CF-Karte macht Zicken


Martin F.

NF Team
Hallo zusammen,

eine meiner Lexar-Karten macht nicht mehr, was sie soll.

Nach Formatierung wird eine richtige Anzahl freier Bilder angezeigt. Nach einigen Fotos bleibt sie offenbar beim Schreibvorgang hängen, Sekunden später meldet die Kamera "CHA" und streikt. Auch Formatierung via PC brachte nix, obwohl das System "Fehlerfrei" meldet.

Hat jemand eine Idee, was man noch tun könnte, um das Teil wieder zum Leben zu erwecken? Oder ist sie doch hinüber?

Gruss - Martin
 

W

Unterstützendes Mitglied
Hast Du die Karte mit PC/Win XP formatiert? Gibt manchmal Probleme beim anschließenden Lesen in Kameras - bis hin zur Unleserlichkeit ...

Was passiert, wenn Du die Karte in der Cam formatierst? Ggf. vielleicht auch mal in 'ner Digiknipse formatieren und dann erst in der DSLR.

Viele Grüße

Wolfgang

PS. Ach ja, wenn das nicht hilft, dann die Garantie von Lexar in Anspruch nehmen.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Digiknipse mit Videofunktion streikt auch nach 1-2 Minuten.
Irgendwo in der Karte muß es wohl einen Bitrutsch gegeben haben, der die Leitung blockiert ;-)

Gruss - Martin
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
@Martin

Dann hoffe ich mal für dich dass du den Kassenzettel noch hast :wink:
 
Kommentar

superdino

Unterstützendes Mitglied
meine D70 hatte heute auch einige Male "CHA" in der Bildanzeige auf meiner neuen Sandisk Extreme III 1 GB CF Karte angezeigt.

Ich hab die Kam ein/ausgeschaltet, dann ließ sich wieder auf der Karte speichern.

So eine "!!!" - hab die Karte vor 3 Wochen bei Mediamarkt gekauft, ob die sie mir jetzt so zurücknehmen bezweifle ich sehr stark! Brauch ich gar nicht mal versuchen. Das ärgert mich schon.

Diese Karte kann ich wohl nicht weiterhin verwenden für Fotografie...
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
superdino schrieb:
So eine "!!!" - hab die Karte vor 3 Wochen bei Mediamarkt gekauft, ob die sie mir jetzt so zurücknehmen bezweifle ich sehr stark! Brauch ich gar nicht mal versuchen.
Wieso denn? Garantie 2 Jahre ist doch normal.
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Sandisk gibt meines Wissens sogar 10 Jahre Garantie auf die Karten.
 
Kommentar

nwa4911

Unterstützendes Mitglied
Wenn man die CF-Karte mit Windows ( FAT) formatiert, wird bis zu einer
bestimmten anzahl defekter Bits/Bytes auf OK erkannt.
( Eigenart des FAT Dateisystems / Ersatzbytezuweisung)
Die Nikon Formware aber erkennt bei einem Kaputten Bit schon eine
defekte Karte. Ist meiner Meinung nach auch OK !
Man macht ca. 100 Bilder auf einer von Nikon als ok ( aber eigentlich defekten
CF Karte) kann man sich schon vorstellen, wie die Bilder dann aussehen !!:naja:
 
Kommentar

tomric

Sehr aktives Mitglied
nwa4911 schrieb:
Die Nikon Formware aber erkennt bei einem Kaputten Bit schon eine defekte Karte. Ist meiner Meinung nach auch OK !
Werden bei Speicherkarten Defekte nicht ausgemappt wie bei Festplatten o.ä. Medien ? Dann dürften defekte Bereiche doch nicht mehr beschrieben werden, denn in der FAT bzw. deren Kopie befinden sich doch die jeweiligen Dateinamen zusammen mit den Informationen zu Sektor, Block etc.

gruss vom Tom
 
Kommentar

Bertl

NF Mitglied
superdino schrieb:
So eine "!!!" - hab die Karte vor 3 Wochen bei Mediamarkt gekauft, ob die sie mir jetzt so zurücknehmen bezweifle ich sehr stark! Brauch ich gar nicht mal versuchen. Das ärgert mich schon.
Aber sicher nehmen die die Karte zurück, Rechnung einstecken, mit der netten Dame am Infoschalter plaudern, geht schon. Sollte sie bocken, Gang höher, sollte sie spinnen: Ernsthaft auf den Tisch hauen, nach drei Wochen darf eine CF nicht hin sein.

lg Bertl
 
Kommentar

nwa4911

Unterstützendes Mitglied
ich glaube bei Speicherkarten wird nicht ausgemapt. Die Firmare der
Kamera müßte das Bild zerlegen und das würde auf die Geschwindigkeit
beim Abspeichern in der Cam drücken !
 
Kommentar

airpic

Unterstützendes Mitglied
Hallo Martin

Selbst wenn Du die Karte jetzt wieder zum Laufen bringen solltest, irgendetwas ist faul. Ich würde die Karte nicht mehr verwenden. Daher mein Rat: Karte zurückbringen und austauschen lassen.

Gruss Christoph
 
Kommentar

SQRR

Unterstützendes Mitglied
Gibt nur eines, zurück bringen.
Es Muss nicht umbedingt ein Bitfehler sein, es könnte auch der integrierte MikroProzessor sein. Und wenn der ein Sprung hat nützt jegliches gebastel nichts.
 
Kommentar

Mattes

Unterstützendes Mitglied
Hi,

ich würde auch einen Umtausch versuchen. Nach so kurzer Zeit sollte das kein Thema sein, es liegt ja offensichtlich ein Defekt vor.

Ansonsten kann ich die Lexar-Diagnosesoftware empfehlen, die hat bisher jedes Problemchen wieder in den Griff gekriegt.

Die Software war bei mir auf der Lexar-Karte gespeichert, ich habe sie mir dann runtergezogen. Die gibt's aber bestimmt auch zum Download.

Grüße

Mattes
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software