Bildpräsentation auf CD - ROM


Jürgen B.

Nikon-Clubmitglied
Hallo Forum,

Möchte euch heute einmal fragen wie ihr eure Bilder auf CD - ROM oder DVD präsentiert.
Ich habe eine Bilderserie für die sich einige Leute interessieren und da ich es nicht so prickelnd finde wenn jemand so eine Geschichte anschaut in dem er jedes Bild einzeln anklicken muss und ich ausserdem viele Bilder auch mit Text versehen wollte, habe ich daraus eine PowerPoint Präsentation gemacht. Ich klopfe mir dabei mal nen bischen selbst auf die Schulter, denn ich und digital und PC und so....naja, zwei Welten prallen aufeinander;-)
Aber...die Präsentation ist mir glatt gelungen :) Nur jetzt kommt es leider....nicht jeder hat PowerPoint auf seinem PC!
Deshalb meine Frage....wie packt ihr eure Präsentationen auf CD wenn sie auch für andere anschaubar sein sollen? Aquasoft macht ne tolle Software zum Bilder betrachten...möchte man die CD jedoch weitergeben oder gar verkaufen, muss man die Version für Gewerbe kaufen und die kostet richtig Euronen:-(
Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tip für mich wie ich Daten auf die CD packen kann (in Form einer schönen Präsentation), damit sie möglichst viele Leute mit Standdardbetriebssystem auch auslesen können.
Vielen Dank im Voraus.

Gruss Jürgen
 

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Jürgen B.";p="21789 schrieb:
Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tip für mich wie ich Daten auf die CD packen kann (in Form einer schönen Präsentation), damit sie möglichst viele Leute mit Standdardbetriebssystem auch auslesen können.
Zuerst einmal: Gratulation für Deinen Erfolg mit Powerpoint.

Nun zu Deiner Frage: Ich kenne mich mit PowerPoint nicht aus, aber Ich würde zunächst einmal versuchen das PowerPoint Dokument als PDF zu sichern. Mittlerweile hat doch fast jeder PC einen PDF Reader.

Falls das nicht zum gewünschten Erfolg führt könnte Dir, so Du es hast, Photoshop weiterhelfen. Ich habe CS2, und wenn es um die reine Präsentation von Bildern auf einem PC geht, würde Dir vielleicht File->Automate->PDF Presentation weiterhelfen. Das erzeugt ein PDF welches mit AcrobatReader als "Dia"-Show angezeigt wird. Zudem kannst Du dort die Bilder in hoher Qualität einbinden, und Deine Freunde können dann ausgewählte Bilder auch recht gut zu Papier bringen.

Zugegeben, an eine schöne PowerPoint Präsentation mit Titeln, vielleicht auch noch Bilduntertiteln und Musik wird diese Lösung nicht herankommen. Aber immerhin ein Versuch lohnt sich. Ich habe das Tool auch gerade eben zum ersten Mal (praktisch für Dich) ausprobiert. Vielleicht geht da ja noch mehr.

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

diro

Unterstützendes Mitglied
Hallo Jürgen,

ich hab da in der Vergangenheit öfter mal was mit WinOnCD gemacht. Hier geht es zwar recht einfach, selbstlaufende CD´s / DVD´s zu erstellen (mit Musik, in getrennten Kapiteln u.s.w.). Vorteil ist, dass die Scheiben nachher auf einem beliebigen CD- / DVD-Player gespielt werden können (immer vorausgesetzt, der ka´nn das Format der vewendeten Rohlinge).

Nachteil ist hier allerdings m.E., dass Du mit Texten, Animationen u.s.w. nur bedingt umgehen kannst.

In solchen Fällen läuft die Tendenz dann wohl eher in Richtung Video/Digitaler Schnitt. Hier kann bestimmt TVR eine Menge zum Besten geben.

Letzte Woche hatte ich allerdings auch irgendeine Werbung von ULEAD in den Mails. Ich meine mich zu erinnern, dass auch die irgendwas auf den Markt gebracht haben. Richtung eher WinOnCD, aber dennoch mit Animationen u.s.w..

Gemeinsam ist leider allen bisher besprochenen Programmen, dass Du dafür ein Geld in die Hand nehmen mußt.

Also schauen wir doch mal, was hier sonst noch so an Vorschlägen kommt.

Grüße
diro
 
Kommentar
G

gthuma

Guest
@Jürgen B.

Hallo!

Ohne Gewähr:

Unter PowerPoint kann man Präsentationen als PPS speichern.
Wenn ich mich nicht täusche, sind das selbstausführende Dateien,
die auf dem darstellenden Rechner kein PowerPoint benötigen.
Insofern reicht es, wenn DU PowerPoint hast, die Zielgruppe benötigt
dann nur einen Rechner, auf dem Windows läuft. (Und hier würde ich
mich jetzt als Betroffener ärgern, da ich nun mal lieber Unix nutze,
und da kann ich zwar PPT lesen, aber nicht PPS ausführen. Insofern
finde ich PDF Lösungen 'fairer'.)

Ciao,

Gernot
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

es gibt noch eine Systemunabhängige Lösung:
Die Bilder als GIF-Animation speichern.
Mit dem GraphicConverter geht das so:
Aus dem Ablagemenü "Mehrfachkonvertierung" auswählen, in dem dann erscheinenden Dialogfenster die Bilder auswählen, als Zielformat GIF eingeben. unter Optionen "Animation erstellen" auswählen, einstellen, wie lange die Bilder angezeigt werden sollen und Enter drücken, fertig. Das entstehende GIF kann von jeder handelsüblichen Software, z.B. Quicktime, abgespielt werden.
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
OK, Jungs (und Mädels),

will ich auch was zum Besten geben.

Alle Vorschläge bisher haben Vor- und Nachteile.

Richtig ist, daß das Rücklesen und Anzeigen von proprietären Formaten nicht auf allen Systemen gewährleistet ist.

Da ist PDF schon mit das Beste.

Ich jedoch verfolge folgende Strategie:

Da wir hier relativ hochauflösende Formate verwenden, sollten die nicht kastriert werden und auch nur auf hochauflösenden Systemen, so denn möcglich, wiedergegeben werden. Ohne Musik oder Hintergrundgeräusche, Atmo.
Wer das will, soll zu Video greifen!
Ich sichere meine Fotos jeweils mehrfach auf CD/DVD. Und zwar in dem Format, in dem ich die Bilder auf der D70 produziert habe, also 1:1.
Die bearbeiteten dann eben auf anderen CDs/DVDs oder auf denen, wo die Originale drauf sind, in entsprechenden Unterverzeichnissen.
Video, das deutsche PAL-Fernsehen, hat eine sichtbare Auflösung von 720 X 576, HDV 1044 X 702/960 (aber wer hat das schon).
Da kastriert man seine Werke doch mit, also fällt die Darstellung am TV flach!!!!!
Ich halte ebenfalls nichts von automatisch ablaufenden Diashows.
Man will ja auch dabei erklären, ein jeder schaut sich die Bilder individuell an, auch mit der entsprechend individuellen Verweildauer bei jedem Bild.

Von Spezialfällen einer Präsentation (Schaufenster, Messestand, Eingangshalle) einmal abgesehen, ist der automatische Ablauf einer Präsentation nicht sinnvoll.

Ich verwende ACDSee, das gibt es auch als Shareware/Freeware in der Version 3.X, googled mal.
Mit dieser Software kann man auch eine automatisch ablaufende Show einstellen, sogar mit variablen Überblendungen.
Und das Tolle dabei ist, daß man in die Bilder auch ganz simpel einzoomen kann. So hat man, so man will, sofort die volle Auflösung eines Teilbildes und kann innerhalb dieser Darstellung umherscrollen.
Und die Bilder bleiben in dem Originalformat, keine Wandlungsverluste oder Verluste durch "lossy codecs".
Wenn man dann dabei noch eine Funktastatur/Funkmaus verwendet, so hat man als Präsentator sämtliche Freiheitsgrade!
Und wenn man dann noch einen Beamer einsetzt, ist die Sache zwar nicht ansatzweise ähnlich einer Diashow auf Leinwand, aber doch recht ansehnlich.

EDIT:

Diese Version ist für lau.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Jürgen B.";p="21789 schrieb:
Aquasoft macht ne tolle Software zum Bilder betrachten...möchte man die CD jedoch weitergeben oder gar verkaufen, muss man die Version für Gewerbe kaufen und die kostet richtig Euronen:-(
Ich habe Aquasoft Diashow 3.6 seit ca. 1 Jahr im Einsatz, ein wirklich nettes Progrämmchen, recht feine Überblendungen sind damit z.B. möglich.

Aus der FAQ-Liste auf deren Homepage:
"Muss die AquaSoft DiaShow auf dem Computer installiert sein, wenn ich dort eine Diashow-CD vorführen möchte?
Nein, auf der Diashow-CD ist der DiaShow-Player enthalten, der die komplette Abspielfunktionalität enthält. Es ist keine Installation nötig. Der Diashow-Player kann für private Zwecke kostenlos weitergegeben werden. "

Die Vollversion kostet keine 20,-, erst wenn mit den Produktionen Geld verdient werden soll, kostet das Lizenzgebühr (einmalig), eigentlich auch logisch.

Gruss - Martin
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
IrfanView

siehe



Das ist für lau.

Leistet ähnliches wie ACDSee.
 
Kommentar

Jürgen B.

Nikon-Clubmitglied
@ tvr

irfanview kenne ich, musste ich mangels Photoshop installieren um mir eine vom Photostudio 13 erstellte Foto CD mit gescannten Dias anschauen zu können. Waren Dataiformate die mein PC nicht anzeigen konnte. Nun geht es und ausserdem ist es tatsächlich ein schönes Programm um Bilderbetrachten.

@ Martin

es ist in der Tat so das auch ich mit dem Gedanken gespielt habe in ein Programm von Aquasoft zu investieren. Wird bestimmt auch einmal kommen, allein schon um meine privaten Bilder (Z.B Urlaube, Feiern etc.) anschaulich (Kommentare, Musik etc.) darstellen zu können.
Aber ich möchte die jetzt erstellte CD zum Kauf anbieten...und rechne mit vielleicht 5, wenn es gut ankommt vielleicht 10 Käufern....da mag einfach noch nicht in die Lizenzgebühr investieren. Aber mal sehn wie es läuft, vielleicht komm ich ja auf den Geschmack und investiere doch nochmal in etwas professionelles :)

Gruss jürgen

Gruss Jürgen
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software