Brauche neuen Laptop - VAIO oder MAC ?


zanshin-mike

Sehr aktives Mitglied
moin moin,

so, mein Laptop ist an seine Grenzen gestoßen und ich habe mich für einen neuen entschieden. Nun hat ein Bekannter mir ein MacBookPRO angeraten, mit Apertue 2.0. Soll ich den Schritt wech von Windows wagen? Kann mir da jemand kurze Erfahrungen mitteilen? Derzeit habe ich einen 15" VAIO, ca. 3 Jahre alt.

Vielen Dank im Vorraus

Michael
 

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Das Betriebssystem ist doch in der Regel völlig egal, solange alle gewünschten Anwendungen auf dem Notebook vernünftig laufen!

Ich würde mich da eher nach einem Notebook mit vernünftiger Dockingstation umsehen, da Du dort ein vernünftiges PVA-Panel per DVI für Deine EBV-Wünsche anschliessen kannst, incl. vernünftiger Tastatur und Mouse. Des weiteren dürfte die ein oder andere Schnittstelle im Notebook von großem Vorteil sein, gerade um externe und schnelle eSATA-Platten anschliessen zu können, sei es wegen den Backups oder allgemeiner externer Bilder-HDs. auf die internen Cardreader kannst Du komplett verzichten, dafür gibt es externe Lösungen bzw. ExpressCard-Lösungen, die in der Regel nicht nur besser sind, sondern auch zukunftssicherer.
 
Kommentar

Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
Fasse zusammen was Du alles an Software benötigst und ob diese auch für den Mac verfügbar sind. Du wirst ja nicht nur Phototechnisch mit dem Teil agieren. Mac an sich ist wohl nicht schlecht grade im Bereich Photo (Photoshop soll Sau schnell sein unter´m Apfel :up:), aber für Windows gibt es eben nahezu alles und aus jedem Bereich an Software - vor allem auch bezahlbar.

Ich persönlich werde mir auch mal ein 13" MacBook zulegen, aber ich benötige es eben nur für Photoevents oder zum Surfen auf der Terasse. Ansonsten ist Windows einfach Universeller.

Man könnte das Thema jetzt natürlich noch ausweiten bez. Virenanfälligkeit der beiden Betriebssysteme, aber das ist an dieser Stelle nicht gefragt.

Liebe Grüsse

...René
 
Kommentar

iMacMoritz

Sehr aktives Mitglied
Nur auf einem Mac läuft OSX - das modernste und beste Betriebssystem, das es z. Z. gibt.

Wenn es denn unbedingt sein muss, läuft auf dem Mac auch Windows...

Edit:
Um Deine Eingangsfrage zu beantworten: Ich habe vor ca. 4 Jahren meinen ersten Mac gekauft und mich anschließend geärgert, dass ich diese Entscheidung so lange hinausgezögert habe. Die Umstellung wird Dir schnell gelingen - vieles funktioniert einfacher und problemloser, als Du es von Windows gewöhnt bist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

Mac ist eine feine Sache. Ich habe seit 8 Jahren nichts anderes. Wegen der Kompatibilität brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. iWorks kann nicht nur Appledateien (Pages, Numbers und Keynote) sondern auch Word-, Excel- und Powerpoint Dateien öffnen und auch erzeugen.

Ein sehr feines Bildsortier- und Bearbeitungsprogramm ist der . Auch für alles mögliche Andere gibt es schöne Share- und Freewareprogrämmchen.
Du wirst nichts vermissen, es sei denn, dass du gerne Ballerspielchen spielst.
 
Kommentar

Vofsa04

Unterstützendes Mitglied
Schau dir mal den Sony VGN-FW11S an. Der ist sehr zukunftssicher, meine ich. Meiner kam heute. Wie schon oben angesprochen sind die Anwendungen auf dem Rechner wichtig, denke ich.

Ich jedenfalls kann den VGN-FW11S nur empfehlen.

Gruss Thomas
 
Kommentar

Robby

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ich glau be, wenn die MAC-Leute nicht so viel über die fantastische Leistung der Macs erzählen ( schreiben ) würden, wüden sie es selbst nicht mehr glauben und auf Windows-PCs umsteigen !:fahne:
 
Kommentar

BoGSer Mario

Unterstützendes Mitglied
Hi,

IBM/ Lenovo R-Serie noch besser T-Serie:up:,mit Linux(UBUNTU,7.10 od.8.04):up:. Und Windoof zur Not noch in ner Virtuelen-Maschine laufen lassen:fahne:

Gruß,
#Mario#

 
Kommentar

Slowhand

Aktives NF Mitglied
Mein erster Computer war ein Notebook von Apple. Ich hatte nur Ärger damit. Um an mein Recht zu kommen, musste ich schließlich sogar einen Rechtsanwalt einschalten, weil Apple und die Firma, bei der ich das Teil gekauft hatte, auf meine Schreiben nicht reagierten. Letztendlich wurde das Gerät mehrmals repariert und sogar zweimal gegen ein neues ausgetauscht (denn das erste Austauschgerät fing wieder an zu spinnen), allerdings nur auf Druck des Rechtsanwalts. Wehe dem, der keine Rechtsschutzversicherung hat!

