Bilder aus einer Panasonic Lumix LX-3


UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Zuerst ein Bild eines statischen Motivs. Aufgenommen beim Motorradtreffen "Glemseck 101" am 31.08.2008 am Motorrad-Treffpunkt "Glemseck", an der ehemaligen Solitude-Rennstrecke zwischen Stuttgart und Leonberg. Zunächst das Vollbild, skaliert auf 900 Pixel Breite.


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Das Bild zeigt eine Rennmaschine, die auf Basis eines serienmäßigen Honda-Straßenmotorrades entstanden ist. Die Maschine wurde in den 70er Jahren in England aufgebaut und gehört heute einem deutschen Sammler, der sie liebevoll restauriert hat und gelegentlich bei Veteranenrennen einsetzt.

Nun zwei 100%-Ausschnitte. Zuerst die vordere Bremstrommel:


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Und hier Zylinderkopf und Vergaser:


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Ich denke, diese Bildqualität kann sich sehen lassen, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Bilder aus einer Kamera stammen, die zwar nicht winzig, aber doch sehr kompakt ist. Die 10 Megapixel sind kein reiner Werbegag, sondern werden durchaus genutzt.

Die Aufnahmedaten: Belichtungszeit 1/500 sec, Blende 3.2, Brennweite 7.9 mm, bezogen auf Kleinbild 37 mm, Kontrast, Sättigung und Schärfung "normal", ISO 80. JPEG direkt aus der Kamera.

Natürlich ist das kein High-ISO-Bild. Zaubern kann Panasonic nicht.

Für alle, denen dieses Bild noch nicht scharf genug ist, kommt gleich noch eines.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Glaubt Ihr jetzt, dass man auch mit kleinen Kameras scharfe Bilder machen kann?

Viele Grüße und noch einen schönen Abend!
Uwe
 
Kommentar

grothauu

Unterstützendes Mitglied
Im letzten Urlaub hat meine D70 den Geist aufgegeben und ich habe in der Not schnell eine Lumix TZ5 gekauft und nahtlos in selben Umfeld weiterfotografiert.

Mein Fazit:
+bei gutem Licht macht die Lumix absolut brauchbare und scharfe Bilder
+die geringe Größe eröffnet neue fotografische Perspektiven
+in meinem Bikerucksack war plötzlich viel mehr Platz ;-)
+großer brauchbarer Zoombereich und mit 28mm relativ weitwinklig

-bei schlechtem Licht zu hohes Rauschen
-zu wenige Einstellmöglichkeiten (S,A,M fehlen einfach, dafür dutzendweise blöde Motivprogramme)
-die Licchter fressen einfach leichter aus und aus bewusst unterbelichteten Aufnahemen lässt sich formatbedingt viel weniger rausholen

Insegesamt habe bin ich über Alles aber durchaus angetan von der Cam, in der richtigen Situation halt.

Uli
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
LX-3 und TZ-5 sind nicht vergleichbar, denn der Sensor der LX-3 ist größer. Das Objektiv der LX-3 weist eine höhere Lichtstärke auf, dafür wurde der Zoombereich bewusst deutlich kleiner gehalten: 24-60 mm bezogen auf Kleinbild.

Nur die Bedienung stört mich bei der LX-3 ebenfalls. Für die Betriebsarten gibt es einen Drehschalter, ansonsten kann man sich durchs Menü wühlen. Elegantes Design geht bei Panasonic vor einfacher Bedienung.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Hier ein Beispiel für "High-ISO". Das Bild zeigt ein Konzert der Pagan-Folk-Gruppe auf dem bei Wäschenbeuren am 29.08.2008.


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Hier ein 100%-Ausschnitt:


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Die Aufnahmedaten: Belichtungszeit 1/60 sec, Blende 2.8, ISO 400, Brennweite 12.8 mm (bezogen auf Kleinbild 60 mm), Kontrast, Sättigung und Schärfe auf "Normal", automatischer Weißabgleich, JPEG direkt aus der Kamera. Die Beleuchtung ist ein Mischlicht aus Bühnenlicht und dem eingebauten Miniblitz.

Keine Frage: die schwere Nikon D700 ist für solche Zwecke ein deutlich besser geeignetes Werkzeug - sofern man sie ins Konzert mit hineinnehmen kann und will. Ansonsten sind die Bilder aus der Panasonic Lumix LX-3 auch bei 400 ISO nicht so schlimm, wie der 100-Prozent-Ausschnitt suggeriert. Schlimmer als das Rauschen finde ich die recht "flache" Bildwiedergabe sowie die eingeschränkte Farb- und Kontrastwiedergabe. Bilder aus großen Kameras wirken wesentlich plastischer, zeigen einen höheren Kontrastumfang und nicht nur kräftigere Farben, sondern eine wesentlich bessere Farbdifferenzierung. Insgesamt wirken Bilder aus großen Kameras sehr viel natürlicher und lebendiger.

