Blende reparieren

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

markuhn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo beisammen,

ich habe hier ein gebrauchtes Cosina Macro 100mm bei dem scheinbar die Blende nicht mehr richtig funktioniert. Wenn mann es so in der Hand hat, ist es scheinbar mechanisch in Ordnung. Allerdings beim Fotografieren mit beschlossener Blende werden die Bilder zu hell. Ich vermute, daß sich die Blende zwar schließt, aber daß sie einfach zu langsam ist. Gibt es da eine Möglichkeit was zu verbessern? Ich würde ungerna eas Objektiv auseinanderbauen und dann fliegen mir die Federn um die Ohren...

Danke schon mal

Markus
 
Anzeigen

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
markuhn schrieb:
Ich würde ungerna eas Objektiv auseinanderbauen und dann fliegen mir die Federn um die Ohren...
auseinanderbauen muss man es auf jeden Fall, anders kommt man nicht an die Blende ran.

die Blende ist schwergängig, ob durch verharztes Öl oder etwas anderes kann man so natürlich nicht sagen
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
markuhn schrieb:
Hallo beisammen,

ich habe hier ein gebrauchtes Cosina Macro 100mm bei dem scheinbar die Blende nicht mehr richtig funktioniert. Wenn mann es so in der Hand hat, ist es scheinbar mechanisch in Ordnung. Allerdings beim Fotografieren mit beschlossener Blende werden die Bilder zu hell. Ich vermute, daß sich die Blende zwar schließt, aber daß sie einfach zu langsam ist. Gibt es da eine Möglichkeit was zu verbessern? Ich würde ungerna eas Objektiv auseinanderbauen und dann fliegen mir die Federn um die Ohren...

Danke schon mal

Markus

Wenn sie nur zu langsam ist, müsste es mit SVA klappen!


Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar

Sito

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ja, also das wuerde ich erstmal genau austesten...was passiert denn wenn man die Abblendtaste betaetigt?
 
Kommentar

markuhn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also mit SVA Habe ich es schon versucht. Das hilft nicht. Wann macht denn normalerweise die Blende zu? Gleich nachdem der Spiegel oben ist oder kurz bevor der Verschluß auf geht?

Die Abblendtaste habe ich noch nicht versucht. Ist mir aber inzwischen auch schon eingefallen. Kann man die D80 eigentlich auslösen während die Abblendtaste gedrückt ist? Das wäre ein Workaround. Erst die Abblendtaste dann der Auslöser...

Wenn ich das Objektiv abmontiere und den Blendenhebel bewege, kann ich keine Verzögerung feststellen. Da scheint alles zu funktionieren. Mein Nikkor 1.8 50mm hatte mal verharzten Lamellen. da konnte man eine Verzögerung klar sehen. Bei dem hier aber nicht.

Eine Reperatur des Objektivs in einer Werkstatt wird sich ja wohl nicht lohnen.

Gruß

Markus
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
markuhn schrieb:
Also mit SVA Habe ich es schon versucht. Das hilft nicht. Wann macht denn normalerweise die Blende zu? Gleich nachdem der Spiegel oben ist oder kurz bevor der Verschluß auf geht?
der Blendenmechanismus läuft synchron zum Spiegel, deshalb auch der tipp von Sebastian mit der SVA.

Aber wenn das auch nicht hilft?

Wass passiert denn, wenn Du beim Auslösen von vorne ins Objektiv schaust und dabei den Blendenring verstellst (Kamera auf B)?

EDIT: muss nochmal blöd nachfragen: ist das Cosina nicht ein MF?
 
Kommentar

markuhn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
MichaelK schrieb:
der Blendenmechanismus läuft synchron zum Spiegel, deshalb auch der tipp von Sebastian mit der SVA.

Aber wenn das auch nicht hilft?

Wass passiert denn, wenn Du beim Auslösen von vorne ins Objektiv schaust und dabei den Blendenring verstellst (Kamera auf B)?

EDIT: muss nochmal blöd nachfragen: ist das Cosina nicht ein MF?

Nein ist AF. Also ich habe mir die Blende bei angesetzter Kamere anoch icht genau angeschaut. Abmontiert macht es wie gesagt einen guten Eindruck, aber die Bilder mit geschlossener Blende sich klar überbelichtet.

Ich sollte es vielleicht auch mal an meine F801s setzen, da kann man während des Auslösens auch durch schauen.

Wenn es hilft kann ich ja mal ein paar Bilder meiner Blendenserie hoch laden.

Markus
 
Kommentar

markuhn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hier die Bilder, alles mit Stativ und SVA

Blende 22, Zeit 1,6s


Blende 11, Zeit 1/2s



Blende 5,6, Zeit 1/8s



Blende 4, Zeit 1/15s



Besonders Gut sieht man die Fehlbelichtung (und wie sie wandert im Histogramm. Es war schon Abenddämmerung als ich es gestern getestet habe, daher die lange Belichtungszeit.

