Bin ich intollerant, oder Ist der Nikonservice ausser Toleranz

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
Anzeigen

comabird

Auszeit
Registriert
Entweder sehe ich das Problem nicht, oder ich muss mal wieder zum Augenarzt... :nixweiss:
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Thomas, der Testaufbau taugt nichts. Da gibt es so viele verschiedene Details in unterschiedlichen Entfernungen, die der AF vielleicht erwischen kann, bis hin zu den Reflexen auf der Tischdecke .... das gibt Zufallsergebnisse.

Wenn es unbedingt der Tisch sein muß, dann nimm eine Tischdecke ohne Struktur, und ein einfaches klares AF Ziel. Den anderen Kram vor und hinter dem AF Ziel positionierst du dann deutlich außerhalb des AF Meßfeldes.
 
Kommentar

Arcuos

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Schwierig das so zu beurteilen... beim 14-24er meine ich zu erkennen, dass die Kombi mit der D300 punktgenauer/schärfer fokusiert... Ob dieser Unterschied aber durch Justage am Objektiv lösbar ist mag ich zu bezweifeln - die D300 hat schliesslich auch einen anderen AF intus...

Grüssle
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Thomas, der Testaufbau taugt nichts. Da gibt es so viele verschiedene Details in unterschiedlichen Entfernungen, die der AF vielleicht erwischen kann, bis hin zu den Reflexen auf der Tischdecke .... das gibt Zufallsergebnisse.

Wenn es unbedingt der Tisch sein muß, dann nimm eine Tischdecke ohne Struktur, und ein einfaches klares AF Ziel. Den anderen Kram vor und hinter dem AF Ziel positionierst du dann deutlich außerhalb des AF Meßfeldes.


Achso du meinst wenn ich ein Portrait mit Fokus aufs Auge machen möchte, soll ich vorher Nase und Ohren Amputieren damit der Fokus nur das Auge findet.

Das Ziel ist einwandfrei ich habe den Test mit verschiedenen Winkel und Abstände mehrfach durchgeführt, Ergebnis ist immer das gleiche.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

Arcuos

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Achso du meinst wenn ich ein Portrait mit Fokus aufs Auge machen möchte, soll ich vorher Nase und Ohren Amputieren damit der Fokus nur das Auge findet.

Das Ziel ist einwandfrei ich habe den Test mit verschiedenen Winkel und Abstände mehrfach durchgeführt, Ergebnis ist immer das gleiche.

Gruß
Thomas
Hallo Thomas,

Vokler hat mit seiner Aussage nicht ganz unrecht. Wir sprechen hier von einem "Testaufbau" und da sind alle störenden Faktoren zu berücksichtigen und ggf. zu eliminieren...
Stativ ist Pflicht und "versch. Winkel" sind nicht ideal!

Portrait, die präzise aufs Auge fokusiert sind, werden übrigens meist manuell vom Stativ aus geschossen... alles andere ist Serienbild und Zufall...;)

Grüssle
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe die Tests mit 30 Grad bei 1.5m 2m und 3m
ausserdem habe ich die Tests mit 45 Grad bei 1,5m 2m und 3m gemacht. Beide mehrfach, und das Ergebnis war bei gleicher Brennweite immer identisch.
Die grobe Tischdecke ist sehr gut geeignet, da kann man dann sehen wo es scharf wird.

Immerhin ist der Fehlfokus nicht mehr ganz so schlimm wie vor der Justage.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

biobert

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,
ich habe mir die Bilder heruntergeladen und im Photoshop angeschaut.
Also, bei Blende 2,8 kann ich nichts anderes erwarten, das Objektiv ist sicher korrekt!

Gruß Robert
 
Kommentar

BlueMammut

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich würde mindestens das AF-S 14-24/2.8 unbedingt noch im mittel- und Fernbereich testen. 2 m Distanz macht bei einem WW doch keinen Sinn:nixweiss:

Markus
 
Kommentar

CeeEmWaiKay

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich bin bestimmt kein pingeliger Nörgler aber, meine Leidensgeschichte mit Nikon (klick) nimmt keine Ende. Die Objektive ( AF-S 14-24/2.8 und AF-S 24-70/2.8) sind zurück.

Zu erst das 14-24er
D200-14mm
D200-24mm
D300-14mm
D200-24mm

Das 24-70er
D200-24mm
D200-70mm
D300-24mm
D300-70mm

Gruß
Thomas

Lass den AF pro Testbild jeweils von Unendlich und von der Nahstellgrenze auf das Ziel anfahren und schau mal wie groß die Differenzen sind bzw. ob es Differenzen gibt.

Teste doch mal draußen an einem freistehenden Baum oder so.

Viele Grüße
Christoph
 
Kommentar

Georg1971

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Portrait, die präzise aufs Auge fokusiert sind, werden übrigens meist manuell vom Stativ aus geschossen... alles andere ist Serienbild und Zufall...;)

Vereinzelte Ausreißer gibt es immer mal, aber ansonsten krieg ich das mit AF problemlos und zuverlässig hin. Auch mit sehr großen Blenden.
Wenn die Kombi Gehäuse/Objektiv vernünftig harmoniert stellt der AF auf das Motivdeteil scharf, dass ich anvisiere. Ich kann da nicht klagen.

Volkers Einwand ist prinzipiell berechtigt, aber Thomas plagt sich jetzt seit Wochen mit dem Thema rum und ich glaube nicht, dass er sein ganzes Gerümpel zum Service schickt, weil ein einzelnes Testbild fehlfokussiert ist. Ich persönlich teste nur, um Eindrücke aus der Fotopraxis zu bestätigen oder auszuschließen. Nach den vielen Wochen hat Thomas sicherlich einen zuverlässigen Gesamteindruck.
Auch bei mir lagen 14-24 und 24-70 kräftig daneben, ich bekam sie aber zum Glück mit der Feinjustage der D300 problemlos in den Griff.
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vereinzelte Ausreißer gibt es immer mal, aber ansonsten krieg ich das mit AF problemlos und zuverlässig hin. Auch mit sehr großen Blenden.
Wenn die Kombi Gehäuse/Objektiv vernünftig harmoniert stellt der AF auf das Motivdeteil scharf, dass ich anvisiere. Ich kann da nicht klagen.

Volkers Einwand ist prinzipiell berechtigt, aber Thomas plagt sich jetzt seit Wochen mit dem Thema rum und ich glaube nicht, dass er sein ganzes Gerümpel zum Service schickt, weil ein einzelnes Testbild fehlfokussiert ist. Ich persönlich teste nur, um Eindrücke aus der Fotopraxis zu bestätigen oder auszuschließen. Nach den vielen Wochen hat Thomas sicherlich einen zuverlässigen Gesamteindruck.
Auch bei mir lagen 14-24 und 24-70 kräftig daneben, ich bekam sie aber zum Glück mit der Feinjustage der D300 problemlos in den Griff.



Mit der Feinjustage habe ich ja die Zeit über Weihnachten überbrückt, aber die D200 kann das nicht. Wofür habe ich 2 Kameras.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

atzi63

Aktives NF Mitglied
Registriert
was sehe ich (D300)?
14mm schärfe liegt vor dem Testzettel, also über 15cm Frontfocus
24mm 0-1cm Frontfocus, also Focuslage OK.
=> ab zum Service
24mm 2-3cm Frontfocus
70mm 1cm Frontfocus
=> hmm, ob das wesentlich besser geht weiss ich nicht.
Wenn diese Testaufnahmen nur das bestätigen, was bei "echten" Motiven unbewusst aufgefallen ist, wenn Bilder von Dächern, Treppen, Objekten wie Zahnbürste auf Teppich, Legosteintreppen, schräge Wiese, Waldrand etc. gleiches Verhalten zeigen: ab zum Service, am Besten samt Kamera.
Wenn das Nikon 14-24 schlechter ist als das Tokina 12-24: ab zum Service.

Jammern auf hohem Niveau hin oder her: Wenn Objektive teuer sind, sollten sie auch funktionieren. Wenn der Service das nicht hinkriegt, würde ich die Dinger zurückgeben.
(ich bin aber nur Hobbyknipser und würde mir so teure Zooms eh nie kaufen)
Viel Glück! Johannes
 
Kommentar

steinbruch

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Thomas,

ich will dir nicht abstreiten daß die Justage deiner Objektive daneben ist(hast bestimmt schon viel herumprobiert und getestet), aber diese Versuchtaufbauten sind wirklich nicht gut geeignet um das zu demonstrieren.

