Ausstellung bis 05.01.2018 in Eschborn: Gordon Parks. I am You.


AnjaC

Administrator
Teammitglied
Eine Kamera schießt nicht einfach nur Bilder. Sie kann auch ein starkes Instrument gegen Unterdrückung, Rassismus, Gewalt und Ungleichheit sein. Gordon Parks hat die Kamera als seine Waffe gewählt und Zeit seines Lebens das Medium Fotografie intelligent und aufklärerisch genutzt. Die Deutsche Börse Photography Foundation präsentiert seine Arbeiten aus den Jahren 1942 bis 1978 noch bis zum 5. Januar 2018 in der Unternehmenszentrale der Deutsche Börse AG in Eschborn.

 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
...Kamera schießt... ...als seine Waffe...
Liebe Anja, ich sage es mal so:

:rolleyes: . :down: . :nein:


Hinzugefügt werden sollte noch, daß die Deutsche Börse zu jenen Unternehmen gehören, welche offenbar
unter überbordender, unheilbarer Fremdenangst leiden, und man sich deswegen bei Interesse an der Ausstellung
vorher anmelden muß. Ich glaube, man wird auch nur im Rahmen einer Führung reingelassen.

Was dann noch alles als notwendig angesehen wird (Führungszeugnis, vorheriges nackigmachen, Kaution,
Selbstauskunft, eidesstattliche Versicherung, Bombenscanner), weiß ich nicht. Denn obwohl ich es nicht weit
hätte, haben mich bisher die Umstände, die die machen (nämlich die Anmeldung), und der befürchtete weitere
Zirkus davon abgehalten, mal einen Besuch dort einzuplanen.

Grüße, Christian
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Lieber Christian,

danke für Deine Anmerkungen. Die Deutsche Börse Photography Foundation hat sicher keine Fremdenangst. Aber die Ausstellungen finden nun mal in der Unternehmenszentrale der Deutsche Börse AG statt. Das ist halt keine Galerie und kein Museum und es handelt sich auch nicht bloß um ein paar gehängte Bilder im Empfangsbereich.

Es ist richtig (das steht auch so in meinem verlinkten Artikel), dass es feste Termine für Führungen gibt, für die man sich zuvor (geht auch online) anmelden muss und auch, dass man die Ausstellungen nur im Rahmen dieser Führungen besuchen kann. Dafür sind sowohl der Eintritt als auch die Führung kostenfrei. Und man kann mit einer Gruppe auch selber Termine vereinbaren, wenn die angebotenen nicht in den Kalender passen. Weiteren Zirkus gibt es imho nicht ;-)

Ich finde es auch schade, dass man nicht einfach spontan vorbeifahren kann. Sicher ein bisschen unbequem, aber doch irgendwie machbar ;)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->