Belederung der D300 löst sich

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bis vorher konnte ich über die D300 nichts schlechtes sagen. Außer daß sie erst vor einem Jahr auf den Markt kam... :)
Doch nun passiert genau das, was ich glaubte an der D300 nicht erleben zu müssen, da es nur die D200 betraf.
Die Belederung löst sich ab und wölbt sich. Und zwar dort, wo man die Kamera mit der rechten Hand festhält - so am Ende der Finger.
Das ärgert mich schon etwas. Zumal ich sie wohl einschicken und auf sie verzichten muss.
Hat das auch schon bei jemandem von Euch angefangen? Was habt Ihr getan?

Gut, ich nutze sie viel, aber nach erst 27.000 Bildern schon so was - das wird ja noch mehrfach passieren.

Martin
 
Anzeigen

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
du Ärmster, das wird das feuchte Klima sein :hehe:

der Service montiert ratz fatz ein neues Gummi!
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Michael,

ja, ich werde wohl unter Entzug leiden - solange sie weg ist.
Geb' ich sie besser im Fotogeschäft ab oder lieber gleich zu NIKON?
Halten die Ersatz-Gummis vielleicht länger, weil die besser verklebt werden?
Von der D200 las ich, dass einige mehrfach "gummiert" wurden und sich deren Besitzer damit jetzt abfinden.
Bei einer Kamera die umgerechnet 3500 DM kostete, ich weiss nicht.
Ich frage morgen mal meinen Nachbarn und "Hoflieferanten".

Martin
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Nicht nur die Nikons, meine Fuji S3 hat das selbe Problem :mad:
 
Kommentar

frankknochtonline

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Meine D200 ist schon das 3x beim Service wegen der Belederung ,die Garantie läuft noch bis Ende Dezember 2008
 
Kommentar

bfischer

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wenn man den Nikon-Service in D-Dorf nett bittet, schicken sie einem die Belederung für eine registrierte Kamera zu. Das Ding kann man auch prima selbst montieren, wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat und alles Daumen. Wenn man die Kamera nach Ablösen des alten Gummis gut reinigt und entfettet, hält das neue Gummi richtig gut.

Grüße,

Björn
 
Kommentar

honigblume

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wenn du einen Nikon SP in der Nähe hast, würde ich telefonisch einen Termin vereinbaren. Dann solltest du die Kamera nach ein paar Stunden nach Abgabe wieder mitnehmen können.
Gruß Tom
 
Kommentar

brentamadonna

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Bis vorher konnte ich über die D300 nichts schlechtes sagen. Außer daß sie erst vor einem Jahr auf den Markt kam... :)
Doch nun passiert genau das, was ich glaubte an der D300 nicht erleben zu müssen, da es nur die D200 betraf.
Die Belederung löst sich ab und wölbt sich. Und zwar dort, wo man die Kamera mit der rechten Hand festhält - so am Ende der Finger.
Das ärgert mich schon etwas. Zumal ich sie wohl einschicken und auf sie verzichten muss.
Hat das auch schon bei jemandem von Euch angefangen? Was habt Ihr getan?

Gut, ich nutze sie viel, aber nach erst 27.000 Bildern schon so was - das wird ja noch mehrfach passieren.

Martin

hallo
ich hatte das problem schon an meiner analogen f 100. habe jetzt die d 200 seit etwa 2 jahren. die ist noch wie neu. trage aber die kamera grundsaetzlich ( wenn moeglich) am objektiv, bzw. am trageriemen.
gruesse aus dem westerwald
 
Kommentar

Thomas Ferber

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

bevor Du neine D300 einschickst, schau mal nach dem Deckel links - der die USB, Video,.... - Anschlüsse abdeckt. Bei meiner D300 dehnt auch der sich so aus, daß er nicht mehr in die vorgesehene Öffnung paßt .....

Die Qualität der "neuen" Belederung ist so gut / schlecht - ich meine eher schlecht wie die originale.

Meine D1wurde mehrfach neu eingekleidet.
Meine D1X ebenfalls.
Meine D300 hat nun auch das Problem - das Materiasl dehnt sich und darunter bilden sich zunächst Blasen, dann löst es sich und/oder klemmt am vorderen Einstellrad ..... ein echt sau-lanweiliges Thema.

Hallo Herr Nikon :fahne:
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Geht das schon wieder los... Ab zum NPS oder Clean&Check... :fahne:
nein. nicht "wieder", aber los. Genau das ist es. Los bin ich auch meine Kamera zu lange, denn münchen oder d'dorf sind nicht gerade ein Katzensprung.
Bis zur nächsten Hausmesse meines Fotohändlers könnte ich es aushalten, wird es dort evtl. gemacht?
Hatte das leidige Thema noch nicht. Die F90X sah aus einem andern Grund aus wie Sau. DER Gummi hielt auch nicht...
Mal sehen.
Martin
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hallo
ich hatte das problem schon an meiner analogen f 100. habe jetzt die d 200 seit etwa 2 jahren. die ist noch wie neu. trage aber die kamera grundsaetzlich ( wenn moeglich) am objektiv, bzw. am trageriemen.
gruesse aus dem westerwald

Das tu' ich überwiegend auch. Jedoch ist schnell mal eine halbe Stunde und das Ding war stets in der Hand. Vielleicht ist's Schei..e wenn man sie "sonnenerwärmt" in die Hand nimmt, weil der Kleber da schon weich(er) und damit nachgiebig ist. (Ja, und der Sensor rauscht auch mehr... :) )

Martin
 
Kommentar

Saffetti

Unterstützendes Mitglied
Registriert
..könnte das Problem "außerordentlich-übermäßige-kleberangreifende-Hand-Transpiration" sein?

Gruß Saffetti
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Registriert
..könnte das Problem "außerordentlich-übermäßige-kleberangreifende-Hand-Transpiration" sein?

:lachen:

Mal im Ernst - sollte das Nikon nicht bei der Produktion mit einkalkulieren
und mit geeigneten Mitteln (Super-Kleber z.B) verhindern?

Im Profi-Alltag gibt's doch bestimmt mal schnell schwitzige Hände, wenn's
stressig wird ...
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Das Problem ist dass die Belederung ablösbar sein muss. Darunter sind die Schrauben zum Öffnen des Gehäuses.

:lachen:

Mal im Ernst - sollte das Nikon nicht bei der Produktion mit einkalkulieren
und mit geeigneten Mitteln (Super-Kleber z.B) verhindern?

Im Profi-Alltag gibt's doch bestimmt mal schnell schwitzige Hände, wenn's
stressig wird ...
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
..könnte das Problem "außerordentlich-übermäßige-kleberangreifende-Hand-Transpiration" sein?

Gruß Saffetti

Muss das Zeugs mal analysieren lassen - vielleicht habe ich ja Aceton-Drüsen an den Händen... :)

Ne, im Enst, mein Pfoten schwitzen so gut wie nicht. Das Nasse-Hände-Syndrom habe ich glücklicherweise nicht.

Martin
 
Kommentar
Oben Unten