Bei Portraits und großer Blende(2,8 und größer) ist es oft tats. problematisch die Augen scharf zu bekommen. Wirklich einwandfrei geht das nur wenn die Pupille das ganze Fokusfeld ausfüllt.
Auch bei deinen Aufbauten sollten im gesamten Messfeld keine Ablenkungen für den Fokus vorhanden sein. Deshab gibt es dieses Testchart mit nur einer Linie, welche der einzige! Blickfang für das Fokusfeld sein darf... keine Schachtel und auch die Linien links und rechts dürfen nicht drin sein(ist auf der Tafel glaub ich auch so beschrieben).
Denn so prüfst du IMHO nicht die Justage der Objektive sondern die 'Intelligenz' der kamerainternen Software... :fahne:

lg christian
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Achso du meinst wenn ich ein Portrait mit Fokus aufs Auge machen möchte, soll ich vorher Nase und Ohren Amputieren damit der Fokus nur das Auge findet.

Spar dir die Ironie, Thomas. Das war nur ein gut gemeinter Vorschlag. Mir soll's egal sein, meine D2 Gehäuse fokussieren alle einwandfrei. :frech:
 
Kommentar

Hufi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Thomas,

ich habe das mit Interesse verfolgt und gerade meine D3 mit dem 24-70mm getestet. Bei 24mm alles in Ordnung, bei 70mm liegt die Schärfe auch eindeutig "zu weit" vorne. Ich bin aber kein Profi und kann mir daher keine Beurteilung erlauben. Ich muss mich erst einmal einlesen und sehen, ob sich das mit Justage verbessern lässt?!?

Den Versuchsaufbau sehe ich dagegen nicht so kritisch. Der Fokus ist ja an einer definierten Stelle - nur eben an der falschen :confused:.

Lass den AF pro Testbild jeweils von Unendlich und von der Nahstellgrenze auf das Ziel anfahren und schau mal wie groß die Differenzen sind bzw. ob es Differenzen gibt.

Hab´ ich auch probiert. Aber der Fokus fährt immer wie angenagelt an die gleiche Stelle.
 
Kommentar

steinbruch

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Den Versuchsaufbau sehe ich dagegen nicht so kritisch. Der Fokus ist ja an einer definierten Stelle - nur eben an der falschen :confused:.

naja, aber darum geht's ja...
Wenn im Fokusfeld auch andere Strukturen in anderen Schärfeebenen sichtbar sind kann er natürlich abgelenkt werden.

Wie gesagt zweifle ich nicht an seinen Aussagen, aber gerade der Versuchsaufbau zeigt bei jedem seiner Bilder das Problem daß man nicht weiß auf was der Fokus letztendlich gezielt hat.

lg
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich habe zu Anfang als ich meine D200 neu hatte auch Testcharts geknipst. Inzwischen mache ich das aber nicht mehr. Meiner Meinung nach steckt da ein systematischer Fehler in dem Testverfahren. Bei allen Objektiven mit Offenblende 2.8 oder besser hatte ich nicht reproduzierbar mal Back- oder Frontfokus bei kleinsten Positionsänderungen. Beim "normalen" Fotografieren ist keines der Objektive auffällig.
Ich habe keine Erklärung für das Verhalten, aber seit ich das festgestellt habe lasse ich die Testerrei mit den 45°-Tests.
Meine Tests wenn ich eine neues Objektiv bekomme sehen seitdem sehr einfach aus: Blitz auf die Kamera, Bücherregal anfokussiert und klick. Wenn die Schärfe bei 100% meinen Erwartungen entspricht bin ich glücklich und gut is;) Bisher war ich immer glücklich:D *aufholzklopf*
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Gib dem AF ein klares und eindeutiges Ziel, und dann schau dir an was sich davor und dahinter tut:

1736464ebda693fdb.jpg


Gruß
Dirk
 
Kommentar
Oben Unten