Grüßle
Uwe
 
Kommentar

immerich

Sehr aktives Mitglied
Das zweite Bild ist tatsächlich ziemlich "scharf". :lupe:
Ich kenne die Lumix nicht. Nach meinen Erfahrungen sind "Kleinsensorkameras" bei schönen Wetter immer gut zu gebrauchen. Aber bei ungünstigen Lichtverhältnissen, geht die Leistung deutlich zurück. Mit meiner "Immerdabeikamera" warte ich deshalb noch mal ab.
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Hier ein Bild, das bei recht trüber Beleuchtung aufgenommen wurde:


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Stuttgart Hauptbahnhof, 21.09.2008. Der TGV nach Paris steht abfahrbereit am Bahnsteig. Das Licht ist ein Mischlicht aus echtem Tageslicht + Tageslicht durch ein grünliches Glasdach + Leuchtstofflampenlicht. Trotzdem reichte es bei ISO 80 und Blende 2.8 noch zu einer Belichtungszeit von 1/160 sec.

Einen Fotowettbewerb kann man mit diesem Bild sicher nicht gewinnen, aber da kann die Kamera nix dafür. Trotzdem wird dieses Bild irgendwann an Wert gewinnen, denn den Stuttgarter Hauptbahnhof wird es schon in wenigen Jahren in dieser Form nicht mehr geben. Solche Motive sind der Grund dafür, dass ich fast nie ohne "immer dabei"-Kamera aus dem Haus gehe. Nun habe ich endlich eine, die kompakt ist und digitale Bilder in recht guter Qualität produziert.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Hier nochmal ein Bild, das zeigt, was bei schlechtem Licht möglich ist:


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Entstanden bei jenem Motorradtreffen, bei dem ich auch schon die Bilder weiter oben aufgenommen habe. Der Airbrush-Künstler arbeitete bis spät in die Nacht und hatte seinen Arbeitsplatz mit recht hellen Halogenstrahlern beleuchtet. Trotzdem brauchte es bei ISO 80 Blende 2.1 und eine Belichtungszeit von 1/8 sec. Hier zeigt Panasonics optischer Bildstabilisator, was er kann. Und der Aufnahmechip kommt überraschend gut mit den hohen Kontrasten zurecht.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Dies sind nochmal 400 ISO. Brennweite 9.3 mm entsprechend 44 mm bei Kleinbild. Bei Blende 2.5 war eine Belichtungszeit von 1/40 sec notwendig. Der Bildstabilisator lässt die statischen Bildteile perfekt scharf werden, aber die dynamische Frontfrau wird bei 1/40 sec natürlich nicht scharf abgebildet. Vielleicht mit 800 ISO und einer leichten Belichtungskorrektur nach unten, um auf 1/120 sec und etwas schönere Farben zu kommen? Aber bei 800 ISO wird das Rauschen so richtig hässlich.

Für Motive dieser Art sind die Nikon D3 und D700 konstruiert worden. Die Taschenknipse kann man bei so einem Konzert getrost in der Tasche lassen und sich stattdessen an der Musik erfreuen.

Grüßle
Uwe
 
Kommentar

hottaflex

Sehr aktives Mitglied
Das mit den Konzertbildern stimmt natürlich.
Mit einer D700 und guter Optik ist das Arbeiten einfach schöner
allerdings schaffte meine G11 die ähnlich gut der panasonic ist schon auch mal tolle Konzert pics da Rauschfreier... aber lang nicht so kompfortabel
 
Kommentar

ralfedmond

Unterstützendes Mitglied
Die LX3 ist eine sehr gute Kamera, ich habe sie jetzt über ein jahr und sehr gute Aufnahmen mit ihr machen können.
Meine digitale Ausrüstung ist eine LX3 und eine FZ50, mit SLR warte ich erst mal die Photokina ab. ;)
24 bis 420 mm bei voller Pixelstärke ist für die meisten Sachen ausreichend, gehe ich auf 8 oder 5 MP runter, verlängert sich bei der FZ50 dementsprechend die Brennweite.
Eine D700 interessiert mich schon länger, die Möglichkeiten sind besser... :cool:

Allerdings ist die LX3 sehr viel unauffälliger, paßt in die Hemdtasche...;)

Liebe Grüße
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software