Auswirkung der Blende auf die Bildgestaltung

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo liebe Wissbegierige,

da in unserem Forum immer wieder ellenlange Diskussionen auftauchen, das man das bischen Lichtstärke eines "Profizooms" nicht brauche und ein solches höchstens wegen der Schärfe einen Sinn mache, habe ich mal ein wenig rumgespielt um einen anderen Aspekt etwas deutlicher herauszuarbeiten.

Scheinbar ist vielen Usern nicht wirklich bewußt, wie sehr man die Bildgestaltung mit der Blende beeinflußen kann. Da ich gerade keines der besagten "Profizooms" zur Hand hatte mußte als Versuchskanninchen mein AF 85 1.8 herhalten.

Der "Versuchsaufbau" war recht einfach

873046f93496b43e2.jpg


F11 D100 auf Stativ, SVA und Selbstauslöser, unteres Focusfeld auf der Katze. Nun möchten wir diese Katze etwas besser betonen, oder um den Fachbegriff zu verwenden freistellen.

Beginnen wir mit der bei günstigen Objektiven recht oft anzutreffenden Blende 5.6

873046f934968f25d.jpg


So wirklich gelöst wirkt die Katze immer noch nicht. ABER werden jetzt viele einwenden mein Objektiv geht schließlich bis F4 herunter. Also schauen wir uns das Szenario nochmals bei F4 an

873046f9349c00507.jpg


Schon ein Kleinwenig besser, aber immer dran denken: derzeit gibt es kein Nikon-Zoom mit durchgängig F4, die Wahrscheinlichkeit, das man genau diese Blende zur Verfügung hat ist also nicht sooooo groß.

Um Euch aber nicht länger warten zu lassen nun auch gleich der Versuch mit F2.8, also z. B. einem "Profizoom"

873046f9349bd285a.jpg


Es mag sein, daß meine Augen nicht mehr die Allerbesten sind, aber für mich wirkt das Kätzchen schon deutlich gelöster.

Wo wir aber schonmal bei den Vorzügen großer Blendenöffnungen sind schiebe ich gleich noch F1.8 hinterher

873046f9349615505.jpg


Die arme Katze ist jetzt fast schon zu bedauern, so einsam wie sie da liegt.

Pah werden jetzt manche einwenden, alles PillePalle, das bischen unscharf mach ich locker per EDV.

873046f934af27211.jpg


Geht also auch, sieht für mich aber etwas "unnatürlich" aus.


Vielleicht kann der Ein oder Andere aus diesem Thread etwas für seine zukünftigen Objektiventscheidungen herauslesen, wenn nicht: sorry fürs langweilen ;)
 
Anzeigen

Roland L.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Eigentlich gefaellt mir das erste am besten, die sieht man die schoen Kamera so gut :D
Im Ernst, danke fuer die Demo. Mit EBV gefaellt es mir auch nicht, ausserdem waere es mir zu aufwendig. Aus meiner Sicht rentiert sich genau aus diesem Aspekt heraus die Investition in eine lichtstarke Festbrennweite.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Stefan Lenz schrieb:
Vielleicht kann der Ein oder Andere aus diesem Thread etwas für seine zukünftigen Objektiventscheidungen herauslesen...
Das nun nicht gerade - aber es ist doch schön wenn man das Gefühl vermittelt bekommt in der Vergangenheit etwas richtig gemacht zu haben. :winkgrin:
Danke für deine Mühe, manchmal sagen sechs Photos einfach mehr als 60 Postings.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Heng-Sten Berg

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
In der Tat, das PS Ergebnis sieht künstlich aus!

Vielen Dank für Deine Mühe, auch im Namen der gelösten Katze!
Miau
 
Kommentar

woici

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
der blaue streifen unten, der kameragurt ist angeschnitten, die kamera ist keine nikon....


...oups, ist ja gar keine bilddiskussion... :D :fahne:


tja, ich hätte die models noch ein klein wenig weiter auseinander gestellt, dann wäre der effekt noch deutlicher rausgekommen... aber ich bin mir fast sicher, eine solche argumentation wie du sie hier auch klasse mit beispielbildern untermalt hast, ist wie ein kampf gegen windmühlenflügel... :D
 
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Stefan Lenz schrieb:
Pah werden jetzt manche einwenden, alles PillePalle, das bischen unscharf mach ich locker per EDV.
...
Geht also auch, sieht für mich aber etwas "unnatürlich" aus.

