Ausgetestet: Metz 54MZ-3 an iTTL


gromit

Sehr aktives Mitglied
moinmoin,

nun war es am Wochenende im Rahmen eines Treffens endlich möglich, mal auszuprobieren was ich schon lange wissen wollte: Geht der Metz 54MZ-3 mit einem SCA3402 drunter an einer iTTL-Kamera oder nicht?

Aussage von Metz: Ja, im Automatikmodus. Okay, ich wollte es aber genauer wissen:)

Erstmal etwas Grundlagen:

Das Metz SCA-System, also die neueren 3000 und 3002 für AF und digital, besteht aus 2 getrennten Einheiten: Blitzgerät und Blitzschuh. Beide sind mit jeweils einem Mikroprozessor ausgestattet, die über die Kontakte der SCA-Schnittstelle miteinander kommunizieren. Nur so ist es möglich, per Wechsel des Blitzschuhs den Blitz an verschiedenen Systemen zu betreiben und dessen jeweiligen spezifischen Funktionen zu nutzen. Seit den M3-Revisionen der SCA3x02-Schuhe (außer Canon) kommen Mikroprozessoren mit Flash-Speicher zum Einsatz, die sich bei Metz auf den neuesten Stand bringen lassen. Dieser Service ist bis auf das Porto kostenlos!

Wenn Metz sagt "Automatikmodus" bedeutet das normalerweise, daß der Blitz auf A geschaltet wird und man ihn dann einsetzen kann, meist muß man aber die Belichtungsdaten wie ISO und Blende manuell am Blitz einstellen. Komfortabel wird es erst dann, wenn die Kamera diese Daten an den Blitz überträgt. Das geht aber nur bei Blitzgeräten, bei denen diese Daten per Display/Menü eingestellt werden, nicht bei Welchen mit festem Blendenschalter. Zudem überträgt eine iTTL-Kamera (im Gegensatz zu den Modellen mit D-TTL) diese Werte nur, wenn der Blitz auch iTTL spricht (das wird abgefragt).

Ob der SCA-Schuh der Kamera iTTL-Fähigkeit zurückmeldet hängt vor allem vom Blitzgerät darüber ab. Man kann einen SCA3402 zB unter einen älteren Blitz wie 40MZ-3 (SCA3000) schieben, was aber nach unten als "ich nix verstehen iTTL" gemeldet wird. Wobei beim 40er noch hinzukommt daß dieser ab der Version M6 der SCA3402 gar nicht mehr angesteuert werden kann, da man Platz für die Ansteuerung der neuen Stabblitze 45CL-4 digital und 76MZ digital brauchte.

Interessanterweise hat Metz das scheinbar so gelöst, daß immer wenn ein SCA3002-Gerät auf dem 3402 sitzt "ich spreche iTTL" an die Kamera gemeldet wird.

Dieses kann man sich bei dem ebenfalls zum SCA3002-System gehörenden, älteren, 54MZ-3 zunutze machen.

In der Praxis schaut das so aus: 54MZ-3 mit SCA3402 (hier Version M5) auf einer Fuji S5pro wird erkannt, Kamera stellt sich auf Blitzsynchronzeit.

TTL kann nicht gehen weil der Blitz es nicht beherrscht (habs auch garnicht erst probiert, das geht zu 100% schief, das kenne ich von Experimenten dieser Art im Minolta-System)

Blitz auf A gestellt und an der Kamera Brennweite, Blende und ISO verstellt: Alles wird schön brav oben an den Blitz übertragen.

Testweise ein paar Bilder gemacht: Belichtung sitzt, auch wenn ich Reflektor schwenke und den Zweitreflektor zuschalte.

Somit also in dieser Betriebsart kein Unterschied zum aktuellen 54MZ-4i (der iTTL beherrscht).

Fazit: Wer also einen 54MZ-3 noch hat, günstig bekommen und mit den Einschränkungen leben kann (kein iTTL aber trotzdem komfortables Blitzen) hat damit eine günstige Alternative, vor allem für Wenigblitzer.

Voraussetzung dazu ist aber ein SCA3402 mit mindestens M5, aktuell M7.

