Canon RF 50/1.8

Oldie FM2

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Kennt sich jemand mit Canon und deren Objektiven aus?

Ist das RF 50/1.8 das Pendant von Canon zum Nikon Z50/1.8?

Vom Preis her eher nicht (kostet ca. die Hälfte).
An dem Objektiv gefällt mir, dass es so kompakt und leicht ist. Nahgrenze 30cm, auch sehr gut.
Ein solches bzw. solche Objektive hatte ich mir von Nikon gewünscht als die Z-Kameras herauskamen.
Statt dessen, riesige Objektive, die für meinen Geschmack nicht so recht zu den kompakteren Gehäusen (Vergleich DSLR z.B. D750) passen.
Zudem sind die Objektive im Verhältnis zu den AF-S 1,8ern recht teuer.

Welche Canon ist auf dem Level der Z5?

Gibt es Gerüchte, dass Nikon auch eine kompakte Reihe der Z-Objektive auflegt?
Die AF-S Objektive mit 1.8 sind zwar alle gut, aber mit dem Adapter an einer Z ..., das ist nicht meins.

Sorry für eine C-Frage im N-Forum, aber L... ist ja auch erlaubt, und F und S...

Grüße,
Axel.
 
Anzeigen

pixelschubser2006

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Die Frage ist durchaus interessant, weil das Nikon Z1,8/50 zwar Geld und Gewicht wert ist, aber es eben auch genug Kunden gibt, die zumindest bei dieser Linse mit weniger Qualität klarkommen und lieber was leichteres, kleines wollen. Und wenn es dann auch weniger kostet, hat man da auch nichts gegen. Nikon greift schon tief in unsere Taschen, und da muss ich für die wenigen Gelegenheiten, wo ich das Teil nutze, echt dreimal überlegen. Darum besitze ich es auch noch nicht. Beim 1,8/85 oder auch dem 35er bin ich eher bereit, die Preise zu akzeptieren.
Canon hat immer recht moderate Preise für 1,8/50er aufgerufen, und das bei ziemlich anständiger Qualität. Auch Sony hat durchaus faire Angebote. Es wäre daher wirklich mal ein Test aller drei Kandidaten interessant.
Was die neuen kompakten Festbrennweiten betrifft: Ja, die soll es geben. Allerdings sind da mäßig lichtstarke Weitwinkel angekündigt bzw. verfügbar. Durchaus interessante Linsen, und die Lichtstärke von 2,8 geht völlig in Ordnung.
 
Kommentar

Oldie FM2

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bei den Weitwinkel Objekten war ja früher die AF-D Reihe auch mit Blende 2,8. ich denke auch, dass das ausreichend ist. Aber einem 50er hätte ich schon gern 1,8.
Ich hätte gern eine möglichst kompakte Kamera -Objektiv Kombination mit ca 50mm Brennweite. Das könnte die Z5 sein, wenn es kompakte Objektive von Nikon gäbe. Entweder bleibe ich bei Nikon und nehme eine DX mit dem neuen 28er, oder ich schau mal über den Zaun was es bei C… in Ergänzung zum RF50/1,8 so gibt.
eine noch andere Variante ist die XE4 mit dem 27er.
wer die Wahl hat, …
 
1 Kommentar
P
pulsedriver kommentierte
Muss das Objektiv von Nikon sein? Ich sag jetzt mal ganz bös Viltrox 33/1.4 an DX, sei es Z50 oder Z fc. Das Viltrox wird man recht bald kaufen können.
Allerdings wiegt eine Canon RP trotz KB Sensor auch nur knapp 500g, ist also auch eine attraktive Lösung für leicht.
 

pulsedriver

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das RF 50/1.8 ist sogar ziemlich gut, nur offen am Rand eben nicht. Es ist eben eine lichtstarke Linse nach alter Bauart. Weit offen fürs Freistellen, da ist der Rand eh nicht mehr im Fokusbereich und unscharf. Und spätestens ab f/4 dann aber sehr gute Leistung über das ganze Bild. Reicht in vielen Fällen auch aus, für Landschaft und Architektur kann man gut auf f/4 oder mehr abblenden. Kann aber z.B. bei Astrofotografie stören.

Da bei Canon sehr viele RF Objektive einen Stabi (IS) haben, ist für mich die Canon RP das Pendant zur Z5. Hier in der Schweiz war sie zudem noch wesentlich günstiger, u.a. weil grade Cashback war (oder noch ist?). Ich hab mir jedenfalls die RP mit dem eher lichtschwachen 24-105 Kitobjektiv und dem 35/1.8 IS Macro geholt. Und für beides Cashback bekommen. Und das, obwohl ich mit der A7R II schon eine KB DSLM hatte. Die Canon soll irgendwann vielleicht noch das neue 100mm Makro bekommen...
Solange sehe ich die RP als besonders kompakte, leichte Ausrüstung. Die trotzdem bei 35mm gut genug freistellt für Portraits. Kamera, das 24-105 und das 35mm wiegen rund 1.2kg zusammen.
 
Kommentar

HaDiDi

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Vorab, das Z50/1.8S ist sehr gut und preislich noch ok, nur leider recht groß und schwer.... wenn ich irgendwann auch meine Z6 verkaufen werde und damit meine Nikon-Zeit endgültig beenden werde, werde ich das Z50/1.8S vermissen, so etwas gibt es derzeit für den Sony E-Mount nicht.

Nikon plant wohl ein 40/2.8 Pancake, das wäre dann die leichte Variante in der 50mm-Klasse. Ansonsten wird Nikon bei den Festbrennweiten wohl überwiegend gute, aber auch teure und große Objektive mit Anfangsblende 1.8 anbieten und bei einigen Brennweiten zudem die 1.2- "Luxus-Variante". Nikon hat seine Produktionskapazitäten reduziert und wird nicht mehr jede Variante anbieten und jede Lücke ausfüllen.

Klein und leicht gibts bei Nikon derzeit nicht wirklich. Wenn ich "ziellos" unterwegs bin und einfach nur eine Kamera dabei haben möchte, bevorzuge ich auch klein und leicht. Heute war die Sony A7C mit dem Samyang 45/1.8 dabei, zusammen knapp 700g für eine Vollformat-Kombi mit exzellentem AF. Sicherlich kann man das 45er Samyang nicht mit dem Z50/1.8S vergleichen, das Z50/1.8S ist deutlich besser, aber bei den meisten Bildern sieht man in der Praxis trotzdem kaum Unterschiede in der Bildqualität.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten