Capture NX JPEG Export: Unterschiedlicher Kontrast? [mit Bild]


phren

Unterstützendes Mitglied
Hi!

Wenn ich mit Capture NX (Ver.: 1.3.4) ein RAW nachbearbeite und dann als JPG exportiere, bekomme ich mit unterschiedlichen Programmen unterschiedliche Darstellungen:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Wie kann das sein? Im den Bildern wird das selbe JPEG dargestellt. Ich habe das Gefühl als wenn alle Nachbearbeitungen dargestellt werden ausser der Kontrast. Gibt es beim JPEG Kontrast Interpretationsmöglichkeiten?

Vielen Dank!
 

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Das könnte an den Standard-Farbräumen liegen, mit denen die Programme arbeiten.

Vermutlich wird bei der Windows Darstellung sRGB eingestellt sein, im Übrigen auch der Standard-Farbraum im Internet.

Es könnte sein, dass andere Programme typischerweise AdobeRGB als Standard eingestellt haben.

Willst Du die Bilder im Internet anschauen oder bei einem Anbieter ausbelichten lassen, dann besser sRGB nehmen, da nicht alle Anbieter mit AdobeRGB klar kommen.
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Viele Monitore können schon sRGB nicht korrekt und vollständig darstellen.

Ich denke nicht, dass das Problem darin liegt, dass das Bild in CNX
im Adobe RGB vorlag, denn dann wäre das Bild in der Windows Bild- und
Faxanzeige nicht übersättigter, sondern deutlich blasser als das Bild
in CNX.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Das Bild ist in Adobe RGB aufgenommen, siehe Dateiname.
Stell die Kamera mal auf sRGB um und sieh probier den ganzen Spaß dann nochmal.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

phren

Unterstützendes Mitglied
Das Bild ist in Adobe RGB aufgenommen, siehe Dateiname.
Stell die Kamera mal auf sRGB um und sieh probier den ganzen Spaß dann nochmal.

Gruß
Dirk
Ja, richtig: Die Aufnahme ist in Adobe RGB aufgenommen. Und zwar habe ich gelesen das wenn man die Bilder hinterher bearbeiten möchte, soll man Adobe RGB auswählen. Aber wenn dadurch der Kontrast beim exportieren nach JPEG abnimmt, dann hat der Farbraum (für mich) keinen Sinn.

Kann man noch was retten (beim Export) wenn man den Farbraum in Capture NX nach sRGB konvertiert?

Vielen Dank!
 
Kommentar

Alexander Kunz

Unterstützendes Mitglied
Kann man noch was retten (beim Export) wenn man den Farbraum in Capture NX nach sRGB konvertiert?
Da Du im Eingangspost erwähnst, dass Du mit CNX Raw nach JPEG konvertierst: Sensorrohdaten haben keinen Farbraum, das sollte also kein Problem sein...
 
Kommentar

phren

Unterstützendes Mitglied
Da Du im Eingangspost erwähnst, dass Du mit CNX Raw nach JPEG konvertierst: Sensorrohdaten haben keinen Farbraum, das sollte also kein Problem sein...
Ok, aber dann ist mir überhaupt nicht klar wo das Problem liegt... Ich habe das exportierte JPEG mit verschienden Anwendungen geöffnet:

Übersteuert:
  • Capture NX
  • ViewNX
  • Windows Bild- und Faxanzeige
  • Apple Safari (Windows)
"Normal":
  • XnView
  • Firefox
  • Internet Explorer 6

Was kann denn das Problem sein... ?
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Kontrollier mal die folgende Einstellung in CNX:
Bearbeiten > Voreinstellungen > Farbmanagment > Standard-RGB-Farbraum.
Ich vermute da steht dann 'Nikon sRGB 4......', der Haken bei 'Dieses anstatt des eingebetteten Profils verwenden' ist allerdings nicht gesetzt. Wenn du da den Haken setzt, dann sollte das Ergebnis ein JPEG im sRGB-Farbraum sein, und das sollte dann in allen Programmen gleich aussehen.
Und für die Zukunft: Stell die Kamera auf sRGB um, dann vermeidest du solchen Ärger. Es nutzt doch nix wenn du irgendwo irgendwas gelesen hast, gar nicht weißt was das eigentlich bedeutet und dann im Nachhinein Theater hast. Wenn man von einer Materie keine Ahnung hat, dann läßt man entweder die Finger davon, oder man arbeitet sich vernünftig ein. Und das Thema 'Farbmanagment' ist relativ komplex, da ist Einarbeiten viel Arbeit, deswegen habe ich mich z.B. für 'Finger weg' entschieden, alles konsequent auf sRGB gestellt, und ich habe nicht das Gefühl das meinen Bildern irgendwie Farben fehlen.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

scw2wi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Phren,

"übersteuert" soll vermutlich heissen, dass die Farben korrekt angezeigt werden.
"Normal" bedeutet dann, dass der AdobeRGB Farbraum irrtümlich als sRGB intepretiert wird, und die Farben zu blass werden.

In XnView kannst du das Verhalten korrigieren, indem du bei der Konfiguration (F12) unter Allgemein | Operationen die Option "Eingebettetes ICC-Profil verwenden" aktivierst.
Bei IE lässt sich das Verhalten nicht korrigieren, da er keine Farbprofile berücksichtigt.

Falls du ein Bild selber drucken möchtest, kann du im AdobeRGB Farbraum bessere Ergebnisse erzielen.
Falls du ein Bild zur Ausarbeitung schickst, rate ich dir, es nach sRGB zu konvertieren.
Falls du es ins Internet stellst, musst du es konvertieren (aufgrund der IE Einschränkung).

Die Farbraum-Konvertierung geht bei CNX2 mit "Anpassen | Farbprofil" und der Einstellung "in Profil konvertieren".
Dort wählst du sRGB oder Nikon sRGB und als Rendering Intent "Wahrnehmungsorientiert". Das ergibt in vielen Fällen ein stimmiges Ergebnis.

Umgekehrt kann du bei RAW auch in sRGB fotografieren, und dann bei Bedarf nach AdobeRGB konvertieren und als JPEG speichern.
Bei Aufnahmen im JPEG-Format hätte eine Konvertierung in diese Richtung (auf den größeren Farbraum) jedoch keinen Sinn.

Walter
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Umgekehrt kann du bei RAW auch in sRGB fotografieren, und dann bei Bedarf nach AdobeRGB konvertieren und als JPEG speichern.
Hallo Walter,
das ergibt keinen Sinn:
sRGB ist der kleinere Farbraum (heißt ja auch "sch***RGB" :hehe: ),
wenn ein Bild in sRGB aufgenommen wird, macht eine Konvertierung nach Adobe RGB keinen Sinn mehr, denn die Farben, die Adobe RGB mehr hat, sind dann schon weg.

Falls du ein Bild selber drucken möchtest, kann du im AdobeRGB Farbraum bessere Ergebnisse erzielen.
Falls du ein Bild zur Ausarbeitung schickst, rate ich dir, es nach sRGB zu konvertieren.
Falls du es ins Internet stellst, musst du es konvertieren (aufgrund der IE Einschränkung).
Dem ist allerdings nichts hinzuzufügen - vollkommen zutreffend.
 
Kommentar

scw2wi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gernot,

bei RAW-Aufnahmen werden die Original Sensor-Daten immer aufgehoben, also das Bild im eigentlichen Kamera Farbraum gespeichert.

Die Einstellung sRGB bzw. AdobeRGB beschneiden das NEF-Bild daher nicht tatsächlich, sondern bestimmen nur die implizite Farbraumkonvertierung beim Öffnen des Bildes.

Es kann daher sehr wohl ein NEF-Bild bei der Konvertierung von sRGB nach AdobeRGB den verloren geglaubten Farbraum wieder zurück gewinnen.

Probier es einfach mal aus und achte dabei auch auf das Histogramm, es geht tatsächlich.
Bei JPEG ist diese wundersame Rückgewinnung natürlich nicht möglich.

