Astrofotografie


SCFR

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
Gibt’s Astrofotografen unter den hier anwesenden Usern?
Wenn ja, mit welcher Digitalen Kamera macht ihr denn die Fotos (D70?).
Und welches weitere Equipment wird genutzt?
(Montierung, Optiken, welche Nikore sind verwendbar...)
Gruß
Friedhelm
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


L

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
>Gibt’s Astrofotografen unter den hier anwesenden Usern?
ja mich, zumindest hab ich mal damit angefangen, früher hab ich chemisch fotografiert, aber da ich leider zu wenig zeit habe meine filme selber zu entwickeln, möcht ich mit meiner D70 digitale astrofotos machen, leider wars bislang aufgrund des besch*** wetters bei uns hier nicht wirklich möglich
 
SCFR

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Momentan ist die "Richtig Dunkle Nacht" auch zu kurz, oder wir leben zu weit Nördlich, wie mans nimmt.
Gruß
Friedhelm
 
L

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
an der dunkelheit würds nicht scheitern, bislang immer nur am wetter :-(

>Montierung, Optiken, welche Nikore sind verwendbar...
ich verwende ein meade 8" LX50 SCT auf einer vixen GP-DX mit einer Vixen Skysensor 2000pc Steuerung auf einem extrem stabilem berlebach holz-stativ

als zweitgerät verwende ich eine Synta H-EQ5 Montierung mit boxdoerfer MTS3 SDI mit einem 102/1000er refraktor von celestron, ebenfalls auf einem berlebach stativ

an normalobjektiven verwende ich eigentlich _nur_ die standardobjektive welche bei den kameras dabei waren, asche über mein haupt
 
SCFR

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
Keiner dabei der seine D70, D100 usw. für Astroaufnahmen nutzt?
Gruß
Friedhelm
 
BANXX

BANXX

Unterstützendes Mitglied
Wow, wenn cih die Astro-Bilder so sehe komme ich echt isn Schwärmen.... Ich muss das wohl auch mal ausprobieren, auch wenn für mich dieses Monstereqipment nicht in Frage kommt.

Mal schauen, was man mit ner D70 inkl. nem 80-200 2.8 (bei 1,5-facher Brennweitenverlängerung der D70) hinbekommt
 
L

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
ich hab heute ein paar test-fotos mit der d70 gemacht, allerdings hatte ich die montierung nur daumen mal pi ausgerichtet und keinerlei korrekturen durchgeführt

http://www.gnustuff.com/gfx/dsc_0550.jpg zeigt relativ schwach den ringnebel in der leier, belichtungszeit 86 sekunden, bei 2000mm brennweite und f/10, iso empfindlichkeit 1600

http://www.gnustuff.com/gfx/dsc_0552.jpg zeigt eine sternfeldaufnahme der region um deneb, belichtungszeit 302 sekunden, bei 70 mm und f/9, iso empfindlichkeit 1600

fazit für mich, ziemlich heftiges rauschen, das rote gebilde am rand wird durch die kamera selbst verursacht, beide bilder sind im original zustand also unbearbeitet

da mein akku schon ziemlich leer war, war leider nicht viel mehr möglich, aber vielleicht hält das wetter hier bei uns ja an ...

es steckt auf jeden fall noch einiges an potential drinnen

lg.

manuel
 
Martin F.

Martin F.

NF Team
Moin!

Leider ist jedesmal der gleiche Link für die Bilder angegeben - war wohl sehr spät ;-)

Achte noch auf folgende Sachen:
Die Montierung peinlich genau ausrichten, die exakte Nachführung ist selbst bei diesen -zig Sekunden wichtig.
Statt langer, zugerauschter Belichtungen mehrere kürzere hintereinander machen und mit Software zusammensetzten, sog. "Stacken". Gibts sogar als Freeware, Google mal oder checke http://www.astronomie.de

Gruss - Martin
 
L

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
hallo martin,

stimmt, war schon spät :) ich hab den zweiten link jetzt korrigiert, dass ich die montierung besser einnorden hätte sollen war mir bereits bewusst, als ich die bilder gemacht habe, es sollte für mich nur mal ein masstab sein, was mit der d70 möglich ist, darum wollte ich einfach bilder machen auf denen in unbearbeitetem zustand halbwegs was zu erkennen ist, ich denk mal wenn die montierung genordet gewesen wäre und ich vom ersten bild eine ganze serie hätte, könnte man mit dementsprechender nachbearbeutung und durch stacken wohl ein grossartiges portrait daraus machen :)

danke für deine kritik

wenn das wetter anhält werd ich mich heute nochmal versuchen

lg.

manuel
 
Martin F.

Martin F.

NF Team
Übel ist natürlich auch das Verstärkerrauschen in der Ecke - wenn dann die Nacht noch so warm ist wie derzeit, doppelt übel.
Da hilft nur, sich mit den Zeiten an die optimale Sättigung heranzutasten.

Viel Glück und klare Sicht - Martin
 
Oben