Ausgetobt

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

sumsum

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Beim Besuch auf dem Bauernhof von Bekannten ein kleines "Shooting" mit deren Bernersennenwelpen gehalten. Actionfotos waren leider nicht möglich, weil man immer gleich ne Schnauze oder ne Pfoto in der Linse hatte. Aber Toben macht müde und dann kommt die Zeit des Fotografen :)

31565487b3be7dd56d.jpg


31565487b3be816078.jpg


31565487b3be847d64.jpg


31565487b3c0e6b2b3.jpg


31565487b3c0e94beb.jpg



Alle Fotos mit dem 18-55er ohne Blitz geknipst. Bearbeitung minimalst (bissl kontrast verstärkt und beim 2. Bild aufgehellt, weils sonst zu dunkel war)

LG Julia
 
Anzeigen

Azunela

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Bild 3 :love: ist (Meine meinung) das Beste, zum klauen süß ....
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Nette Hunde, Julia, aber das mit dem Fokussiern üben wir noch, oder? ;)

Schau dir zB mal das erste Bild an. Da hast du vermutlich mit dem mittleren Kreuzsensor scharf gestellt, entsprechend ist auch das Fell auf rechten Schulter (sagt man so beim Hund?) scharf. Das Wichtigste, der Kopf, genauer gesagt: die Augen sind aber leider ziemlich unscharf, schade. Bei Hunden ist das nämlich nicht anders als bei Menschenporträts.

Versuche nächstens mal auf die Augen zu fokussieren, entweder, indem du einen weiter aussen liegenden Sensor nimmst oder notfalls durch Schwenken (wobei letzteres nicht zu 100%igen Resultaten führt).

Und wenn du dann noch drauf achtest, dem armen Schnuffi nicht die Pfoten abzuschneiden, wird's schon ein ganz hübschen Bild :).

PS: ach ja, und noch was. Möglichst auf Augenhöhe gehen, da musst du halt auf den Bauch. Bei den anderen ist das teils viel besser und entsprechend ist auch die Wirkung.
 
Kommentar
Oben Unten