Tiefenunschärfe durch EBV künstlich zu erzeugen geht natürlich schon. Aber 100%ig läßt sich das nicht reproduzieren und das Auge hat sich eben an die "natürliche" Tiefenschärfe gewöhnt, so dass Freistellen mit der Blende eben als angenehmer empfunden wird.

Außerdem bedeutet unscharf durch EBV zusätzlicher Aufwand...und wer will das schon:up:
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
CALYPTRA schrieb:
Tiefenschärfe durch EBV künstlich zu erzeugen geht natürlich schon.
Die Formulierung ist sehr unglücklich! :fahne:
Gruß
Dirk
 
Kommentar

balise

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Danke für die Mühe.
Interessant wird die Sache, wenn man bedenkt, dass in Natura das freizustellende Objekt vor anderen störenden Hintergründen liegt.
Dann ist das 'weiche' Unscharfzeichnen noch wichtiger als hier im Versuchsaufbau mit der Katze.

Gruss
Bernd
 
Kommentar

asaerdna

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Stefan Lenz schrieb:
Pah werden jetzt manche einwenden, alles PillePalle, das bischen unscharf mach ich locker per EDV.
Wenn ich jetzt noch wüsste, wo sich zwischen Film-aus-der-Kamera-nehmen und Dia-Einrahmen diese EDV versteckt hält :D ... aber wie auch immer, für Lichtstärke gibt's keinen Ersatz, außer noch mehr Lichtstärke (jaja, ich spare ja schon auf das 24-70er :winkgrin:).

Schön, dass man sich bei deiner Serie ganz auf den Effekt konzentrieren kann :up:. Sonst werden dafür immer irgendwelche langhaarigen Blondinen verwendet, mit ein paar Rosen im Hintergrund - das lenkt einfach zu sehr vom wesentlichen ab :dizzy: ...
 
Kommentar

woici

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
asaerdna schrieb:
Wenn ich jetzt noch wüsste, wo sich zwischen Film-aus-der-Kamera-nehmen und Dia-Einrahmen diese EDV versteckt hält :D ...

schon blöd, wenn man alles dem fotolaboranten überlassen muss... :D
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Noch ein paar Bemerkungen:

Weiter auseinander ging leider nicht, mit dem Aufbau mache ich normalerweise unsere Produktaufnahmen und auf die kleinen Teile ist das "Ministudio" auch ausgelegt.

Dann noch zum Preis: Das eingesetzte AF-D 85 1.8 hat gebraucht 260,- gekostet, das sattsam bekannte AF 50 1.8 bekommt man um die 100,-. Mein gebrauchtes AF-D 80-200 2.8 hat weniger als ein neues 18-200VR gekostet.

Natürlich ist ein neues AF-S 24-70 oder 70-200VR superteuer, aber warum sollte es bei Objetiven mit Gewalt immer neu sein?

Es ist natürlich jedem selbst überlassen, ob er sich z. B. eine D300 mit einem 70-300VR, oder einem (gebrauchten) AF-D 80-200 2.8 zulegt, für mich wäre die Entscheidung klar. :D
 
Kommentar

woici

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
asaerdna schrieb:
Schön, dass man sich bei deiner Serie ganz auf den Effekt konzentrieren kann :up:. Sonst werden dafür immer irgendwelche langhaarigen Blondinen verwendet, mit ein paar Rosen im Hintergrund - das lenkt einfach zu sehr vom wesentlichen ab :dizzy: ...

stimmt, rosen sind da immer arg störend... :D
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Administrator
Registriert
Stefan Lenz schrieb:
... oder einem (gebrauchten) AF-D 80-200 2.8 zulegt, für mich wäre die Entscheidung klar. :D

Danke Stefan für die schöne Veranschaulichung. Mir war das klar, aber ich werde den Link zum Thread meiner Liebsten schicken und hoffen, dass auch ihr klar wird, warum ich eben jenes "brauche", und großherzig auf das 70-200VR verzichte ;)

Stefan
 
Kommentar

Yoca

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Danke für den Hinweis!
So verstehe ich das schon besser.

Trotzdem habe ich an meiner D60 (wohl) keine "Abblendtaste" mit der man das schon im Sucher sehen kann?? :nixweiss:
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Nein, hat sie nicht und wäre bei dem Sucher wohl auch nicht besonders sinnvoll (dazu müsste der Sucher viel größer und heller sein, da mit dem Schließen der Blende über die Abblendtaste ja auch entsprechend weniger Licht durchkommt).
 
Kommentar

Yoca

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Da ich schon genug überfordert bin und meine D60 so eine Abblendtaste nicht hat, werde ich mir darüber dann auch keine weiteren Gedanken machen. Danke jedenfalls für die Erklärung!
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten