Besser :-)????

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

barbarossa

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

hier neue Makroversuche mit meinem 105er. Schade, dass es hier keine leuchtend bunten Schmetterlinge gibt, aber die Ochsenaugen sind dafür zahlreich vertreten und regelrecht fotosüchtig :):
2528559.487592a0.1024.jpg


2528864.7767bc06.1024.jpg


2524271.96d15697.1024.jpg


Dann noch eine Große Sumpfschwegefliege:
2524534.51c64a64.1024.jpg


Ich habe leider noch keinen Namen:
2524329.c975884b.1024.jpg


Und noch mein bisher bestes Fliegenauge. Ich möchte mich natürlich noch deutlich steigern :):
2524349.26e97c88.l.jpg


Ich liebe dieses Objektiv!!!

Ich hoffe, euch gefallen diese Bilder besser als die ersten Versuche, die leider etwas überbelichtet waren. Ich bin für Kritik und konkrete Verbesserungsvorschläge dankbar.

Viele Grüße Kai
 
Anzeigen

Rotauge

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Schön!

Mein Favorit ist der Tiger. Für mein Empfinden sind die Bilder immer noch recht hell.
Aber je länger ich sie betrachte, desto passender finde ich die Belichtung bei den Farbstimmungen.
Hand aufs Herz: Mit Stativ oder ohne?

Gruß
Klaus
 
Kommentar

gabathora

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Besser!!! :up::up::up:

Echt Klasse ... wie hast Du denn das Fliegenauge hinbekommen ... gecroppt oder wie dicht kannst Du ran???
 
Kommentar

BogiTw

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Schaut ja schon ganz gut aus. :up:
Diese Zebrafliege gefällt mir am besten. :D
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Administrator
Bei Bild 1,2 und 3 fehlt mir die motivbezogene Schärfe bzw. der Ruhepunkt für meine Augen.

Die weiteren gezeigten Bilder sind weitaus besser und auch vom Bildschnitt gut positioniert.

Mein Problem bei vielen Makrobildern ist, dass ich vielfach den Eindruck habe, dass der Fotograf 50 Aufnahmen macht in der Hoffnung, ein Bild davon ist brauchbar.

Was ich damit sagen möchte ist, dass man/frau auch Makros planen kann, um das Wesentliche eines Motivs zu zeigen.

Ich möchte Dich trotz oder gerade wegen meiner Kritik animieren, weiterhin Dich mit diesem Metier zu beschäftigen!
 
Kommentar

barbarossa

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kein Mecker von mir:D

Danke :)!

Schön!

Mein Favorit ist der Tiger. Für mein Empfinden sind die Bilder immer noch recht hell.
Aber je länger ich sie betrachte, desto passender finde ich die Belichtung bei den Farbstimmungen.
Hand aufs Herz: Mit Stativ oder ohne?

Der "Tiger" ist auch mein heimlicher Favorit.

Ganz ehrlich Klaus: Ohne Stativ. Ich habe mich an den Feldrand auf die Wiese gesetzt und habe gewartet, bis ich umschwirrt wurde.

Besser!!! :up::up::up:

Echt Klasse ... wie hast Du denn das Fliegenauge hinbekommen ... gecroppt oder wie dicht kannst Du ran???

Gecroppt und zwar ziemlich brutal ... Das hätte man sicher noch viel besser machen können. Aber ich habe das Original angesehen und dachte mir, ich versuche es mal...

Schaut ja schon ganz gut aus. :up:
Diese Zebrafliege gefällt mir am besten. :D

Danke! Mir auch ;). Und eine Zebrafliege ist es also? Jetzt wo ich es weiß, klingt es doch sehr einleuchtend :D!

Bei Bild 1,2 und 3 fehlt mir die motivbezogene Schärfe bzw. der Ruhepunkt für meine Augen.

Ich habe versucht, auf das "Gesicht" bzw. die Augen zu focussieren.

Die weiteren gezeigten Bilder sind weitaus besser und auch vom Bildschnitt gut positioniert.

Danke :)!

Mein Problem bei vielen Makrobildern ist, dass ich vielfach den Eindruck habe, dass der Fotograf 50 Aufnahmen macht in der Hoffnung, ein Bild davon ist brauchbar.

Ich arbeite ständig mit Belichtungskorrektur. Mache ich einen Schritt zur Seite, prüfe ich neu. Sicher mache ich 10 Aufnahmen von einem Schmetterling, wenn er denn still sitzt. Aber einfach draufhalten und hoffen? Nein, eher nicht.

Was ich damit sagen möchte ist, dass man/frau auch Makros planen kann, um das Wesentliche eines Motivs zu zeigen.

(OT: Frau)

Mmmmh. Geplant waren gerade die Aufnahmen, die du zu nicht motivbezogen und ohne Ruhepunkt empfunden hast. Ich lag im Gras und bin immer noch ein Stück näher an den Schmetterling gegangen. Denn ich wollte die Parasiten am Kopf des Schmetterlings genauer betrachten. In der Vergrößerung sieht man auch, dass er mit irgendwelchen Milben dicht übersät ist, sogar auf den Fühlern sitzen Parasiten. Bitte erkläre mir etwas genauer, was du mit Makros planen meinst. Nicht, dass ich falsche Rückschlüsse ziehe.

Ich möchte Dich trotz oder gerade wegen meiner Kritik animieren, weiterhin Dich mit diesem Metier zu beschäftigen!

Ich freue mich über deine Kritik - auch wenn du mir trotzdem bitte noch mal genauer erklären "musst" - was du genau meinst. Schließlich möchte ich sie annehmen und mich unbedingt verbessern. Hier gibt es schließlich richtig tolle Bilder, an denen ich mich orientiere...

Vielen Dank für eure Meinungen!

Viele Grüße Kai
 
Kommentar

BogiTw

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
... eine Zebrafliege ist es also? Jetzt wo ich es weiß, klingt es doch sehr einleuchtend :D

Ich hab keine Ahnung wie sie wirklich heißt, ich hab sie einfach so genannt, weil ich mir gedacht habe, da weiß jeder was ich meine... :)
 
Kommentar
Oben Unten