Besuch beim ollen Pharao -Teil 1 Kairo


bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
In der Coronazeit hat man ja die Gelegenheit, das zu tun, was man schon lange tun wollte.

So habe ich mich daran gegeben, meine Reise aus 2008 nach Ägypten, fürs Forum aufzubereiten.

Es war schon immer mein Wunsch, einmal Ägypten zu bereisen. 1984 wollte ich mit meinem Vater zusammen „seinen Traum“ von einen Besuch im Land am Nil realisieren,
alles war durchgeplant und dann erkrankte er an Krebs und starb kurz danach.

2008 habe ich bei einem kleinen Reiseveranstalter aus Köln, der sich auf Ägyptenreisen spezialisiert hatte, dienen Traum realisiert und den Trip gebucht.

Am 28.10.2008 war es dann soweit, der Flug nach Kairo brachte mich voller Neugier in das Land der Pharaonen.

Am Flughafen in Karo nahm mich eine junge Ägypterin in Empfang. Ich war meine eigene Reisegruppe. Die junge Dame,
eine Studentin der Archäologie, sprach gut Deutsch, Sie geleitete mich zu einem kleinen Subaru Libero Bus.
Die Fahrt vom Flughafen, ins Hotel in der Innenstadt von Kairo, war ein Höllenritt.
Alle fuhren wie die Henker, Rechtsüberholen schien ein Muß zu sein, Eselskarren benutzten die 6 Spurige Schnellstrasse auch,
Slalomfahrt für Fortgeschrittene. Schweißgebadet kam ich am Hotel an.

Der erste Eindruck vom Hotel war Wooooh.


#1



by , auf Flickr


Das Cairo Marriot liegt auf der Nilinsel Gezira Island und gehört zum vornehmsten Kairoer Stadtteilbezirk Zamalek.
Rechts und links wird das historische Gebäude in der Mitte von jeweils einem 20 Stockwerk hohem Turm gesäumt.
Das historische Gebäude in der Mitte wurde zur Einweihung des Suezkanal für Kaiser Napoleon III errichtet.

Für einen Kairoaufenthalt liegt das Hotel super zentral.


#2



by , auf Flickr


#3



by , auf Flickr



 

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Am nächsten Morgen hatte ich eine Verabredung mit meiner Reiseführerin vor dem Hotel.
Drei weitere Mitreisende kamen dazu.

#4

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Das erste Ziel waren natürlich die Pyramiden von Gizeh und so fuhren wir durch das Verkehrschaos dort hin.

Zuerst bekamen wir einen geschichtlichen Überblick von unserer jungen Ägypterin über das was uns erwartete.


#5


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Die größte ist die Cheops-Pyramide. Sie hat eine Grundfläche von etwa 230 × 230 Metern und war nach ihrer Fertigstellung ca. 146,60 m hoch.


#6



by , auf Flickr


#7



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
In unmittelbarer Nähe befinden sich die Chephren- und die Mykerinos-Pyramide sowie kleinere,
sogenannte Nebenpyramiden und wurden in der 4. Dynastie ca. 2630-2525 v.Chr. erbaut.


#8



by , auf Flickr


#9



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Überall lauern Kameltreiber auf Beute und haben auch Glück, manche Touristen leisten es sich,
auf den verlausten Viechern über das Plateau zu wanken!




#10



by , auf Flickr


#11



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Weiter unterhalb der Pyramiden, an der Sphinx, ist deutlich mehr Betrieb.



#12



by , auf Flickr


Die (auch der) Große Sphinx von Gizeh ist mit Abstand die berühmteste und größte Sphinx.
Sie stellt einen liegenden Löwen mit einem Menschenkopf dar und wurde vermutlich in der,4. Dynastie während der Herrschaft
von Chephren (um 2520 bis 2494 v. Chr) errichtet.


#13



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Abends war dann Sounds and Light.

Mit moderner Lasertechnik, Text und Musik werden die Touris eine Stunde lang in das Reich der Pharaonen gebeamt,
ganz net, aber entbehrlich.


#14



by , auf Flickr


#15



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Am nächsten morgen wurde ich von meiner privaten Reiseführerin in Empfang genommen.
Es stand ein Besuch der Zitadelle von Saladin auf dem Programm.

