Ausgefressener Bereich/SW-Konvertierung


THS

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

gleich nach der Vorstellung eine Frage :)
Kann ich mit Capture NX an diesem Foto im ausgefressenen Bereich noch irgendwas ändern?
Dass ich keine Struktur mehr in den Himmel bekomme ist mir klar aber vl. bekommt man das ein wenig dunkler ohne die Gesamtbelichtung zu verändern?!?
An ne SW/Konvertierung habe ich gedacht, aber dann ist der Bereich immer noch viel zu hell. Der Rest des Fotos gefällt mir einfach zu gut um es zu verwerfen.
*Edit* Das Bild habe ich natürlich in RAW vorliegen *Edit off*

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

comabird

Auszeit
Du kannst den Himmel noch per Kontrollpunkt abdunkeln. Das führt aber zu einem eher künstlichen Effekt. Ansonsten gilt: wech is wech!

Ach so, willkommen im Forum!
 
Kommentar

guido!

Unterstützendes Mitglied
...genau - überbelichtete Bereiche sind in der Digitalfotografie (im Gegensatz zu unterbelichteten Bereichen) unrettbar verloren.
Deshalb kann man sich auch von der Kamera per blinkender Flächen warnen lassen.

Du kannst natürlich tricksen, indem Du was anderes in den Bereich kopierst (Farbe, anderer Himmel,...) :rolleyes:
 
Kommentar

THS

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank.
Dass weg weg ist war mir ja klar, deshalb hab ich ja gleich geschrieben ich weiss dass ich keine Struktur mehr rein bringe.
@guido : Ja ich war mitten in Rom und hab nur Foto,Foto,Foto gemacht, hab da (jetzt leider genau bei diesem Bild) nicht immer kontrolliert.
Ui, Himmel rein kopieren :)
Hab mir grad erst ne Kamera zugelegt und steck noch in den Kinderschuhen, wie soll ich denn da nen Himmel rein kopieren :confused:
 
Kommentar

guido!

Unterstützendes Mitglied
...dazu brauchst Du ein Bildbearbeitungsprogramm mit dem Du ausschneiden und kopieren kannst... :rolleyes:
 
Kommentar

THS

Unterstützendes Mitglied
Schon klar, Guido :p . Aber dann auch erstmal wissen wie man das so zusammen fügt dass es net auffällt. Bin wie gesagt völlig neu in diesem Gebiet :nixweiss:, hab mir HW-mäßig vom PC her sicher alles zugelegt was ich so brauche für EBV (informiert hab ich mich ja) und hab im Moment halt an SW Capture NX2.
 
Kommentar

epikur

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

wurde im Prinzip schon alles gesagt. Eine einfache Lösung gibt es nicht, einen anderen HG reinkopieren ist die einzige (mir bekannte Lösung), das Bild wirklich noch zu retten. Ansonsten fällt sowas wohl unter das Thema "Lehrgeld bezahlen".

Auch wenn ich Deine Frage und Wunsch nach "Rettung" verstehen kann: ich fide, daß das die falsche Frage ist. Ich würde mich eher fragen, wie man sowas zukünftig vermeiden kann. Weil, und das ist vielleicht ein wenig überraschend für Dich, das Bild ist im Prinzip richtig belichtet (soweit man das ohne Gesicht beurteilen kann).

Du wirst mit setigendem Wissen in Zukunft noch viele gute Bilder bekommen - dann wird es auf dieses hier, außer einem Erinnerungswert, nicht wirklich ankommen (zumindest ging es mir so: was ich da anfangs als "gut" empfand wandert heute ohne zögern in den Abfalleimer :D).

Und wenn nicht: heb' es auf und bearbeite es, sobald Du weißt, wie man einen Himmel einkopieren kann.

Zum "anfixen":


lg, stefan
 
  • Like
Reaktionen: THS
Kommentar

THS

Unterstützendes Mitglied
Hallo Stefan,

thx für die Nachricht.
Ja das Gesicht ist soweit ich dass beurteilen kann richtig belichtet, ich habe an dem Ding in S/W auch schon bißchen rum gespielt. Das Ergebnis kann ich aber erst einstellen wenn meine Freundin wieder da ist, weil ich sie vorher fragen muss. Sieht dann auf jeden Fall gar nicht soo schlecht mehr aus. Obwohl der Hintergrund etwas "künstlerisch entfremdet" :D aus sieht.

Jo ok, wie kann ich das denn vermeiden? Was ich gemacht habe war mir klar, ich habe das Gesicht fokussiert, dann Belichtung und Foxus fixiert (damit das eben korrekt bleibt) und dann die Kamera etwas nach oben gezogen. Da er die Originalbelichtung bei behalten hat war ihm dann (ist halt mit Programmautomatik fotografiert) der Himmel natürlich zu hell.
Das war sichtlich der Fehler, aber kann ich sowas überhaupt vermeiden?


Viele Grüße,
Thomas
 
Kommentar

guido!