Da es im SCA3002-Programm auch noch den 44MZ-3 gibt, der ebenfalls über eine Eigenautomatik verfügt. müßte das Gesagte auch für Diesen gelten. Da ich diesen Blitz nicht habe und auch keinen kenne der ihn besitzt, wäre mir eine Rückmeldung diesbezüglich sehr Recht, das alles dient ja zur Vervollständigung meiner Metz-SCA-FAQ.
 

Nobody

Auszeit
Keine Frage, Blitzautomatik kann gelegentlich von Vorteil sein. Ich verwende derzeit einen Metz 60 CT-4 im kommerziellen Dauerbetrieb. Auch ohne Übertragung der Systemdaten, der Cam wird einfach nur die Blitzbereitschaft signalisiert, sind die Automatik-Blitzergebnisse erstaunlich sauber und ausgewogen ... und der berüchtigte iTTL-Schlafaugeneffekt bekommt erst gar keine Chance. :up:
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Keine Frage, Blitzautomatik kann gelegentlich von Vorteil sein. Ich verwende derzeit einen Metz 60 CT-4 im kommerziellen Dauerbetrieb. Auch ohne Übertragung der Systemdaten, der Cam wird einfach nur die Blitzbereitschaft signalisiert, sind die Automatik-Blitzergebnisse erstaunlich sauber und ausgewogen ... und der berüchtigte iTTL-Schlafaugeneffekt bekommt erst gar keine Chance. :up:
Ich habe mir bei einem Treffen im Januar (siehe Antwort an Kohlrausch im Nissin-Thread), bei dem er auch dabei war, den SB-800 genauer angesehen und nach einer kurzen Episode iTTL und bouncen schnell auf AA geschaltet, welches die für mich besseren Ergebnisse bei meiner Blitzmethode lieferte. Daher, und auch wegen der umständlichen Handhabung an einer Nicht-Nikon, habe ich vom SB-800 Abstand genommen und wieder einen Metz gekauft, den inwischen fünften in ca. 20 Jahren (die hohe Anzahl kam durch Systemwechsel und Aufstiege zustande, mein zweiter Metz verließ 2005 das Haus, nur einer mußte wegen Inkompatibilität das Haus verlassen).
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Keine Frage, systemfremde Bouncer und digitale TTL-Blitzsysteme, das geht einfach nicht zusammen. Zudem ist der Zweitreflektor diverser Metzsysteme spätestens im Hochformat durch nichts zu ersetzen. :up:
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Keine Frage, systemfremde Bouncer und digitale TTL-Blitzsysteme, das geht einfach nicht zusammen. Zudem ist der Zweitreflektor diverser Metzsysteme spätestens im Hochformat durch nichts zu ersetzen. :up:
Korrekt. Ich bounce aber auf eine sehr seltsame Art, die von den Blitzherstellern dummerweise auch noch durch die Blitzkopf-Konstruktion seit 20 Jahren größtenteils boykottiert wird: schräg nach hinten.

Mach DAS mal im Hochformat wenn Du einen Batteriegriff dran hast - da fällst Du auf die Nase. Geht nicht. Du mußt die Kamera andersrum halten.
Ganz wenige Blitze können überhaupt den Reflektor nach links und rechts um 180° drehen. Früher wars der Regula Variant 740 in allen Varianten, evtl noch die Braun Stäbe. Keiner aus dem Hause Sunpak (also alle Systemblitze der Hertsteller und die Vivitare). Auch die Metze nicht (interessanterweise können die 40er noch 180° gegen den Uhrzeigersinn, die 54er nimmer, daher fiel mir das auch erst beim 54er negativ auf. Die neuen 48/58 können wenigstens 120° im Uhrzeigersinn)

Rühmliche Ausnahme: Der neue SB-900 kann es endlich, das dürfte zu den meistübersehenen Features gehören, dabei wurde das endlich mal Zeit diese dämliche Einschränkung aufzuheben.
 
Kommentar

Nikus

Unterstützendes Mitglied
Dann hast Du also durch ein Experiment bewiesen, dass sich Dein Blitz genauso verhält, wie es das Handbuch von Kamera, Blitz und den von Dir genutzten SCA beschreibt. Toll! :fahne:
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Dann hast Du also durch ein Experiment bewiesen, dass sich Dein Blitz genauso verhält, wie es das Handbuch von Kamera, Blitz und den von Dir genutzten SCA beschreibt. Toll! :fahne:
Ähem. Bitte mal richtig lesen. Für wie dämlich hältst Du mich?:mad:

Wenn dem so wäre hätte ich nichts experimentieren müssen.

