Blitzfografie mit Diafilm

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

P4B

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo an alle Forumteilnehmer,

ich heiße Peter, bin 38Jahre alt, Wiedereinsteiger in die SLR-Fotografie.
Habe mir im Mai 2004 eine F75 mit den bekannten Set-Objektive der "G" Baureihe zugelegt. Habe danach meine Kamera bei Tageslicht mit Negativ- und Diafilm ausprobiert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Nun zu meinem Problem: Habe dann auf einem Geburtstag mit Agfa CT Precisa 200 mit Blitz (Mecablitz AF 44-4N) fotografiert. (der Film war halb voll, um ihn voll zu machen). Die Dias mit Projektor betrachtet fanden wir gut, die Papierabzüge im Format 13x18 sind schrecklich :-(. Teilweise zu dunkel, mehr oder weniger gelbstichig, wirken unscharf ( Körnung?).

Über ein paar Tipps bin ich sehr dankbar.

Gruß Peter
 
Anzeigen

Trollfjord

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Peter,

Papierabzüge vom Dia sind fast immer sehr schlecht. Ich habe schon ganze Packen zurückgegeben. Außer vielleicht im Speziallabor wirst du wohl kaum einen Laden finden, der dir da was ordentliches abzieht. Ein Problem des Filmes wird es nicht sein.

Ich scanne mittlerweile meine Dias und lasse sie dann in einem Internetshop auf Fotopapier entwickeln. Seit Jahren habe ich erstmalig wieder begeisterungsfähige Abzüge, selbst in größeren Formate.

Gruß

Trollfjord
 
Kommentar
Oben Unten