BCN-Zahlen aktuell

Anzeigen

Lichtschachtsucher

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Na ja, in Japan haben viele auch kleinere Hände und bunter mögen sie es auch. Dass da weniger Nikon und andere DSLR verkauft werden wundert mich nicht. Wie ist denn da eigentlich das Durchschnittseinkommen?
Und außerdem sind wir paar Forum Heinis nicht gerade der Durchschnittliche Kamerakäufer, da kann man schlecht irgendwelche Rückschlüsse ziehen.
 
1 Kommentar
P
pulsedriver kommentierte
Das Durschnittseinkommen in Japan sieht auf den ersten Blick gut aus. Der Durchschnitt kaschiert aber, dass viele Junge inzwischen viele Jahre lang nicht mehr aus dem sehr tiefen Mindestlohn rauskommen und somit ein ziemlich grosser Anteil einen ziemlich tiefen Lohn hat. Der Mindestlohn ist je nach Ort unterschiedlich, liegt meist aber bei 7 bis 8 Euro pro Stunde.
 

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hätte mir vielleicht noch die eine oder andere Fuji erwartet aber sonst wenig überraschend.
 
4 Kommentare
BernhardJ
BernhardJ kommentierte
So sehe ich das auch. Es überrascht auch nicht, dass Nikon nicht dabei ist. Womit denn auch bei APS-C spiegellos? :ignore:
 
T
Tom.S kommentierte


Aber immerhin wird Nikon in einem Atemzug mit Leica nicht genannt. Da kann man als Fan wieder einen Grund sehen, stolz zu sein.
 
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Die Z fc hätte optisch schon passen können, auch wenn sie preislich an der oberen Grenze liegt, aber vielleicht kann Nikon nicht so viele liefern, reduzierte Kapazitäten. Die Statistik ist eine Stückzahlstatistik.
 
BernhardJ
BernhardJ kommentierte
Nun, mir geht es um die Auswahlmöglichkeiten bei den APS-C-Kameras eines Herstellers.
"Üppige" zwei Modelle (und keine Kompakte dabei!) bei Nikon locken keinen Japaner hinter dem Ofen hervor...
 

of51

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
HaDiDi :77:
 
1 Kommentar
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
:ROFLMAO:

Viele Tausend Japaner können sich nicht irren.... zumal es um japanische Unternehmen geht.
 

wuschler

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Irgendwie meine ich ja, daß du mal erwähnt hast, daß solche Zahlen doch gar keine Aussagekraft hätten, nur 40% des japanischen Marktes usw.

Bei den Lieferschwierigkeiten, die ja schon letztes Jahr begonnen haben, ist das alles eher Mumpitz, nachdem bspw. Sony jetzt auch einige Linien, zumindest zeitweise, nicht mehr produziert, zeigt das eher nur noch, was noch kaufbar ist/war.

Sind das wirklich die Kameras, die die Leute haben wollen oder nur der Abverkauf der Ladenhüter?
 
VisualPursuit
VisualPursuit kommentierte

Umgekehrt. Ich aktualisiere meine Meinung, wenn neue Fakten und Zahlen bekannt werden.
Ich gucke mir auch CIPA, GfK und andere Statistiken an. Dazu die Analysen des World Press
Photo Award, Statistiken von flickr, und, und, und....

Aus all dem destilliere ich eine Einschätzung der Lage.

Das kann manchmal überraschend sein. Daß sich die M50 so gut verkauft hätte ich
nicht gedacht, finde das aber bei näherem Hinsehen auch an anderen Stellen wieder.
 
Holeshot
Holeshot kommentierte


so macht das HaDiDi auch, steht Sony ganz oben auf dem Treppchen wird der link hier gepostet und falls nicht war das eh kein seriöser Test :p
 
VisualPursuit
VisualPursuit kommentierte

Meine momentan meistverwendeten Kameras kommen von Blackmagic Design.
Und keine meiner anderen Kameras steht in diesen Top Ten.

Klar, das muss ja unseriös sein.......
 
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Diese Statistik habe ich nicht gepostet und Sony steht tatsächlich sehr häufig/fast immer ganz oben auf dem Treppchen... ja und die haben einfach viele gute Produkte
 
F
Fotograf58 kommentierte
Es gibt ein Sprichwort:
Glaube keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast. Ich stelle das mal wertungsfrei in den Raum.
 

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bleibt eigentlich die Nachfrage bei der Z fc stabil hoch, oder war das nur ein kurzes Strohfeuer und alle Retro-Fans haben schon zugeschlagen? Hat da jemand schon etwas gehört?
 
4 Kommentare
Gianni33
Gianni33 kommentierte
Eine diesbezügliche Statistik ist mir nicht bekannt - dass jedoch die Verkaufschancen der Z fc als hoch eingeschätzt werden, zeigen die vielen lichtstarken Objektive für diese Kamera, die insbesondere von chinesischen Herstellern in schneller Folge auf den Markt kamen.
Ich habe für meine Z fc schon vier solcher Objektive als Ergänzung der Z DX Nikkore angeschafft.

