Balkongäste


Wölkchen

NF-F Premium Mitglied
Seit ein paar Tagen wundere ich mich über eine kleine Wespenart, die auf dem Balkon
rege hin und her fliegt. Sie lassen sich nicht stören, fliegen an mir vorbei und unter
den Balkontisch -habe ich mir erst nichts bei gedacht. Heute gucke ich unter den
Tisch und was sehe ich- ein Wespennest -meine Begeisterung hielt sich in Grenzen.
Die Einflugschneise der kleinen Biester sollte nicht gestört werden -erzählt mir google-
dann habe ich nichts zu befürchten.......hoffentlich wissen das die Wespen auch. :(
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


 

cjbffm

NF-F Premium Mitglied
Ach, meine Schwester hatte mal ein Wespennest im Rollokasten am Balkonfenster.
Natürlich hat sie nichts Süßes auf den Balkon mitgenommen, das Fenster meistens
geschlossen gehalten und den Rolladen nicht benutzt. Aber ansonsten war das ein ruhiges,
friedliches Zusammenleben. Auch und gerade auf dem Balkon!

Grüße, Christian
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Ich würde sie auch nicht gerade auf dem Balkon haben wollen. Aber wenn sie schon mal da sind würde ich auch keinen Stress machen. Lässt man sie in Frieden, lassen Sie einen auch in Frieden. Verjagt man sie oder schlägt nach ihnen werden sie nur aggressiv.

Nutze die Gelegenheit und dokumentieren sie. Vor dem Winter verlassen sie ihr Nest und kommen auch nicht wieder.
 
Kommentar

Wölkchen

NF-F Premium Mitglied
Aber ansonsten war das ein ruhiges,
friedliches Zusammenleben. Auch und gerade auf dem Balkon!
Aber wenn sie schon mal da sind würde ich auch keinen Stress machen. Lässt man sie in Frieden, lassen Sie einen auch in Frieden.

Danke, für eure Antworten, die mich bei dem Entschluss verstärkt haben -die Wespen dürfen bleiben. :)

Wie erwähnt sind sie friedlich und nicht aggressiv, das habe ich heute noch mal getestet. Die kleinen Viecher haben sich viel Mühe gegeben bei ihrem Nestbau und das möchte ich nicht einfach zerstören.

Es ist schon ein Unterschied, ob ich mit der Fliegenklatsche eine Wespe in der Wohnung in den Wespenhimmel befördere, oder ein ganzes Wespenvolk ausrotte.........sollte mich eine stechen, werde ich berichten.?
 
Kommentar

Furby

Nikon-Clubmitglied
Diese Sorten, die solche Papiernester bauen, sind friedlich und sanft und dazu noch sehr nützlich, da sie sich überwiegend von Schädlingen (Insekten, Raupen etc) ernähren. Gefährlich sind von den in Deutschland vorkommenden Arten lediglich die Deutsche und die Gemeine Wespe, die ihre Nester - oft fernab von menschlichen Siedlungen - meist in Erdhöhlen (Mäuselöchern) haben und die sehr aggressiv sind und sofort angreifen, wenn man sie am Nest stört. In aller Regel geht Mensch mit Hund spazieren, Hund steckt Rüssel ins Loch und dann kommt der gestörte Schwarm und sticht.
 
Kommentar

Wölkchen

NF-F Premium Mitglied
Diese Sorten, die solche Papiernester bauen, sind friedlich und sanft und dazu noch sehr nützlich, da sie sich überwiegend von Schädlingen (Insekten, Raupen etc) ernähren.
Danke, für die Erklärung -das hatte ich auch gelesen. :)
 
Kommentar

cjbffm

NF-F Premium Mitglied
Bei Bedarf würde ich überlegen, einen Paravent oder etwas ähnliches aufzustellen,
so daß die Insekten ein wenig vom Rest des Balkons abgetrennt sind und ihren
Bereich haben, in dem sie hin- und herfliegen können, und die Menschen einen
Bereich, in dem sie sich aufhalten können.

Aber so wie Du es geschildert hast, scheint das nicht unbedingt nötig zu sein.

Kannst ja mal Fotos hier zeigen. Das Nest wird ja vielleicht noch größer. Und für
Beobachtungszwecke kannst Du die Wespen vielleicht mal füttern. Ein Stückchen
Wurst (so etwas wie Schinken- oder Fleischwurst) oder auch Fleisch. Das könnte die
Gelegenheit für Makroaufnahmen ergeben...

Grüße, Christian
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software