Ohne Eintritt geht auch hier nix.​

#16


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Ein Muß ist die Muhammad-Ali-Moschee auch Alabastermoschee genannt.
Sie wurde im Auftrag von Pascha Muhammad Ali in den Jahren 1824 bis 1884 gebaut.


#17



by , auf Flickr



Der 28 m hohe Uhrturm der Alabastermoschee ist ein Geschenk des französischen Königs Louis Philippe
an Muhammad Ali, welcher seinerseits Louis Philippe den Obelisken von Luxor zum Geschenk machte, der sich heute auf dem Place de la Concord befindet.
Laut meiner Reiseführerin hat die Uhr keine einzige Minute funktioniert


#18



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Die Zentralkuppel ist 52m hoch und hat einen Durchmesser von 21m


#19



by , auf Flickr


#2ß



by , auf Flickr



Der Boden ist mit dicken roten Teppichen belegt.
Wie in vielen Moscheen wird der Innenraum durch kreisförmig angeordnete elektrische Leuchten erhellt,
die traditionellen Öllampen befinden sich mittlerweile im Museum.
Der Gebetsraum verfügt über zwei reich verzierte Kanzeln


#21



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Im stillen Gebet


#22



by Erhard Bewernick, auf Flickr​
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Die beiden Minarette sind 82m hoch


#23



by , auf Flickr



Man hätte von hier oben einen tollen Blick über Kairo, wenn der Dunst nicht wäre.


#24



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Von der Zitadelle ging es zum al-Azhar Park, einer Oase der Stille in der lauten Stadt Kairo,
bis auf einmal um mich herum tausende Lautsprecher zum Mittagsgebet aufriefen, unglaublich!

Im Hintergrund sieht man die Muhammad Ali Moschee


#25



by , auf Flickr


1984 besuchte Aga Kahn Kairo und sah von seinem Hotel auf den Hügel von al-Darassa mit seine Müllbergen.
Er bot der Stadt an, an dieser Stelle eine grüne Lunge zu schaffen.
Insgesamt wurden 1,5 Millionen Kubikmeter Schutt und Erde bewegt, was der Ladung von 80.000 Lastkraftwagen entspricht.


#26



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Blick hinüber zu Stadt der Toten

Hier werden nicht nur die Toten zur letzten Ruhe gelegt, nein hier hausen heute ca. 150.000 Menschen in den teilweise prunkvollen Grabanlagen.



#27



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Der Garten präsentiert sich als Reminiszenz an die historische islamische Gartenkunst.
Bei den im Park befindlichen Gartenanlagen und Gebäude wurden Stile aus verschiedenen Regionen und verschiedenen Epochen benutzt.


Blick auf das Misr-Restaurant


#28



by , auf Flickr


#29



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Am nächsten Morgen sind wir dann mit der Metro nach Altkairo gefahren


#30



by , auf Flickr


An der Metrostation Margirgis steht man vor der Die Griechisch-orthodoxe Kirche St. Georg
aus dem 10. Jahrhundert, 1903 zerstört und 1909 wieder errichtet.


#31



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Von dort ist es nicht weit bis zum Ziel unseres Ausflugs, der hängenden Kirche.

Sie ist nach Ihrem Ort benannt, sie wurde über einem Torhaus der Festung Babylon aus römischer Zeit erbaut.


#32



by , auf Flickr


Die Geschichte dieser Kirche geht bis auf das 3.Jahrhundet zurück und gehört damit zu den ältesten Kirchen Ägyptens.


#33



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Die Koptisch-Orthodoxe Kirche ist der Heiligen Jungfrau Maria geweiht.

In ihr befinden sich 110 Ikonen, die ältesten aus dem 8. Jahrhundert.

Irgendwie spürt man, daß es ein besonderer Ort ist


#34


by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Am frühen Nachmittag wurde ich vor dem Hotel wieder abgesetzt und so konnte ich ausgiebig tae time machen.


#35


by , auf Flickr


#36



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Für den Abend hatte man für mich einen Tisch auf einem Musikdampfer gebucht:

Vorher konnte ich noch ein wenig in der Nähe meines Hotels schlendern.


#37



by , auf Flickr


#38



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Dann war es an der Zeit an Bord zu gehen

#39



by , auf Flickr


Ich hatte einen Einzeltisch auf einer Empore und könnte das Geschehen beobachten.
Das Essen und der Wein waren wider Erwarten von sehr guter Qualität.


#40



by , auf Flickr​
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software