Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Marty Art

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Liebe User-Gemeinde,

ich bin wieder mal auf der Suche nach einem guten Objektiv - die Fragestellung diesmal:

Ich suche für meine Nikon D300 ein Makro-/Universalobjektiv, für Makro- und Portraitfotografie bestens geeignet, mit fester f/2,8, sehr guten Abbildungseigenschaften (möchte gerade sagen: einer überragenden Bildqualität), guter Verarbeitung und einem interessanten Preis-Leistungsverhältnis - also eine "eierlegende Vollmilchsau".

Auf meiner eigenen kleinen Odyssee bin ich selbst auf das eine oder andere interessante Objektiv, das noch dazu meinen Anforderungen entspricht, gestoßen, doch entscheiden konnte ich mich bis heute nicht. Ich ersuche daher Euch um Eure tatkräftige Unerstützung, sodass meine Irrfahrt hoffentlich bald ein Ende findet.

Von mir vorab recherchierte Objektive:
Nikon AF-S 60 mm f/2,8 ED
Nikon AF-D 60 mm f/2,8
Nikon AF-S 105 mm f/2,8
Sigma 70mm f/2,8 EX DG MAKRO
Sigma 105mm f/2,8 EX DG MAKRO
Tamron SP AF 90mm f/2,8 Di MACRO 1:1
Tamron SP AF 28-75mm f/2,8 XR Di LD Aspherical


 
Anzeigen

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Deine Beschreibung trifft exakt auf das Nikkor AF-S 105/2.8VR zu.

Es ist zwar das teuerste in Deiner Liste aber auch das universellste.
Meiner Meinung nach jeden Cent wert.
 
Kommentar

dogsled

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Moin Marty,

Du könntest Deine Liste noch um eins ergänzen.

Nikon 2.8 35-70 ... mit Makro Funktion.

Gruß Frank
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Administrator
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Hallo Marty,

Als Makro Objektive kann man eigentlich alle aus deiner Liste, ausser dem Tamron SP AF 28-75mm empfehlen. Dieses wird mehr auf Marketinggründen als Makro bezeichnet, korrekt wäre nahbereichsgeeignet.
Bei der Makrofotografie kommt es darauf an, wieviel Abstand du zum Objekt haben möchtest. Blümchen und Käfer stört es eher nicht so, wenn man ihnen auf die Pelle rückt, insofern sind die kurzbrennweitigen geeignet. Das Nikon AF-D 60/2.8 habe ich selbst, es ist hervorragend. Dem AF-S 60/2.8 bescheinigt AndyE eine noch bessere Abbildungsleistung.
Möchtest du auch Getier fotografieren, das eine Annäherung nicht so gern hat ist ein längerbrennweitiges Objektiv sinnvoll.
Du möchtest auch Portraits machen. Die klassische Portraitbrennweite ist 85mm (KB), insofern kämst du mit den 60er Makros (90mm KB) recht gut hin. Das AF-S 105/2.8 VR benötigt schon etwas Platz, da es sonst leicht zu lang wird. Mir gefällt es wie Michel auch sehr gut und ich kann mit dieser Einschränkung leben, da ich meine 3 - 4 Portraitaufnahmen im Jahr meist draussen mache.

Stefan
 
Kommentar

Nixel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

AF-S 60/2,8 wäre mein Vorschlag. Mit der Fluchtdistanz hatte ich bisher kaum Probleme, es lassen sich schön räumliche Makros produzieren, das Ding ist scharf bis zum Abwinken, der AF schnell und im Tele-Bereich passt auch alles. Keine relevanten Offenblende-Einschränkungen. Farbsäume praktisch unbekannt. Und 90 mm (KB) passen für mich bei Portraits sehr gut.

Das 105er ist auch super, v.a. die VR. Ich habe die Sache im Macro-bereich aber mit einem zusätzlichen 150er Sigma gelöst. 105 (147 KB) mm Brennweite wären mir persönlich für Portraits zu lang. Am Besten ausprobieren.
 
Kommentar

ceving

Unterstützendes Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Ich suche für meine Nikon D300 ein Makro-/Universalobjektiv, für Makro- und Portraitfotografie bestens geeignet,...

Fürs Vollformat (5D) ist das 90er Tamron sehr gut:

20080629_5d_3086.jpg


Am Crop würde ich daher die 60er oder maximal das 70er Sigma wählen. Ggf. noch das 50er-Macro von Sigma: ich hatte es mal an der SD14 und fand es recht angenehm, da schön klein.

cu Sascha
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Die klassische Portraitbrennweite hat einen diagonalen Bildwinkel von rund 28°. Bei DX entspricht das in etwa einer Brennweite von knapp 58mm. Bleibt als nur ein 60er, wenn es gleichzeitig ein Makro sein soll.
 
Kommentar

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Das AF-S VR ist schon Ok, es hat aber eine ziemlich bescheidenen Abbildungsleistung bei F2,8. Ab ~ F4+ ist es aber bereits über jeden Zweifel erhaben. F2,8 ist jedoch eine echte Zumutung für eine solch hochpreisige Festbrennweite.
 
Kommentar

lutzalfr

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Hallo,

mein AFS VR ist schon bei 2,8 absolut super.

Gruß Alfi
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Und ich liebaeugele mit diesem hier:

SIGMA - 150mm F2,8 EX DG APO HSM IF MAKRO

Kein VR und fuer Portrait evtl. ein bisschen lang ...
 
