Christina

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Phönix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Eigentlich hatte ich ja gehofft, der Frühling wäre schon etwas weiter. Auf der erfolglosen Suche na Plümchen für ein frühlingshaftes Portrait, sind wir leider nicht fündig geworden. Trotzdem ein Bild aus dieser Session für euch. Bin natürlich wie immer für jede Kritik offen.




Christina von Avis Igneus auf Flickr​
 
Anzeigen

Phönix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
super Bild! nur das weisse Unterhemd, schade.


Gruß Warner

Mist, ist es Dir doch aufgefallen ;)
Haben die ganze Zeit immer hin und her gezupft, aber bei der Pose war es leider nicht zu verstecken. Und da sie schon so tapfer war bei Temperaturen kurz überm Nullpunkt zu posieren, wollte ich Ihr das nicht auch noch verbieten...:rolleyes:
 
Kommentar

Touchwood

NF-F Premium Mitglied lifetime - NF-F "proofed"
Premium
Registriert
Toll - der gelungene ("schulmäßige") Bildaufbau lenkt den Blick geschickt auf die schönen Augen, der natürlich-entspannte Gesichtsausdruck drückt Offenheit und Selbstsicherheit aus, und die zurückhaltende Bearbeitung passt sehr gut dazu.
Für meinen Geschmack haben einige Partien etwas zuviel Licht, besonders am rechten Arm - aber wer schaut bei so einem Gesicht schon da hin?
 
Kommentar

Phönix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Toll - der gelungene ("schulmäßige") Bildaufbau lenkt den Blick geschickt auf die schönen Augen, der natürlich-entspannte Gesichtsausdruck drückt Offenheit und Selbstsicherheit aus, und die zurückhaltende Bearbeitung passt sehr gut dazu.
Für meinen Geschmack haben einige Partien etwas zuviel Licht, besonders am rechten Arm - aber wer schaut bei so einem Gesicht schon da hin?

Okay, mal ne ganz konkrete Frage: Wie würdet ihr das lösen, mit den zu hellen Stellen. Normalerweise belichte ich auf die bildwichtigen Partien. In diesem Fall das Gesicht. Beim Bearbeiten wedle ich dann die hellen Stellen ab. Nur kann man wenns ausgefressen ist, so nicht mehr viel retten. Ich mag aber auch nicht das Bild auf die hellsten Partien belichten und im Nachhinein dann das Gesicht künstlich aufhellen, da ich sonst die Befürchtung hab, die Tonwerte leiden darunter und es fängt an zu rauschen.
 
Kommentar

Touchwood

NF-F Premium Mitglied lifetime - NF-F "proofed"
Premium
Registriert
Das finde ich ganz schwer, weil der Kontrast wirklich sehr groß ist. Wenn Du etwas knapper belichtet hättest (also nicht direkt auf den rechten Arm), wäre das Gesicht noch in Ordnung gewesen (es ist sowieso etwas hell), oder Du hättest es nur ganz wenig aufhellen müssen. Dann hättest Du mehr Zeichnung im Shirt gehabt. Alternative: Den Pulli Richtung Ellenbogen zupfen oder irgendetwas, das den Unterarm abschattet, außerhalb des Bildes aufbauen.
Aber ärgere Dich nicht über diese Kleinigkeit: Dir ist ein sehr ansprechendes Bild gelungen, und das liegt nicht nur an der Attraktivität des Models!
 
Kommentar

Johnars

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sehr hübsches Gesicht, aber auch mich hat bevor ich die anderen Kommentare gelesen habe, auch gleich das weisse Unterhemd oder was auch immer es war gestört ich würde es in schwarz umwandeln oder das Bild so knapp beschneiden das nur noch das Gesicht zu sehen ist und das weisse Zeugs amputieren.

Gruss Armin
 
Kommentar

Phönix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sehr hübsches Gesicht, aber auch mich hat bevor ich die anderen Kommentare gelesen habe, auch gleich das weisse Unterhemd oder was auch immer es war gestört ich würde es in schwarz umwandeln oder das Bild so knapp beschneiden das nur noch das Gesicht zu sehen ist und das weisse Zeugs amputieren.

Gruss Armin

Hmm... ich finde keinen Beschnitt, der nicht den Bildaufbau zerstören würde.

Und weils so schön ist, leg ich noch eins in SW nach. Vielleicht ist der Arm hier ja nicht so "störend" ;)




Christina von Avis Igneus auf Flickr​
 
Kommentar

Phönix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
In Farbe finde ich das Bild deutlich besser! Man soll ja nicht über das Model diskuttieren, aber diese Augen ... :dizzy:

Was den weissen Ärmel betrifft, er stört mich in SW-Bild wesentlich mehr als in der Farbvariante.

Weiter läuft ein heller Streifen in der SW-Variante von der unteren Bildmitte nach oben links. Ein Grashalm?

Nichts desto Trotz: Beides für mich tolle Bilder! :up:

Jap, ein Grashalb, aber der sollte da sein :) Ich mag das, da es dem Bild eine weitere Ebene gibt.
 
Kommentar

la familia

Auszeit
Registriert
Okay, mal ne ganz konkrete Frage: Wie würdet ihr das lösen, mit den zu hellen Stellen. Normalerweise belichte ich auf die bildwichtigen Partien. In diesem Fall das Gesicht. Beim Bearbeiten wedle ich dann die hellen Stellen ab. Nur kann man wenns ausgefressen ist, so nicht mehr viel retten. Ich mag aber auch nicht das Bild auf die hellsten Partien belichten und im Nachhinein dann das Gesicht künstlich aufhellen, da ich sonst die Befürchtung hab, die Tonwerte leiden darunter und es fängt an zu rauschen.

Drei Möglichkeiten hast du.
1. Etwas unterbelichten und nach Histogramm fotografieren, genau so kanpp, dass bei weiß kein Farbverlust ist und dann später im raw-Konverter aufhellen. (dort kannst du auch maskieren) Außer dir weiß das dann keiner. Probiere es einfach aus.
2. Mit einem weißen Reflektor das Gesicht so hell machen, dass du bequem alle Tonwerte fotografieren kannst.
3. Ist die wahrscheinlich komplizierteste. Den in dem Fall Arm mit einem Neger abdunkeln.

Aber meiner Meinung nach schaut bei diesem Bild niemand auf den Arm, sondern wie du selbst schon festgestellt hast, jeder direkt in die Augen. Das gefällt mit echt gut das Foto. Haste fein gemacht. :)
 
Kommentar

Phönix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Drei Möglichkeiten hast du.
1. Etwas unterbelichten und nach Histogramm fotografieren, genau so kanpp, dass bei weiß kein Farbverlust ist und dann später im raw-Konverter aufhellen. (dort kannst du auch maskieren) Außer dir weiß das dann keiner. Probiere es einfach aus.
2. Mit einem weißen Reflektor das Gesicht so hell machen, dass du bequem alle Tonwerte fotografieren kannst.
3. Ist die wahrscheinlich komplizierteste. Den in dem Fall Arm mit einem Neger abdunkeln.

Aber meiner Meinung nach schaut bei diesem Bild niemand auf den Arm, sondern wie du selbst schon festgestellt hast, jeder direkt in die Augen. Das gefällt mit echt gut das Foto. Haste fein gemacht. :)

Vielen Dank!

Das einzige, was ich nicht gemacht habe ist 3.
Gesicht ist mit einem Reflektor aufgehellt. Aber bei den Bildern, die ich "korrekt" belichtet hatte, ist das Gesicht mehr als ne Blende dunkler als der Arm, das kann man dann in PS korrigieren, aber bei genauerem hinsehen, steigt das Rauschen in den Bereichen dann schon arg an. Das wollte ich vermeiden.
Trotzdem danke für die Tips. Nen Neger hab ich leider nicht und den müsste man dann genau platzieren. Ich brauch definitiv nen Assistenten, allein Reflektor und Kamera ist schon ne Kunst allein zu bedienen :rolleyes:
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten