Belichtungszeit bei Benutzung eines Blitzes

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

NeWbIe007

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi,

ich hab mal wieder eine echte NeWbIe-Frage.

Gestern habe ich die Gelegenheit genutzt und eine mobile Blitzanlage in einer Outdoorumgebung genutzt.

Jetzt Frage ich mich, weshalb beim Blitzen auch Zeiten um die 1/10 mit knackscharfen Ergebnissen (Brennweite 70mm an Crop-Kamera) gehalten werden können.

Meine Logik:
Der Verschluss öffnet mit und ohne Blitz 1/10, ergo wen die 1/10-Ergebnisse ohne Blitz verwackelt sind.....dann wackle ich doch mit Blitz genauso....

Aus welchem Grund werden die Blitzfotos dennoch superscharf?

Antwort wäre klasse.

Gruß
NeWbIe007
 
Anzeigen

foxmulder

Auszeit
Registriert
Aus welchem Grund werden die Blitzfotos dennoch superscharf?

Weil der Blitz quasi die Funktion der Belichtungszeit übernimmt. Sprich: Der Blitz leuchtet z.B. nur 1/1000 sec, und diese kurze Zeit verwackelt man halt nicht.
Das ganze Thema ist allerdings ein wenig komplexer und hängt auch noch mit der benutzten Blende und dem somit eingefangen Umgebungslicht zusammen, aber das ist das Grundprinzip dahinter.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

pattn

NF-F Mitglied - "proofed"
Registriert
Der Blitz hellt dein Focusbereich auf und friert ihn durch das auf einmal genügend vorhandene Licht ein! Das erklärt unter anderem dann auch wieso der hintergrund dann auch ein wenig verschwommen sein kann und vorne ein scharfes bild is.
 
Kommentar
Oben Unten