Kommentar

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Hallo,

mein AFS VR ist schon bei 2,8 absolut super.

Gruß Alfi

Meins nicht, ist ne ziemlich CA-gequälte Gurke bei 2,8 im Fernbereich, der Kontrast ist auch ziemlich mau. Die Auflösung ist dabei aber halbwegs im Lot :nixweiss:

Viel schlimmer als das vielgescholtenen 28-70...
 
Kommentar

Phönix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Also ich habe mir vor kurzem das AF-S 60mm geholt. Mein Ansprüche waren die gleichen wie deine. Ich wollte eine sehr gute Portraitlinse und zusätzlich uneingeschränkte Makrofähigkeit. Hatte vorher das 24-85mm af-d und es ist kein Vergleich zu der Festbrennweite. Das 60mm ist verdammt scharf schon ab Offenblende, gut verarbeitet, auch wenn ich mir einen Metalltubus gewünscht hätte. Außerdem habe ich es in einer Mediamarkt Aktion für 450 Euro bekommen. Was will man mehr.

Gruß Felix
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Das AF-S VR ist schon Ok, es hat aber eine ziemlich bescheidenen Abbildungsleistung bei F2,8. Ab ~ F4+ ist es aber bereits über jeden Zweifel erhaben. F2,8 ist jedoch eine echte Zumutung für eine solch hochpreisige Festbrennweite.

dann stimmt mit deinem Exemplar was nicht.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Ungeachtet dessen, dass das 105er VR im Normalbereich selbst bei Offenblende 1a ist, wäre mir diese Brennweite zzgl. DX-Bildwinkelfaktor als Universalportraitlinse definitiv zu lang. Zwar gut für Kopfportraits, aber für Halb-, Dreiviertel oder gar Ganzportraits ist der Arbeitsstand zu distanziert und das wirkt in den meisten Bildern auch so.

Für klassische Outdoor-Portraits ist vorrangig mein 35-70/2.8 AFD zuständig. Quasi nur als Ergänzung für den Fall eines Falles steckt das 105er VR in der Tasche, kommt aber aus obigem Grund relativ selten zum Einsatz. Inhouse genügt mir sogar ein 17-55/2.8 DX für genannten Zweck und das 105er bleibt wo es ist.

Ergo: wenn schon Festbrennweite, dann bleibt gemäß obigen Vorgaben nur ein 60er Micro Nikkor und hier wäre das neuere AFS in Sachen Portrait klar die erste Wahl.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Meine Wahl: 70mm Sigma. Für Portraits noch nicht zu lang, als Makro "aus der Hand" noch handhabbar, dazu überragende Fernleistung. Absolut universell.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Slowhand

Aktives NF Mitglied
Registriert
Und wie wär's mit dem Micro-Nikkor AF-D 105/2,8?

Interessant, dass ich seit ein paar Tagen auch genau diese Frage habe. Ich möchte mir ein Makroobjektiv kaufen, 105 mm wegen des Arbeitsabstands zum Objekt. Außerdem möchte ich es als Portraitobjektiv verwenden, weil mir das DC-Nikkor 105/2,0 AF-D (derzeit) etwas zu teuer ist, aber irgendwann klappt es vielleicht ja mal (*träum*).

Durch die Seite http://digitalbooks.de/nikon/systemcd/ bin ich auf das Micro-Nikkor AF-D 105/2,8 aufmerksam geworden, also den Vorgänger des aktuellen AF-S-VR-Modells. Auf dem Gebrauchtmarkt ist es ca. halb so teuer wie das aktuelle Modell. Optisch scheint es ja exzellent zu sein, nicht nur im Makrobereich. Und wegen der großen Öffnung eignet es sich ja auch hervorragend für Portraits.

Was haltet Ihr von dem Objektiv?

Oder andersrum gefragt: Rechtfertigt die VR-Funktion des neuen Modells (die ja im Makrobereich nicht unbedingt so viel Sinn macht, da man dort ohnehin mit Stativ arbeitet) den ungefähr doppelten Preis eines gebrauchten AF-D?

Herzliche Grüße

Slowhand
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
AW: Und wie wär's mit dem Micro-Nikkor AF-D 105/2,8?

Oder andersrum gefragt: Rechtfertigt die VR-Funktion des neuen Modells (die ja im Makrobereich nicht unbedingt so viel Sinn macht, da man dort ohnehin mit Stativ arbeitet) den ungefähr doppelten Preis eines gebrauchten AF-D?

es unterscheidet sich ja nicht nur durch den VR.

Die Fokussierung ist extrem schnell, es hat eine Innenfokussierung und ist im Fernbereich besser.
 
Kommentar

Marty Art

Unterstützendes Mitglied
Registriert
AW: Auf der Suche nach der "eierlegenden Vollmilchsau" - Makro-/Universalobjektiv

Erstmals Danke für die zahlreichen anregenden Tipps und Empfehlungen!!

Nach einigen Überlegungen, hat sich für mich das neue Nikon AF-S 60 mm Micro f/2,8 herauskristallisiert. In diesem Kontext wollte ich Euch fragen, ob jemand von Euch weiß, ob es zu diesem Objektiv bereits einen verlässlichen Test gibt, und wenn ja, vielleicht könnt Ihr bitte den zugehörigen Link posten. Danke im Voraus!!

Mit den besten Grüßen
Marty Art
 
Kommentar
Oben Unten