Unterstützendes Mitglied
... ich habe an dem Ding in S/W auch schon bißchen rum gespielt. Das Ergebnis kann ich aber erst einstellen wenn meine Freundin wieder da ist, weil ich sie vorher fragen muss. Sieht dann auf jeden Fall gar nicht soo schlecht mehr aus. Obwohl der Hintergrund etwas "künstlerisch entfremdet" :D aus sieht.
...meiner Meinung nach, sollte man nicht versuchen, misslungene Farb-Fotos durch SW-Konvertierung zu retten...

...
Jo ok, wie kann ich das denn vermeiden? Was ich gemacht habe war mir klar, ich habe das Gesicht fokussiert, dann Belichtung und Foxus fixiert (damit das eben korrekt bleibt) und dann die Kamera etwas nach oben gezogen. Da er die Originalbelichtung bei behalten hat war ihm dann (ist halt mit Programmautomatik fotografiert) der Himmel natürlich zu hell.
Das war sichtlich der Fehler, aber kann ich sowas überhaupt vermeiden?
..indem Du NICHT die Belichtungszeit fixierst.
Deshalb empfiehlt ja Nikon bei der Matrixmessung nicht den Messwertspeicher zu verwenden :rolleyes:
Ohne Dein "Zwischenfunken" hätte die Matrixmessung so belichtet, dass auch ein wenig Zeichnung im Himmel gewesen wäre...
...den etwas zu dunkel geratenen Vordergrund hättest Du dann in Capture NX problemlos aufhellen können (z.B. mit D-Lighting)

...die perfekte Lösung wäre natürlich, den Vordergrund bei der Aufnahme irgendwie aufzuhellen (Reflektor o. Blitz)
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Ehrlich gesagt stört mich auch der Baumstamm mehr als der ausgefressene Himmel.
 
Kommentar

THS

Unterstützendes Mitglied
...meiner Meinung nach, sollte man nicht versuchen, misslungene Farb-Fotos durch SW-Konvertierung zu retten...
Danke für den Tip, aber ich habe sowieso vor einiges meiner Fotos auf SW zu machen, da ich SW einfach nur schön finde. Ob das jetzt auf das Foto zutrifft ist ne andere Geschichte.


..indem Du NICHT die Belichtungszeit fixierst.
Deshalb empfiehlt ja Nikon bei der Matrixmessung nicht den Messwertspeicher zu verwenden :rolleyes:
Ohne Dein "Zwischenfunken" hätte die Matrixmessung so belichtet, dass auch ein wenig Zeichnung im Himmel gewesen wäre...
...den etwas zu dunkel geratenen Vordergrund hättest Du dann in Capture NX problemlos aufhellen können (z.B. mit D-Lighting)

...die perfekte Lösung wäre natürlich, den Vordergrund bei der Aufnahme irgendwie aufzuhellen (Reflektor o. Blitz)
ja wie gesagt, ich habe mir die Kamera gerade erst gekauft und das sind alles Gehversuche, ist denk ich noch kein Meister vom Himmel gefallen... das Nikon das empfiehlt wußte ich nicht, es sind einfach sehr viele Informationen die ich im Moment verarbeiten muss ;)
 
Kommentar

THS

Unterstützendes Mitglied
Ehrlich gesagt stört mich auch der Baumstamm mehr als der ausgefressene Himmel.
Ich nehme an Du meinst dass er grundsätzlich auf dem Motiv ist nehme ich an?
Tja darauf hab ich nicht geschaut, hab mir auch nicht irgendwie groß Zeit genommen für das Foto. Warum schrieb ich ja schon.
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Ich nehme an Du meinst dass er grundsätzlich auf dem Motiv ist nehme ich an?
Die Position des Baumstamms ist sehr unglücklich - die arme Frau sieht aus wie aufgespießt ... :eek:

Aber wenn du eh versuchst, einen schönen Himmel rein zu kopieren, kannst du ja auch gleich den Baumstamm wegstempeln. ;)
 
Kommentar

Bluemall

NF Mitglied
hallo,
Wie macht man aus einem weißen Hintergrund einen ansprechenden Himmel?

1. Das geht primär am besten, indem man mit einem Programm wie Photoshop eine zweite Ebene "Himmel" schafft und diese in das Bild einfügt, dazu bedarf es aber mindestens eines Volkshochschulkurses in Photoshop oder anders beschafften Grundwissens.

2.man kann die weisse Fläche mittels eines besonderen FIlterprogrammes wie Color efex pro verschieden auffüllen wie Uwe Stalf das ausprobiert hat oder

3. oder man malt sich einen Himmel mit Capture NX2, indem man den Himmel mit Hilfe des Farbkontrollpunkt-Modus umfärbt und dann diesen einfarbig blauen Himmel mit kleinen Wolkchen versieht, indem man mit dem Pinsel mit weicher Kante in (-)-Statusdas blau wieder wegnimmt, wodurch der Anschein von Wolken entsteht. Oder man nimmt das neue Auswahl-Kontrollpunkt-Werkzeug und löst ebenfalls in (-)-Stellung hier und da etws Blau des Himmels wieder auf. Ich habe das mal schnell versucht. Weil das Bild ja für Genetix so einmalig ist, lohnt sich vielleicht ein bißchen Herumbasteln mit Größe, Stärke des Malwerkzeuges oder auch Veränderung der Deckkraft.
Gruß KRB
 
  • Like
Reaktionen: THS
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software