Bild #2 im Eingangs-Post hat eine mittlere Luminanz die so bei 20% liegt. In der rechten Hälfte des Histogramms ist quasi gar nix zu finden. Das Bild ist schlichtweg dramatisch zu dunkel. Da kann man am Histogramm und der Gradation zupfen wie man will. Dein primäres Problem sind vermutlich die hellen Wolken, die _auch_ Zeichnung erhalten sollen, aber wenn sie Zeichnung haben, büßen die großen Wolken im Vordergrund genau den Effekt ein, den Du erzeugen wolltest. Im letzten Posting hast Du es zwar etwas hingebogen, aber ich fürchte, da mußt Du nochmal mit der Kamera los. Das letzte Bild ist übrigens deutlich überschärft (=> Vogel).

Ciao
HaPe

Hallo Hans -Peter,
danke für die Infos und natürlich für die Sympathie :)

Bevor ich jetzt tatsächlich wieder mit der Cam "ausrück",
entsprechende Wetterstimmung vorausgesetzt,

was meinst Du kann ich ändern - wie gesagt, bei mehr Licht auf den Sensor hatte ich den Eindruck die Zeichnung in den Wolken zu verlieren...

Jetzt fällt mir noch der gute alte Zonensystem von Ansel Adams ein,
auf Digital heisst das dann EBV (Belichtungsreihe und HDR und/oder Tools wie Lightroom etc.), nich wahr ?

Aber was kann/soll ich vor Ort mit der Cam deiner Meinung nach anders machen (ausser Zeitreihe mit Stativ) ?

Denkst Du ich bekomme ein "perfektes" Bild auch "nur" mit der Cam hin (D80) ?
 
Kommentar

Nixel

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Aber was kann/soll ich vor Ort mit der Cam deiner Meinung nach anders machen (ausser Zeitreihe mit Stativ) ?

Éin Foto mit der Belichtung die die Kamera vorschlägt. Histogrammkontrolle. Wenn weiße Wolken dabei sind sollten diese sich auch am Histogramm so wieder finden. Also rechts sollte die Kurve vorhanden sein, aber nicht rechts anstoßen oder noch eine senkrechte Linie bilden. Dann je nach dem die Belichtung korrigieren. Zu Hause am PC die Gradation so einstellen, daß das Bild wirkt wie das Motiv gesehen wurde.
Ob etwas ausfrisst kann ich am besten mit dem Histogramm beurteilen. Diverse Monitore können immer schlecht eingestellt sein.
 
Kommentar
Oben Unten