Markus
 
Kommentar

markuhn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Gemeinde,

also ich habe gestern noch ein wenig mit dem Objektiv gespielt und festgestellt, daß die Blende nur bis etwa 5,6 schloß. Also wenn ich bei Blende 22 auf Bulb gestellt habe und die Blende dann am Blendenring auf und zu gemacht habe war ab 5,6 keine Bewegung mehr zu sehen.

Danach habe ich das ganze an meiner F801s probiert und siehe da, alles ging bis hinunter zu F22. Danach habe ich das ganze noch mal an der D80 probiert und auf einmal ging die Blende bis 16 zu.

Ganz komisch. Kann sich das jemand erklären? Ist das eher ein mechanisches oder elektronisches Problem? An der Nase die die Blende auslöst konnte ich weder an der Kamera noch am Objektiv was feststellen....

Danke schon mal

Markus
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
markuhn schrieb:
Danach habe ich das ganze an meiner F801s probiert und siehe da, alles ging bis hinunter zu F22. Danach habe ich das ganze noch mal an der D80 probiert und auf einmal ging die Blende bis 16 zu.

Ganz komisch. Kann sich das jemand erklären? Ist das eher ein mechanisches oder elektronisches Problem? An der Nase die die Blende auslöst konnte ich weder an der Kamera noch am Objektiv was feststellen....

die Übertragung der Blende zum Objektiv ist rein mechanisch, die Ansteuerung des Blendenhebels in der Kamera elektromechanisch.
Sehr merkwürdig das Ganze. Die kamera schliesst die Blende ja nicht aktiv, sondern gibt nur den weg frei für die Blendenfeder im Objektiv.
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo Gemeinde,

also ich habe gestern noch ein wenig mit dem Objektiv gespielt und festgestellt, daß die Blende nur bis etwa 5,6 schloß. Also wenn ich bei Blende 22 auf Bulb gestellt habe und die Blende dann am Blendenring auf und zu gemacht habe war ab 5,6 keine Bewegung mehr zu sehen.

Danach habe ich das ganze an meiner F801s probiert und siehe da, alles ging bis hinunter zu F22. Danach habe ich das ganze noch mal an der D80 probiert und auf einmal ging die Blende bis 16 zu.

Ganz komisch. Kann sich das jemand erklären? Ist das eher ein mechanisches oder elektronisches Problem? An der Nase die die Blende auslöst konnte ich weder an der Kamera noch am Objektiv was feststellen....

Danke schon mal

Markus


Was du beschreibst lässt mich vermuten, dass die Gängigkeit der Blende beinträchtigt ist, z.B. durch Verharzung. Ich stelle mir vor durch die häufige Blendenbetätigung auch mit der F801 ist die Blende wieder etwas gängiger geworden. Also ich würde versuchen die Blende mehr zu bewegen um die Gängigkeit wieder herzustellen. Vielleicht hilft es. Wenn ja, dann sollte das Objektiv immer wieder mal benutzt, bzw die Blende bewegt werden.

Eine Reperatur lohnt sich wahrscheinlich nicht. Es sei denn du würdest es selbst machen.
Ich hatte das Objektiv selbst mal ganz kurz und habe es ganz schnell wieder abgegeben, weil es neu schon mechanische Geräusche machte und einen Eindruck hinterließ der mich erschauderte. Vielleicht war meine Optik ja ein Montagsmodell. Aber es machte mit feinmechanisch keinen wertigen Eindruck. Viellleicht liegt darin dann auch der Grund, dass die Blende hakt.
Gruß Jörg
 
Kommentar

BerndP

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Was du beschreibst lässt mich vermuten, dass die Gängigkeit der Blende beinträchtigt ist, z.B. durch Verharzung. Ich stelle mir vor durch die häufige Blendenbetätigung auch mit der F801 ist die Blende wieder etwas gängiger geworden. Also ich würde versuchen die Blende mehr zu bewegen um die Gängigkeit wieder herzustellen. Vielleicht hilft es. Wenn ja, dann sollte das Objektiv immer wieder mal benutzt, bzw die Blende bewegt werden.

Eine Reperatur lohnt sich wahrscheinlich nicht. Es sei denn du würdest es selbst machen.
Ich hatte das Objektiv selbst mal ganz kurz und habe es ganz schnell wieder abgegeben, weil es neu schon mechanische Geräusche machte und einen Eindruck hinterließ der mich erschauderte. Vielleicht war meine Optik ja ein Montagsmodell. Aber es machte mit feinmechanisch keinen wertigen Eindruck. Viellleicht liegt darin dann auch der Grund, dass die Blende hakt.
Gruß Jörg

Hallo Jörg,
Du hast aber gesehen, dass der Thread fast 12 Jahre alt ist.

"markuhn" ist auch seit 7 Jahren nicht mehr im Forum gewesen.
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
ja, jetzt wo du es sagst .....

"hhuuhu sie sind alle so dumm und ich bin ihr Chef..."
Man ist das peinlich
Gruß
Jörg
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten