blitzen ab 1/300 sec


Fishmac

Unterstützendes Mitglied
Weiß jemand wie man bei studioaufnahmen schneller als 1/300 sec auslösen kann?
Ich habe ein D 80 und 3 Walimax Blitzgeräte. Ab 1/300sec hab ich immer den Vorhang mit auf dem Bild. Gibt es eine Möglichkeit der Kurzzeitsyncronisation oder einen andern Trick.
Ich ropfen fotografieren und sehe momentan nur die Möglichkeit im Dauerlicht.
 

undercover

Unterstützendes Mitglied
Dauerlicht wird schwer werden bei 1/300 sec. Wenn Du das umrechnest in Watt/Sekunden...... Da kommt sicher eine astronomische Zahl raus.
Sogar bei Offenblende kommst Du dann auf einige 1000 Watt.
 
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Der Blitz selbst hat eine sehr kurze Brenndauer von <1/1000s. Wenn das Blitzlicht die primäre Lichtquelle darstellt, das Umgebungslicht also sehr schwach ist, kannst du auch von dieser Zeit als Belichtungszeit ausgehen und die deutlich längere Synchronzeit vernachlässigen.
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ja in dem du dir eine D40/D50/D70/D70s zulegst, denn diese haben einen Elektronischen Verschluß der garantiert bis 1/500 Syn. kann.

Bei allen anderen Kameras ist bei der kürzesten Syn. Zeit ( max. 1/250)entweder Schluss oder du must auf Langzeitsyn. umstellen. bloss dann sinkt die Blitzleistung sehr stark und ob das mit Studioblitzen geht weiß ich nicht. Mit meinen (2 x 100ws) geht es nicht.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Fishmac

Unterstützendes Mitglied
hab das mit Baulampen schonmal gemacht, ging ganz gut.
Mit dem Blitz reichen mir die 1/200sec nicht. Waren nur Lichtschleiher.
 
Kommentar

McClane

Unterstützendes Mitglied
Nicht Langzeit- sondern Highspeedsynchronisation heißt das Wort.
Mit Studioblitzen geht das aber nicht. Zumindest sind mir keine bekannt in der unteren Preisklasse.
Mit einer D70 kannst man aber wenn man über Mittelkontakt auslöst sehr viel kürzere Verschlusszeiten erreichen als die 1/500stel. Gabs mal irgendwo einen ellenlangen Thread zu. Und das ohne die Verluste der Highspeedsynchro (FP bei Nikon).
 
Kommentar

Pinsel

Sehr aktives Mitglied
Der Blitz selbst hat eine sehr kurze Brenndauer von <1/1000s. Wenn das Blitzlicht die primäre Lichtquelle darstellt, das Umgebungslicht also sehr schwach ist, kannst du auch von dieser Zeit als Belichtungszeit ausgehen und die deutlich längere Synchronzeit vernachlässigen.
Stimmt - zur Untermauerung noch diese Info:
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Weiß jemand wie man bei studioaufnahmen schneller als 1/300 sec auslösen kann?
Ich habe ein D 80 und 3 Walimax Blitzgeräte. Ab 1/300sec hab ich immer den Vorhang mit auf dem Bild.
IMO gibt es für eine D80 keine Chance. D40, D50 und D70 verzichten hingegen beim Abgriff des Mittenkontakts auf den mechanischen Verschluß, wodurch die gesamte Palette an Verschlußzeit offen steht, sofern nicht der Leuchtdauer des Blitzes zum limitierenden Faktor wird.

Bei der D2-Serie soll es sich angeblich per eine FP-Simulation tricksen lassen, aber eine Bestätigung hierzu habe ich noch nie konkret erhalten.
 
Kommentar

CeeEmWaiKay

Unterstützendes Mitglied
Kommentar

ChristianS

Sehr aktives Mitglied
hab das mit Baulampen schonmal gemacht, ging ganz gut.
Mit dem Blitz reichen mir die 1/200sec nicht. Waren nur Lichtschleiher.
Verstehe ich das richtig, daß Du Tropfen fotografieren willst? Dann ist die volle Leuchtdauer von solchen Blitzgeräten sowieso zu lang. Die dürfte bei mehreren Millisekunden liegen. Mittels Verschluß sich einen kürzeren Teil davon "herausschneiden" zu wollen geht nicht nur bei der D80 nicht und ist auch der falsche Weg. Da hilft nur, die Leuchtzeit der Blitzgeräte zu verringern.

Gruß
Christian
 
Kommentar

Fishmac

Unterstützendes Mitglied
habe heute mal den Raum komplett abgedunkelt und dann alles eingestellt.
Dann Einstelllichter ausgeschaltet, mit 3sec. belichtet und dann den Blitz manuell abgefeuert.
Hab zwar immer noch nicht alles eingefrohren, aber das Ergebniss ist schon mal um Meilen besser.
 
Kommentar

Fishmac

Unterstützendes Mitglied
Hi,
so hier ist ein Beispiel:

oder:

auf dem Fotostream sind noch mehr.

Hat jemand noch ne andere Idee, da es immer noch nicht wirklich scharf ist.
Hatte schon an Dauerlicht gedacht, wird dann aber sehr Lichtschwach.
 
Kommentar

Fishmac

Unterstützendes Mitglied
Habe alles manuell eingestellt. Ohne das würde es in der Dunkelheit nicht gehen.
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Die Blitzdauer war offenbar noch zu lang - wenn der Blitz weniger Leistung liefern muß (Blende weiter geöffnet oder Abstand verringert oder Zoomreflektor anders eingestellt oder ISO hochdrehen) dann ist evtl. eine kürzerer Blitzdauer möglich.
 
Kommentar

kriechstrom

Unterstützendes Mitglied
Hallo Fishmac,

Blitze brennen meist in maximal 1/1000 Sekunde ab, da sehe ich hier nicht das Problem. Fuer mich sieht es in den Bildern so aus als waere das Umgebungslicht zu stark einbezogen, ergo entweder ISO runter, Blende zu oder ND-Filter. Dann musst Du natuerlich ggf. die Blitzleistung erhoehen/mehr Blitze dazustellen.

Gut Licht
benjamin
 
Kommentar

Fishmac

Unterstützendes Mitglied
Hmm... ISO ist auf 100 eingestellt. Werde es noch mal probieren und das Belichtung/Blende Verhältnis dabei verändern.
Mal sehen was sich rausholen lässt.
Ein wenig Umgebungslicht brauche ich, um die Tasse zu treffen.
Hab es aber so dunkel, dass ich diese grade so sehe.
Auf ein Neues....:dizzy:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software