Mein Resumee aus der damaligen Misere: Nie wieder Apple.

Seither habe ich Windows-Geräte, und zwar immer von Medion, bei Aldi gekauft. Der Support war und ist super. Deshalb: Gerne wieder einen Medion-Gerät. Ich kann's nur empfehlen.

Slowhand
 
Kommentar

zanshin-mike

Sehr aktives Mitglied
moin moin,

habe heute nachmittag eine Std. macbookpro Einweisung genossen! Da ich den auch betrieblich nutzen muß, hatte ich Fragen wegen Kompatibilität mit windows - Fakturierungssoftware übern Server. scheint kein Ding zu sein. Die haben über BootCamp das Ding binnen 20 sec. zum Vista - Rechner gemacht. Beieindruckend, wie schnell da Corel drauf lief.... schafft mein Rechner nich so schnell. Ich benutze derzeit sehr viel PS elements, adobe Bridge, CorelDraw und sonst nur das übliche, excell, outlook usw.... Kann MBP auch, und wohl auch besser. Entscheidung schon fast gefallen...:up:

Hoffentlich habe ich nichts übersehen....
 
Kommentar

zanshin-mike

Sehr aktives Mitglied
nochmal zur Info.

Mein jetziges VAIO wird jeden Tag im Unternehmen eingestöppselt, dann wieder zu Hause, jede Menge hin und hergeschlurt. Das Ding sieht noch sehr gut aus und läuft und läuft und läuft. Also deswegen nur zu empfehlen, nur stürzt er dauernd ab. Viren auch drauf gehabt. PS stürtzt ab. Corel regelmäßig alle 2 - 3 Tage!
Was ich da schon an Zeit verloren haben. Ich hoffe, damit dannbesser zu fahren. Ausserdem habe ich nur 1/2h Akku. Der Mac vom Bekannten soll 4 - 5 h mit Akku laufen!
Werde dann wohl auf aperture umsteigen...

Gruß
Michael
 
Kommentar

hudriwudri

Unterstützendes Mitglied
Ich kann dir aus eigener Erfahrung einen Thinkpad(ehemals IBM jetzt Lenovo) empfehlen.
Arbeite selbst mit 2 Laptops(R61 und Z61) von denen.
Ist nicht das Billigste, aber wirklich Top-Qualität, mit dehr gutem Preis/Leistungsverhältnis. Und Wie schon geschrieben, mit verschiedenen Docking-Stationen aufrüstbar.
Anscheinend gibt es jetzt neu einem "Photo-Laptop". Was an dem anders ist weiß ich aber nicht.
Auf was du unbedingt achten solltest, auch wenn mich jetzt vielleicht manche steinigen, mattes und kein Hochglanzdisplay.
Mac: Keine eigenen Erfahrungen, da es Software gibt die ich brauche und die nicht auf dem Mac läuft.
 
Kommentar

zanshin-mike

Sehr aktives Mitglied
Auf was du unbedingt achten solltest, auch wenn mich jetzt vielleicht manche steinigen, mattes und kein Hochglanzdisplay.
___________

Hochglanzdisplay ist mist, wenn man wie ich Kataloge druckt. Die Farben stimmen überhaupt nicht. Habe jetzt hochglanz. Scheint wohl wirklich so zu sein dass matt besser ist. Oder andere Erfahrungen gemacht?

Gruß
Michael
 
Kommentar

smashIt

Unterstützendes Mitglied
@ zanshin:
ich kann dir nur den rat geben dich mal im netz schlau zumachen was macs alles für macken haben (und vorallem wie sich apple verhält wenn bei dir hakt)

ich hab den apple-service einmal genossen und werd ihn mir nicht nochmal antun

du solltest auch überlegen welche software du für den mac neu kaufen müsstest

und wegen der laufzeit: dein jetztiger mit neuem akku würd auch ne bessere figur machen. und das fallobst deines nachbarn wird keine 5 stunden durchhalten wenn PS am akku nukelt (vorausgesetzt der akku geht nicht in flammen auf :dizzy: )
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software