Bildertransport


Ozzy

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo zusammen,
ich brauche mal ein paar Info´s, wie ich mein Dilemma lösen könnte.

Großer Saal, ich fotografierend (D850) im Saal unterwegs.
Ein, mit im Saal vorhandenem Wlan verbundener Laptop (Windows) vorhanden.

Jetzt mein Problem: Ich würde es ganz gern so einrichten, dass während ich im Raum unterwegs bin und fotografiere, dass dann im Hintergrund die Fotos schon mal zum Laptop gesendet werden, und ich in kurzen Fotopausen diese am Laptop bearbeiten oder weiterleiten kann.
Jetzt habe ich mit Snapbridge ein wenig rumexperimentiert aber diese Verbindungsmodalitäten finde ich immer noch nicht unbedingt super umgesetzt (trotz Update).
QDSLR ist auch nicht so sehr meins.
Gibt es eine Möglichkeit, ganz einfach ohne viel Drumherum, dass die einzelnen Bilder jeweils gleich wenn sie gemacht wurden, zügig Richtung Laptop "fliegen" und dort in einem Ordner landen?

Vielen Dank und schönen Sonntag!:)
 

yddub

Aktives NF Mitglied
Mit Snapbridge währen die Bilder auch erstmal nur auf einem Tablet oder Smartphone, und nicht auf dem Laptop. Die automatische Bildübertragung zu einem Handy in der Tasche funktioniert, soweit man damit nichts anderes macht.
Ich würde ganz old-school 2 Speicherkarten benutzen und mit der 2. Fotografieren während die andere zur Bildübertragung am Laptop verweilt.... Bei WLAN steht ja auch die Frage inwieweit die Verbindung in einem großen Saal mit allen elektrischen Störeinflussen bestand hat.... :nixweiss: Bei den Profis bei Sportveranstaltungen funktioniert sowas, nur wie und mit welchem Aufwand weiß ich nicht...
 
Kommentar

Wolfi_7000

Nikon-Clubmitglied
Ich würde es mit einer Eye-FI SD-Karte erledigen. Die stellt ein WLAN-Netz her, das Laptop verbindet sich damit, neue Bilder werden sofort auf einen vorher festgelegten Ordner auf den Laptop übertragen. Funktioniert bei mir mit D90 und D7000 prima (mit meinen alten Karten allerdings nur jpg).

Gruß,
Werner
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Der WT 7 ist bestimmt die beste aber auch teuerste Lösung. Ich könnte mir vorstellen wenn einer sich mit Programmierung in Bezug auf Raspi/Arduino/etc. auskennt wäre das bestimmt günstiger zu lösen.
Es gibt zb. so Module die haben WLAN on Board und lassen sich programmieren. Den müsste man sozusagen "nur" programmieren dass er sich wie ein Rechner verhält der am Tetheringkabel hängt und die Daten dann gleich wegfunkt. Vielleicht hat ja jemand das Knoffhoff um sich da drüber mal Gedanken zu machen.

Gruß
Wolfgang
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software