Brauche Hilfe bei Gruppenaufnahmen ...


KlausWa

Unterstützendes Mitglied
Guten morgen allerseits,

auch auf die Gefahr hin das bei diesem wunderbaren Wetter keiner bis morgen Abend den PC hochfährt und mir antworten kann ... ich probiers trotzdem.

Ich möchte morgen meinen Familienclan (10 Erwachsene und 2 Kinder) fotografieren ... so das alle drauf sind und es ein richtig gutes Bild zum aufhängen wird.

Ich habe das Ganze bei einem Familientreffen letzten Sommer schon mal probiert ... und wohl einige Fehler gemacht. Da es damals schon früher Abend war und keine direkte Sonne mehr vorhanden, habe ich das 50/1,8 abbgeblendet auf 4 und 5,6 an die F100 - SB 28 Blitz drauf - Stativ mit Selbstauslöser - und dann 10 Bilder gemacht. Alle von +-0 bis +1,0 Blitzbelichtungskorrektur. Die Gruppe Stand vor einer dunklen Latschenkiefer - deswegen dachte ich mit der Korrektur recht gut zu liegen. Verwendet habe ich einen 100ter Diafilm Kodak Elitecrome. Anscheinend war zu wenig Restlicht vorhanden oder Blende 4 bereits zu weit abbgeblendet denn die Ergebnisse sind von der Ausgewogenheit der Belichtung wie tief mitten in der Nacht gemacht. Alle Farben stark grünblau ... wie halt Blitzaufnahmen das so an sich haben.

Darum dachte ich mir diesesmal, die Fotos schon am Nachmittag zu machen. Jetzt ist nur die Frage - die Schatten unter den Nasen und in den Augen trotzdem wegblitzen ?
Zweite wichtige Frage ... die Gruppe am besten aufs offene Feld stellen wo der nächste Hintergrund 200 Meter entfernt ist oder näher an irgendetwas ran ? Gebüsch, Bäume und Haus ... alles vorhanden.
Der Hintergrund soll am besten so von der Sonne beleuchtet sein wie die Gruppe auch ? Ist diese Überlegung richtig ?

Weite die Objektivwahl ... welches Nikkor würdet ihr nehmen ? 18-35 auf 35, das 50er, das 80-200 auf 80 , das 105er Mikro ?

Als Film werde ich diesmal den Profia von Fuji verwenden ... 100F oder 400F ?

Ich würde mich freuen wenn ihr mich an euren Erfahrungen teil haben lasst ... normalerweise probiere ich immer alles einfach in alle Varianten aus ... aber die Kinder sind höchstens für 10 Minuten Fotosession zu haben - ich denke der ein oder andere kennt das.

Dann schon mal vielen Dank,


genießt das schöne Wetter

Ciao

Klaus
 

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Hm,

also ich würde folgendes versuchen:
Aufnahmen am späten Nachmittag / früher Abend (eben das gute Licht), Hintergrund frei, Blitzsyncronisation auf den zweiten Verschlußvorhang (also Ausnutzung des natürlichen Lichtes und am Ende der Belichtungszeit leichte Aufhellung, Blitz nicht direkt ausrichten sondern 45° nach oben und Reflektor oder Softbox). Wenn vorhanden und möglich, eventuell noch einen oder mehrere zusätzliche Blitze nutzen.
Bei einer Gruppenaufnahme mit über 10 Personen werden diese bestimmt nicht nebeneinander stehen und wenn, dann nicht in Reihe und Glied - Anordnung im Halbkreis oder mehreren Ebenen hintereinander.
Deswegen denke ich Blende 5,6 wird nicht ausreichen, Blende 8 oder sogar 11 wäre warscheinlich richtig.
Ich würde mir im Zweifelsfall eine Gruppierung von Büschen oder Bäumen suchen, die in etwa der gewünschten Anordnung entspricht und dort etwas experimentieren im Vorfeld.
Aber warten wir mal ab, was die Profies hier so empfehlen.
Kleiner Tipp noch am Rande: nach dem ersten auslösen langsam bis 3 zählen und dann nochmal auslösen...die Gruppe ist entspannter (puh, wir habens hinter uns gebracht) wenn sie nicht merken das sie fotografiert werden, die Gesichtszüge werden wesentlich natürlicher.
Objektivwahl...ich würde vermutlich das 50er nehmen, 35mm verzeichnen sehr schnell unnatürlich...80mm wird auch gut klappen, der Abstand wird nur deutlich größer was zu Lasten der Blitzleistung geht.

Gruß Sven
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
wenn das Ziel ein Bild an der Wand werden soll, dann würde ich eher einen guten CN-Film nehmen, z. B. Kodak portra 160 NC, der doch belichtungstoleranter ist, vor allem bei Überbelichtung.
Bei Diafilmen sollte man vorher sorgfältig eingetestet haben oder viele Belichtungsreihen machen, bei Gruppenaufnahmen nicht unbedingt lustig.
Als Anhaltspunkt: Spotmessung auf helle Hautpartien, Korrektur -0,7 LW, Blitzkorrektur -1,3 bis -2 LW. Ist aber bei jedem Film und jeder Kamera etwas anders. Als Objektiv würde ich auch das Normalobjektiv nehmen, Gruppe nicht direkt vor den Hintergrund postieren, Schärfentiefe kontrollieren.
Gruß WolframO
 
Kommentar

Holmes

NF Mitglied
Hi,
am besten, Du suchst Dir eine grüne Ecke, stellst die Leutchen ca. 6 bis 8 Meter davor auf, nimmst das 80-200er bei 80 - 100 mm auf Blende 5,6 und regelst den Blitz um 1 bis 1,3 Blenden runter - bei mir lecken sich die Leute die Finger danach.
Kleiner Tipp: Irgendwo ne kleine Sitzbank oder drei bis vier Stühle, den Rest locker dahinter postieren. Noch besser: Bei ner Bank jeweils einen rechts und links auf die Lehnen setzen, das lockert prima auf. Sowas hab ich neulich noch gemacht mit nem Drostenhof im Hintergrund - sah prima aus, vor allem, als die Jungs "ihre" Bank durch den Park schleppten...
PS: habe ein Pic im hier im Fotoforum, das heißt Muttertag und ist mit ganz ähnlichen Einstellungen entstanden. Kannst ja mal kucken.
 
Kommentar

KlausWa

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

erstmal danke für die Antworten ... Holmes ... ich finde dein Bild nicht in der Gallery ? Such ich verkehrt ?

Die Sache mit dem Negaivfilm habe ich mir auch schon überlegt ... hab aber nur noch 400erter Kodak Ultra Color Prof ... die eignen sich wohl weniger und ich treibe auch keine anderen mehr auf.

Noch ne Frage: Wie hoch würdet ihr das Stativ und somit die Kamera aufstellen ? Brusthöhe - Kopfthöhe oder noch höher ? Kann man da einen guten Effekt erzielen - also einen positiven - keine lustigen ?

Ciao

Klaus
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
ne den 400er Kodak würd ich auch nicht nehmen. Die Kamera sollte auf mittlerer Kopfhöhe auslösen. Je mehr Weitwinkel, desto wichtiger wird das.
Gruß WolframO
 
Kommentar

fr-the

Unterstützendes Mitglied
Hallo!

...möglichst hellen Platz suchen, aber keine direkte Sonne (wg. "Augenkneifen").
Nein, nicht die Gruppe schleppt ne Bank mit o.ä. Spaßartikel. Nimm ne kleine Leiter mit und fotografiere von oben: Augen werden heller, kein Nasenschatten, interessante Perspektive...
Ansonsten: 50mm Optik, auf mind. f8 abblenden. Film: Feinkorn (kommt zum Schluss sowieso alles in den Photoshop).
Aber! Drohe mit empfindlichen Strafen, wenn eine(r) aus der Truppe beim Auslösen die Augen zu hat.

Rät
Fritz
 
Kommentar

diro

Unterstützendes Mitglied
@fritz

Wie hoch wählst Du die Perspektive? Hast Du Beispielfotos?

Gruß
diro
 
Kommentar

KlausWa

Unterstützendes Mitglied
Guten Abend,

danke nochmal für alle Tips. Habe 10 Aufnahmen machen können bevor die Kinder gestreikt haben ... ich gebe Bescheid obs was geworden ist und welche Einstellungen sich bewährt haben.

Schönen Sonntagabend,

Ciao

Klaus
 
Kommentar

fr-the

Unterstützendes Mitglied
Hallo diro!

Zur Perspektive:
Habe gerade von einem Chor Aufnahmen gemacht: und
Das Presssefoto wird auch für einen Folder genutzt.
Kamera: Coolpix 950 (!!!!) Baujahr 1999, einfach über den Kopf gehalten und abgedrückt. (Natürlich habe ich auch mit einer Hasselblad und Planar ein Dutzend Schüsse gemacht.) Aber der Digi-Schuss mit der 950 reicht aus. Mit dieser Kamera habe ich schon (drei Mal) Bilder für ein Magazin-Cover erfolgreich abgeliefert.

Gruß
Fritz
 
Kommentar

diro

Unterstützendes Mitglied
Hallo Fritz,

vielen Dank für Deine Links. Das erste Bild scheint mir ein gutes Stockwerk höher aufgenommen. Bei dem zweiten Bild würde ich auf ca. ein/einhalb Meter Aufnahmehöhe tippen. Liege ich da richtig und machst Du das wirklich mit einer kleinen Stehleiter?

Gruß
diro
 
Kommentar

Holmes

NF Mitglied
Re: RE: Brauche Hilfe bei Gruppenaufnahmen ...

fr-the";p="20190 schrieb:
Hallo!

...möglichst hellen Platz suchen, aber keine direkte Sonne (wg. "Augenkneifen").
Nein, nicht die Gruppe schleppt ne Bank mit o.ä. Spaßartikel. Nimm ne kleine Leiter mit und fotografiere von oben: Augen werden heller, kein Nasenschatten, interessante Perspektive...
Ansonsten: 50mm Optik, auf mind. f8 abblenden. Film: Feinkorn (kommt zum Schluss sowieso alles in den Photoshop).
Aber! Drohe mit empfindlichen Strafen, wenn eine(r) aus der Truppe beim Auslösen die Augen zu hat.

Rät
Fritz
Jungejunge, ich hab seit 20 Jahren ne Leiter im Kofferraum liegen. Das heißt noch lange nicht, dass ich sie immer benutzen muss, schon gar nicht wenn, wie auf dem Bild, die Gruppe unbedingt das Schloss mit im Bild haben wollte. Ich wusste auch noch gar nicht, dass ne Bank ein Spaßartikel ist. Bei Hochzeitsfotos z.B. sind die Paare immer ganz wild auf dieses Motiv. Und wenn ich schon die Ausrüstung schleppe, dann können die anderen wohl auch was in die Hand nehmen. Die Gruppe auf dem Foto jedenfalls hat begeistert mitgemacht, weil sie die Idee mit der Bank toll fand.
 
Kommentar

fr-the

Unterstützendes Mitglied
Hallo Holmes!

Begeistertes Mitmachen seitens der Akteure ist gut. Und wenn es eine Bank sein muss - warum nicht? Der Kunde=König.

Hallo diro!

Kamerahöhe ca. 2,10 m. Ja, erstes Bild wurde vom Oberdeck eines Ausflugsdampfers gemacht.

Fritz
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
wo wir schon ein paar Beispiele haben:
@holmes, das Schlossbild finde ich richtig gut, perfekter Standort, perfekte Belichtung und der Aufgenblick passt auch.
@fr-the, das Chorfoto aus 2,10 m Höhe ist prima, passt sehr gut zu der Truppe. Das andere ist mir perspektivisch zu extrem, die Umgebung zu unruhig.
Noch ne Idee: Ich hatte mal ne Hochzeitsgesellschaft, ca. 120 Leute, auf einer langen Treppe eines alten Fabrikgebäudes postiert und dann von der Seite her abgelichtet. Treppe hat gehalten.
Gruß WolframO
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software