Walter
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
bei RAW-Aufnahmen werden die Original Sensor-Daten immer aufgehoben, also das Bild im eigentlichen Kamera Farbraum gespeichert.

Die Einstellung sRGB bzw. AdobeRGB beschneiden das NEF-Bild daher nicht tatsächlich, sondern bestimmen nur die implizite Farbraumkonvertierung beim Öffnen des Bildes.

Es kann daher sehr wohl ein NEF-Bild bei der Konvertierung von sRGB nach AdobeRGB den verloren geglaubten Farbraum wieder zurück gewinnen.
OK, das ist möglich.
Was mir nicht ganz klar ist: welche Auswirkung hat die Einstellung des Farbraums an der Kamera? Wirkt das sich nur auf JPEGs aus? Wie sieht es mit der Bearbeitung in CNX aus - Monitordarstellung?!

Wie dem auch sein: bei mir läuft alles ausschließlich in Adobe RGB - auch Bilder die ich im Internet veröffentliche (siehe Link in der Signatur - die Leute, die dort Bilder runterladen, wissen wie sie mit Farbprofilen umgehen müssen ... ;) ).
Nur wenn ich Bilder drucken lasse und ausdrücklich sRGB verlangt wird, mache ich das.
 
Kommentar

scw2wi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gernot,

die Einstellung sRGB oder AdobeRGB in der Kamera hat bei RAW-Bildern in CNX folgende Auswirkungen:

In der Standardeinstellung (Farbmanagement in den Voreinstellungen nicht verändert)
wird ein sRGB Bild beim Öffnen automatisch vom Kamera-Farbraum nach sRGB konvertiert,
und ein AdobeRGB Bild beim Öffnen automatisch nach AdobeRGB konvertiert.

Ich weiss jedoch nicht, in welchem Farbraum bei CNX intern die Berechnungen durchgeführt werden, auf Basis AdobeRGB oder einem noch weiteren Farbraum.
Bei Lightroom wird intern ein künstlicher (extrem weiter) Farbraum mit Gamma = 1 verwendet, egal welchen Farbraum das Bild hat.

Bei CNX gibt es in den Voreinstellungen die Option "Dieses anstatt des eingebetteten Profils verwenden".
Damit kannst du die Einstellung der Kamera gleich beim Öffnen des Bildes overrulen, ohne dafür einen Bearbeitungsschritt anlegen zu müssen.
Wenn du aber ohnehin schon in der Kamera auf AdobeRGB schaltest, wirst du diese Option kaum benötigen.

Walter
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Hallo Walter,
meine Kamera ist immer auf Adobe RGB eingestellt, ebenso CNX.
Motto: "Kastriere erst dann, wenn du weißt, dass du es nicht mehr bereuen wirst!" ;)

Wenn jetzt beides auf sRGB eingestellt wäre, sollte das allerdings nichts an den NEF-Daten ändern, man könnte also hinterher durch Umstellen auf Adobe RGB wieder den größeren Farbraum bekommen - würde aber zwischendurch sozusagen blind arbeiten, da CNX am Monitor den sRGB darstellt.
 
Kommentar

scw2wi

Sehr aktives Mitglied
So ist es.

Genauso, wie du verloren geglaubte Tonwerte bei der Belichtungskorrektur teilweise wieder zurückgewinnen kannst, funktioniert es auch mit den Tonwerten ausserhalb des sRGB Farbraumes.

Das ist der Vorteil beim NEF, es geht einfach nichts verloren.
Erst bei der Umwandlung nach TIFF und JPEG sind diese Tonwerte weg.

Walter
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
So ist es.

Genauso, wie du verloren geglaubte Tonwerte bei der Belichtungskorrektur teilweise wieder zurückgewinnen kannst, funktioniert es auch mit den Tonwerten ausserhalb des sRGB Farbraumes.

Das ist der Vorteil beim NEF, es geht einfach nichts verloren.
Erst bei der Umwandlung nach TIFF und JPEG sind diese Tonwerte weg.
Ja, NEF in Kombination mit CNX ist einfach klasse.
... was mich aber nicht dazu bringen wird, blind zu arbeiten.
:beerchug:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software