Der 54MZ-3 kann kein iTTL, daher steht dazu auch nichts in dessen Handbuch, kein Wunder, kam iTTL ja auch erst lange nach diesem Gerät auf den Markt. Für iTTL war Seitens Metz eine neue Firmware im extra für D-TTL rausgebrachten 54MZ-4 (Hardwareänderung) notwendig.

Das Handbuch des SCA3402 M6 schweigt sich zu den Details ebenso aus. Da steht nur "Automatikbetrieb". Daß das verschiedene Komfortstufen beinhaltet habe ich oben erläutert.

Also bitte erst lesen und dann posten.
 
Kommentar

Nikus

Unterstützendes Mitglied
Wenn dem so wäre hätte ich nichts experimentieren müssen.
Du schreibst es doch selber:

im extra für D-TTL rausgebrachten 54MZ-4 (Hardwareänderung) notwendig.
Richtig, das war die einzige Änderung zum 54MZ-3. Damit ist der -3 von der Software her identisch mit dem -4. Also versteht er auch die Informationen, die von der Kamera gesandt werden, genauso wie ein -4.. Er hat halt nur nicht die Hardware, um sie anforderungsgerecht umzusetzen.

Also bitte erst lesen und dann posten.
Vielleicht sollte ich schludriger lesen, dann merkt man manches nicht ;)
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Korrekt. Ich bounce aber auf eine sehr seltsame Art, die von den Blitzherstellern dummerweise auch noch durch die Blitzkopf-Konstruktion seit 20 Jahren größtenteils boykottiert wird: schräg nach hinten.

Tja, welcher Nikon-Blitz kann schon das schon: sowohl im Hoch- als auch Querformat bei gleichzeitig optionaler Frontaufhellung? Ich kenne jedenfalls keinen. Fernost hat scheinbar noch nie etwas von Hochformatportraits gehört. Der SK-6a ist darauf keine wirkliche Antwort und Nikons CLS erscheint dagegen fast schon wie ein teurer Marketing-Gag.


Mach DAS mal im Hochformat wenn Du einen Batteriegriff dran hast - da fällst Du auf die Nase. Geht nicht. Du mußt die Kamera andersrum halten.
Ja, aber nach kurzer Eingewöhnung beim 60er dank getrenntem Akku-/Generatorteil, welches ich normalerweise am Gürtel trage, eine der leichtesten Übungen.
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Richtig, das war die einzige Änderung zum 54MZ-3. Damit ist der -3 von der Software her identisch mit dem -4. Also versteht er auch die Informationen, die von der Kamera gesandt werden, genauso wie ein -4.. Er hat halt nur nicht die Hardware, um sie anforderungsgerecht umzusetzen.
Nein, das ist so nicht korrekt. Die Änderung betraf zwar die Hardware, aber es wurde auch Software zur Ansteuerung der Änderung gebraucht, da der 54MZ-3 nicht mit allen Vorblitz-TTL-Arten klarkam. Richtig dagegen ist daß sich der 4er und der 4i nur durch die Firmware unterscheiden, den nur die i-Variante kann iTTL.

Der Datentransfer Kamera-Blitz ist davon unangetastet, der funktioniert bei allen Metz-Geräten des SCA3000/3002-Systems die über ein Display verfügen.
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Tja, welcher Nikon-Blitz kann schon das schon: sowohl im Hoch- als auch Querformat bei gleichzeitig optionaler Frontaufhellung? Ich kenne jedenfalls keinen.
SB-16A/B. Der einzige Nikon-Blitz mit Zweitreflektor. Gabs auch als Vivitar (nur Mittenkontakt), ebenfalls von Sunpak gebaut.

Fernost hat scheinbar noch nie etwas von Hochformatportraits gehört.
Haben schon, aber scheinbar nicht so daß man den Drehwinkel des Reflektors auf die Normalhaltung des Hochformatgriffs abstimmt.
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Tja, lange ist es her.
Jo. Ich hatte mal kurz exakt dieses Vivitar-Ding. Nicht meins, aber schon besser als der billige National davor. Auf der Ricoh eh zu klobig. Nach langem Rumnerven in den sauren Apfel gebissen und das Geld für den damals neuen Metz 30BCT4 zusammengekratzt. Bingo. der hat mich viele Jahre begleitet und wurde nur ersetzt als ich die neue SLR mit TTL-Blitzmessung bekam (welch ein Segen), da kam dann ein 32MZ-3 mit SCA ins Haus der hier bis 2005 blieb und gegen einen 54er ersetzt wurde.
 
Kommentar

Nikus

Unterstützendes Mitglied
Der Datentransfer Kamera-Blitz ist davon unangetastet, der funktioniert bei allen Metz-Geräten des SCA3000/3002-Systems die über ein Display verfügen.
Also hast Du doch nur getestet, was Du schon längst wusstest, zwischendurch mal rethorisch abgelenkt und nun verplappert :D . Ich klinke mich dann in diesem Thread mal aus :)....
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Also hast Du doch nur getestet, was Du schon längst wusstest, zwischendurch mal rethorisch abgelenkt und nun verplappert :D . Ich klinke mich dann in diesem Thread mal aus :)....
Ich sehe Du hast nicht verstanden was der Gegenstand des Tests war.

Eine Kommunikation Kamera-Blitz findet bei iTTL-Kameras nur dann statt wenn der Blitz auch sagt daß er iTTL spricht. Wenn Du mal einen nicht-iTTL-Blitz (zB SB28 oder SB80) auf eine iTTL-Kamera gesteckt hast weißt Du was ich meine. Blitzsynchronzeit und das wars. Ist von Nikon so gewollt damit die Leute die neuen Blitze kaufen müssen, war bei D-TTL noch anders.
Ich wollte wissen wie weit die Kommunikation SCA-Schuh-> Blitzgerät ins Detail geht und welche Auswirkungen das hat. Offensichtlich wird eben nicht übermittelt welche Protokolle der Blitz spricht sondern einfach dem Adapter-Prozessor mitgeteilt daß ein SCA3002-Gerät draufsteckt, dieser geht dann einfach von einer iTTL-Fähigkeit aus und übermittelt dieses an die Kamera.

Wäre mir dies vorher bekannt gewesen hätte ich meinen 54MZ-3 nicht verkauft als ich zu Nikon wechselte.
 
Kommentar

Kohlrausch

Unterstützendes Mitglied
Korrekt. Ich bounce aber auf eine sehr seltsame Art, die von den Blitzherstellern dummerweise auch noch durch die Blitzkopf-Konstruktion seit 20 Jahren größtenteils boykottiert wird: schräg nach hinten.

Mach DAS mal im Hochformat wenn Du einen Batteriegriff dran hast - da fällst Du auf die Nase. Geht nicht. Du mußt die Kamera andersrum halten.
Ganz wenige Blitze können überhaupt den Reflektor nach links und rechts um 180° drehen. Früher wars der Regula Variant 740 in allen Varianten, evtl noch die Braun Stäbe. Keiner aus dem Hause Sunpak (also alle Systemblitze der Hertsteller und die Vivitare). Auch die Metze nicht (interessanterweise können die 40er noch 180° gegen den Uhrzeigersinn, die 54er nimmer, daher fiel mir das auch erst beim 54er negativ auf. Die neuen 48/58 können wenigstens 120° im Uhrzeigersinn)

Rühmliche Ausnahme: Der neue SB-900 kann es endlich, das dürfte zu den meistübersehenen Features gehören, dabei wurde das endlich mal Zeit diese dämliche Einschränkung aufzuheben.



:fahne:

Gruß
Ralf C.
 
Kommentar

Kohlrausch

Unterstützendes Mitglied
Dieser Beitrag könnte ersatzlos weg, die Idee hatte ich schon mal gepostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

dvdr

Unterstützendes Mitglied
Metz 54MZ-3: TTL geht an D5300! (Update Thread "Ausgetestet: Metz 54MZ-3 an iTTL")

Ich hol das Thema nochmal hoch. Meine Kamera: eine D5300, der Blitz: eben jener 54Mz-3, der Adapter: SCA 3402 in zwei Versionen: M7 und M10. Bei mir geht TTL! Ich habe drei Modi gestestet:

- Manuell (M im Display vom Blitz), hier misst die Blitz selbst das reflektierte Licht (kann man überprüfen, wenn man die Hand vor die Sensorfläche des Blitz' hält, dann gibt's ein heftig überbelichtetes Bild). In diesem Modus erkennt er (über M7 und M10) Blende und Zoomeinstellung. Es wird nur ein Blitz abgegeben. In dieser Betriebsart läßt sich auch der kleine Frontblitz zuschalten beim indirekten Blitzen.

- TTL "normal", hier misst tatsächlich die Kamera (Gegenprobe über Blitzsensor abdecken). M7 und M10 melden Blende und Zoomeinstellung. Es werden einige schnell aufeinanderfolgende, kurze Vorblitze abgegeben. Schaltet man beim indirekten Blitzen den kleinen Frontblitz dazu, läßt sich die Kamera nicht auslösen!!!

- TTL "matrixgesteuertes Aufhellblitzen" (Einstellung am Blitz). M7 und M10 melden Blende und Zoomeinstellung. Es werden einige schnell aufeinanderfolgende, kurze Vorblitze abgegeben. Schaltet man beim indirekten Blitzen den kleinen Frontblitz dazu, läßt sich die Kamera nicht auslösen!!!
In den Bildern kann man aber eine deutlich andere Helligkeitsverteilung sehen - dafür ist diese Belichtsungsart ja gemacht.

Soweit habe ich diese Kombination getestet, deshalb kann ich (für meine Kombinationen mit dem SCA 3402 M7 und SCA 3402 M10) sagen: bei mir geht TTL mit der aktuellen Nikon D5300 (und die ist ja nun "hochgradig" iTTL).

Jetzt zu dem Modus, den das 54MZ-3 laut Bedienungsanleitung beherrscht, den ich aber bei mir nicht aktviert bekomme: das "3D-Multisensor Aufhellblitzen". Liegt vielleicht daran, daß es laut Bedienungsanleitung nur Kameras wie F5/F60 ....F100 unterstützen - aber die BDA ist ja auch alt, da gab's die neuen Modelle noch gar nicht.. Deshalb die Frage: kann das gar nicht gehen, oder mach ich was falsch? Rein theoretisch wäre dieser TTL-Modus nämlich gar nicht so uninteressant....

UPDATE

Ich habe heute zur Illustration noch eine Testreihe fotografiert. Typischer Anwendungsfall: Dunkles Motiv (stand im Zimmer) vor hellem Hintergrund (Tageslicht, durch's Fenster nach draußen fotografiert). Die Beschriftungen der Bilder zeigen jeweils die Einstellungen. Entfernung des Motivs gut 90 cm, Blitz mit "Softscheibe" direkt auf das Motiv gerichtet.

Mir scheint, als ob die Belichtung im TTL-Modus mit "matrixgesteuertem Aufhellblitzen" (Einstellung am Blitz) eine natürlichere Aufhellung liefert als der Automatikmodus (Blitz misst selbst). Achtet mal darauf, wie hell der weiße Übertopf der Blume dargestellt wird, auch finde ich die Blätter der Blume etwas natürlicher, weil nicht ganz so hell...

Ein weiteres Indiz, daß der TTL-Modus an der "iTTL" D5300 gut funktioniert, scheint mir der Fakt, daß ich im Modus "matrixgesteuertes Aufhellblitzen" auch Unterschiede bekomme beim Umschalten der Belichtungsmessung der Kamera (Matrixmessung <-> Mittenbetonte Messung).

Der normale TTL-Modus liefert - das war aber auch zu erwarten - ein sehr starkes Aufhellen des Motivs.

Macht Euch einfach selbst ein Bild, ich hoffe, ich habe in diesem Belichtungstest keinen Denkfehler gemacht - ich bin gespannt auf Eure Kommentare!

Hier mal das "Übersichtsbild" mit den wichtigsten Einstellungen im direkten Vergleich:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Bild im Album ansehen

Und hier die einzelnen Fotos der Serie:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Bei der Spotmessung (Einstellung Kamera) läßt sich der Modus "matrixgesteuertes Aufhellblitzen" am Blitz nicht aktivieren - liegt in der Natur der Sache, deshalb hier nur zwei Blitzvarianten:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software