Darüber hinaus zeigt diese positive Verkaufseinschätzung auch das Erscheinen eines Fachbuchs für die Z fc von renommierten Autoren sowie aus einem renommierten Verlag, das ich sehr empfehlen kann:
Kyra und Christian Sänger: Nikon Z fc, 2022, Umfang 376 Seiten, Bildner Verlag, Passau.

Gruß
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
Furby
Furby kommentierte

Darüber hinaus zeigt diese positive Verkaufseinschätzung auch das Erscheinen eines Fachbuchs für die Z fc von renommierten Autoren sowie aus einem renommierten Verlag, das ich sehr empfehlen kann:
Kyra und Christian Sänger: Nikon Z fc, 2022, Umfang 376 Seiten, Bildner Verlag, Passau.
[ot] Info: Von denen gibt es auch ein gutes Buch über die Z 6II. Allein schon das Layout mit einer größeren, gut lesbaren Schrift macht es empfehlenswert, weil man sich durch sie anderen Kamerabücher teilweise wegen der Mikroschrift, mit den altersbedingten Sehkrafteinschränkungen regelrecht durchlavieren muss. [OT/]
 
ZHR
ZHR kommentierte

Frage: Sind deine chinesischen Objektive auch Nikon-Objektive wie mein kürzlich im digitec (CH) erworbenes 105/2.8 micro Nikkor das made in China ist?
Gruß, Guido
 
Gianni33
Gianni33 kommentierte
ZHR

Unter meinen für die Z fc zusätzlich aus chinesischer Produktion erworbenen lichtstarken Objektiven von 7artisans, Laowa und Viltrox möchte ich besonders das von VILTROX speziell für Nikon Z DX gefertigte AF 56/1.4 Z STM ED IF hervorheben. Damit funktioniert auch der Augen-AF recht treffsicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Irgendwie alles nur „bezahlbare“ Modelle, wundert mich nicht.
 
Kommentar

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das sind 5 Kameras in diversen Kit-Variationen, die sich in Japan verkaufen, weil sie deutlich unter $1000 liegen und vermutlich auch, weil sie kompakt sind.

Ich bin schon lange der Meinung, dass es Zeit für eine kompakte, sehr günstige FX Mirrorless wird, mit 2 günstigen, kompakten F5.6 Zooms von 24 bis 200mm. Und mit einer (noch) besseren Smartphone-Anbindung. Denn von dort kommen die Einsteiger. Den DX-Markt sollte Nikon Fuji, Canon und Sony überlassen, denn der wird muMn sterben.
 
4 Kommentare
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Sony hat mit der A7C eine recht kleine FX Mirrorless im Programm, die zudem einen exzellenten AF hat.
Mit einer kleinen Festbrennweite (z.B. das 40/2.5G) eine optimale Kombi für die Street-Fotografie...

Auch mit dem Tamron 28-200/2.8-5,6 ist die Kombi immer noch sehr leicht und handlich.
Es gibt also schon etwas in der Richtung.

Durch günstige DX-Kameras gewinnt man Neukunden und das sind dann die Kunden für teurere FX Kameras von morgen. Nikons Strategie ist da anders. Die Imaging Division läuft mit, soll mindestens eine schwarze Null liefern, aber in den Verkaufsstatistiken will man nicht mehr zu den Marktführen gehören. Das geben auch die Produktionskapazitäten nicht mehr her.
 
M
matthiasgt kommentierte
Wie sind eigentlich die jpgs der A7c ooc?
 
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Wiesner hat in einem YouTube Video die Farben der A7C als sehr ansprechend beschrieben.

Sony hat (fast so gut, wie Fuji) einige jpg-Stile, die man auswählen kann und dann noch individuell verändern kann (mehr Schärfe, mehr Kontrast, weniger Farbe, etc.). Somit sollte man seinen eigenen jpg Stil vorab einstellen können und somit Fotos erhalten, die man nur noch wenig nacharbeiten muss.

Hier mal eine Aufnahme jpg kaum nachbearbeitet:


full





PS: Die Nikon Z50 habe ich gerne mit manuellen Objektiven genutzt und hatte sie dann auf SW eingestellt, die SW-jpgs ooc fand ich sehr ansprechend... (auch das geht bei Sony ähnlich gut).


full



full
 
Zuletzt bearbeitet:
P
pulsedriver kommentierte
Gibt es von Canon hier in der Schweiz schon eine Wiele so ähnlich. Das Kit RP mit 24-105/4-7.1 bekommt man eigentlich problemlos unter 1000 CHF. Zumindest wenn man im Zweifelsfall auch mal ein oder zwei Wochen warten kann. Ich hab 850 gezahlt und noch Cashback drauf bekommen, also netto 700. Und dazu das neue 100-400/5.6-8. Auch das ist handlich und relativ günstig. Wifi und Bluetooth kann die Kamera beides. Ja, sie hat keinen IBIS, was aber herzlich egla ist mit den beiden genannten günstigen, leichten Objektiven, weil die nämlich stabilisiert sind. Das wird dann eher ein Thema, wenn es um Adaptieren manueller Linsen geht. Von den RF Linsen mit was mehr Brennweite haben die meisten einen Stabi, als Ausnahme fällt mir spontan nur das sehr günstige 50/1.8 ein, und das 50/1.2
 

phlogiston

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Ich habe mich bisher mit Verkaufszahlen und Märkten praktisch nie beschäftigt - daher eine Frage:

Wieso sind die BCN Zahlen und der japanische Markt auch für uns von anscheinend großem Interesse? Ist Japan so etwas wie ein Hauptmarkt oder ein Indikator für den Weltmarkt? Wenn in dieser Statistik die meisten Kameratypen, die hier besprochen oder benannt werden gar nicht auftauchen, was sagt uns das dann überhaupt?
 
1 Kommentar
VisualPursuit
VisualPursuit kommentierte
Wieso sind die BCN Zahlen und der japanische Markt auch für uns von anscheinend großem Interesse?
Ist Japan so etwas wie ein Hauptmarkt oder ein Indikator für den Weltmarkt?
Ja, ich bin der Ansicht, daß die Märkte nicht so weit auseinander sind.

Wenn in dieser Statistik die meisten Kameratypen, die hier besprochen oder benannt werden gar nicht auftauchen, was sagt uns das dann überhaupt?
Daß dieses Forum nicht repräsentativ für den Gesamtmarkt ist.
Nicht weiter schlimm, wir sind hier "Special Interest".
 

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Der japanische Markt ist schon speziell. Hier der original BCN Beitrag:


Edge bietet mir automatisch eine Übersetzung ins Deutsche an. Ob wird lang und breit erzählt, wie es zu den 15.1% Marktanteil von Fuji Ende 2019 kam. Unten ist dann aber die aktuelle Tabelle der meistverkauften Modelle und deren Marktanteil, und die ist spannend.

Fujifilm hatte da im letzten Berichtsmonat 21.5% Marktanteil. 10.7% des Gesamtmarktes gehen an die Fujifilm instax mini Evo. 2.9% an die Instanx Mini Liplay in schwarz und 1.6% da die gleiche in weiss. Ohne diese drei Sofortbildknipsen hat Fuji nicht 21.5% Marktanteil, sondern 6.3%.
Ich denke nicht, dass sich kleine Sofortbildkameras auch im selben Umfang hier verkaufen. Und auch sonst sind in der Tabelle da doch noch recht viel Kompaktkameras, etwas, was hier nicht mehr so läuft.

Was vielleicht eher funzen könnte ist BCN Zahlen reduziert nur auf den Markt von Kameras mit Wechselobjektiv. Auch da gab es in Asien Modelle, die viel besser liefen als bei uns (z.B. Pentax Q aber auch Nikon One), aber da dürfte sich mit dem Verschwinden solcher Modelle vom markt die Sache was näher an den europäischen markt bewegt haben.
 
2 Kommentare
Kurt Raabe
Kurt Raabe kommentierte
die aktuelle Tabelle der meistverkauften Modelle und deren Marktanteil, und die ist spannend.
findest Du ??
klar wir alle haben unsere spezielle Sicht auf Dinge,
für mich sind solche Tabellen ohne Bedeutung.
Wenn die technischen Daten einer Kamera für meine Belange passen
und die Kamera dann noch in mein Budget passt kaufe ich.
Und da juckt es mich nicht wie hoch der Marktanteil in Land xyz ist.
 
VisualPursuit
VisualPursuit kommentierte
Fuji verkauft auch in Europa enorme Mengen Sofortbildkameras und - vor allem - Verbrauchsmaterial dazu.
Für 15% Marktanteil reicht das hier nicht, aber Sofortbild ist eine der tragenden Säulen im Fotogeschäft von Fuji.
 

Frank2111

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Durch günstige DX-Kameras gewinnt man Neukunden und das sind dann die Kunden für teurere FX Kameras von morgen.
Das ist für mich nicht zwingend eine logische Weiterentwicklung, es kommt halt auf das Genre an.

Praktisch ausschließlich für Reisen nutze ich eine 850.

Im letzten Jahr ist es zusätzlich als EDC eine spiegellose Sony Apsc geworden.

Bin echt erstaunt, was sie an Schärfe und Farbabstimmung out of the box leistet. Hätte ich nicht geglaubt, aber Apsc reicht zumindest bei diesem Genre für meine Art der Präsentation. Hätte ich die 850 nicht, würde ich sie vielleicht auch nicht mehr anschaffen. Die Sony passt mit 18 - 135 in die Jacke und selbst mit 70 - 350 ist das Ding noch relativ leicht und unauffällig.

Bei 15 bis 20 km Wanderung bei um 30 Grad im Schatten ist Gewicht ein echtes Thema...... und wenn die Leistung stimmt, warum dann FX?
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...Im letzten Jahr ist es zusätzlich als EDC eine spiegellose Sony Apsc geworden...
Bitte um die Übersetzung "EDC"?

Ist das ein neuer Taschenrechner?

Ich kenne nur Fotoapparate. auch Gehäusen.

Damit gehe ich raus, da kenne ich mich aus.
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
1 Kommentar
phlogiston
phlogiston kommentierte
-Anzeige-
Oben Unten