Capture One und die Fuji S3 Pro

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

r0bb

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Servus zusammen,

entweder bin ich zu blöd, oder es geht einfach nicht :)

Ich kriege es nicht hin, meine Fuji S3 Pro mit Capture One fernzusteuern. Bei Google finde ich auch nichts, außer Listen die besagen, dass die S3 ab Version 4 unterstützt wird.

Ich habe die S3 per Firewire im Shooting-Modus am Mac hängen, doch Capture One findet keine Kamera, mit der es arbeiten will :(

Hat jemand ein ähnliches Problem?

Grüße
robb
 
Anzeigen

sissi1

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi,

also das man mit Capture One eine Fuji S3 fernsteuern kann, höre ich das erste mal
aber was sicher funktioniert ist Hyper-Utilitie (Fuji Software)

lg
 
Kommentar

r0bb

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi,

also das man mit Capture One eine Fuji S3 fernsteuern kann, höre ich das erste mal
aber was sicher funktioniert ist Hyper-Utilitie (Fuji Software)

lg

Wäre echt schade, da ich dann schon wieder zahlen darf. Ich bin davon ausgegangen, dass man mit Capture One the S3 fernsteuern kann :(

Das Hyper Utility soll eine Performance-Niete sein, wenn man den Foren Glauben schenken darf.

Grüße
robb

PS: http://www.luminous-landscape.com/reviews/cameras/s3-pro.shtml
The new version of Phase One's Capture One, V2.6 supports the Fuji S3.
 
Kommentar

r0bb

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Und direkt noch eine Zwischenfrage: Kann ich bei meiner S3 auch ohne den extra AC-Adapter ein Firmwire Update machen. Also Akku wäre voll ;)
 
Kommentar

marcx88

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Meines Wissens lassen sich nur die Rückteile von Phase One und einige Canon Kameras fernsteuern.

Zitat: "Tethered shooting: Speed up your workflow by connecting a Phase One digital back or
supported Canon DSLRs to a computer and capture images directly into the computer."

Unterstützen heißt vermutlich nur das die Rohdaten überhaupt entwickelt werden können.
 
Kommentar

r0bb

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Schade :(

Außer der properitären Fuji Software, Hyper Utility, gibt es keine Alternative, die das kann? Wenn das Programm wirklich so langsam ist, würde ich ungerne viel Geld dafür ausgeben.

Grüße
robb
 
Kommentar

r0bb

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Oh man, da bleibt mir wohl nichts übrig, als zu langsamer Software zu greifen :(
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Oh man, da bleibt mir wohl nichts übrig, als zu langsamer Software zu greifen :(

Hm. Das StudioUtility war jetzt so langam nicht, das ist ein eigenständiges Programm. Habs aber nur als alte Version für die S2 (und auch S3?) aus der Zeitschrift letztes Jahr, daher kann ich es aktuell nimmer probieren.

Zum Thema Firmware: Gibts denn ein Problem mit einem Deiner Objektive? Ansonsten gäbe es keinen Grund für ein Update.
 
Kommentar

r0bb

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Weißt du zufällig, ob das Programm auch für den Mac war? Ach und welche DVD?
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Weißt du zufällig, ob das Programm auch für den Mac war? Ach und welche DVD?

Wie Du an meiner Signatur entnehmen arbeite ich mit dem Mac. Es war für beide Systeme drauf.

Dabei handelt es sich um ein Sonderheft der Zeitschrift "Foto Hits", nennt sich "Software Extra". Such mal hier im Forum danach, wurde mehrfach besprochen, auch wie man ein Upgrade von dieser Software macht. Es war das komplette HS-V2 enthalten.
 
Kommentar
Oben Unten