Akku der D40 und Tipp für Ersatzakku

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

TimoS

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

mein erster Beitrag in diesem wirklich klasse (!) Forum bezieht sich auf den originalen Nikon-Akku der D40.

Wie viele Fotos lassen sich mit einer Akkuladung mit dem o.g. Akku in etwa machen? Die Su-Fu brachte nur wenige Ergebnisse, die Anzahl der Bilder die in den entsprechenden Threads angegeben wurde, variiert auch teilweise ziemlich stark. Auch die Angaben in diversen Testberichten unterscheiden sich teilweise in Hunderterschritten bei der angegebenen Zahl der Bilder.

Hier direkt eine Info: Der Energieverbrauch wird nicht / kaum durch den integrierten Blitz beeinflusst, da der eher selten benutzt wird (hauptsächlich wird draußen fotografiert).

Hatte leider bis jetzt durch Schule etc. leider noch keine geeignete Gelegenheit, den Akku der Kamera richtig auszutesten, und da es nächste Woche in den Urlaub geht, wäre eine halbwegs verlässliche Angabe ganz hilfreich ;) .

Und da das Schüler-Kapital nun mal nicht gerade üppig ist und ein originaler Ersatzakku von Nikon auch recht teuer in der Anschaffung ist, direkt noch eine Frage: Haben die D40-User eine Empfehlung für einen guten NoName-Ersatzakku auf Lager :) ?

Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße
Timo
 
Anzeigen

Leracou

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habs mal ohne Blitz ausprobiert: waren über 1000 Auslösungen.
Allerdings hab die Bilder nicht groß im Display angeschaut.
 
Kommentar

Micha1703

NF Mitglied
Registriert
Ich bin mal auf 700 Auslösungen gekommen in einer Woche und der Akku war immer noch nicht platt.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Wie viele Fotos lassen sich mit einer Akkuladung mit dem o.g. Akku in etwa machen?


.............Und da das Schüler-Kapital nun mal nicht gerade üppig ist und ein originaler Ersatzakku von Nikon auch recht teuer in der Anschaffung ist, direkt noch eine Frage: Haben die D40-User eine Empfehlung für einen guten NoName-Ersatzakku auf Lager :) ?

Hallo Timo,

das hängt von zu vielen Faktoren ab, um hier allgemein gültige Aussagen zu machen. U.a. betrifft das AF, VR, Display-Nutzung, Nutzung des Displays und auch die Umgebungstemperatur.
Eine Zahl von 600 und mehr Bilder halte ich für durchaus realistisch.

Noname-Akkus scheinen einer großen Serienstreuung zu unterliegen, kommen i.d.R. aber an das Original bei weitem nicht ran. Eine echte Alternative - aber eben auch nicht billig - ist für mich die Verwendung eines Batteriehandgriffs mit Einsatz für Mignon-Akkus und das dann zusammen mit Eneloops.
 
Kommentar

TimoS

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Vielen Dank euch allen für die Tipps bzw. Antworten auf die Frage zu den möglichen Auslösungen!

Einen Batteriehandgriff werde ich mir demnächst zulegen - das Handling der D40 mit größeren Objektiven wie z.B. einem 80-200er oder dem Nikkor AF S VR 70-300 (eines meiner Traumobjektive) o.ä. ist doch etwas unausgewogen.

Direkt eine Frage zum Batteriegriff: Ist der Griff von Hähnel eigentlich empfehlenswert? Der Griff von Ansmann würde bei mir allein schon wegen des nicht austauschbaren Akkus ausscheiden, von daher würde neben den wenigen NoName-Produkten nur noch der Batteriegriff von Hähnel in Frage kommen ...
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
..Direkt eine Frage zum Batteriegriff: Ist der Griff von Hähnel eigentlich empfehlenswert? Der Griff von Ansmann würde bei mir allein schon wegen des nicht austauschbaren Akkus ausscheiden, von daher würde neben den wenigen NoName-Produkten nur noch der Batteriegriff von Hähnel in Frage kommen ...

Ich hab mir einen "Delta" (kursiert hier unter "Polengriff") gekauft (knapp unter 60 Euro), da eigentlich niemand den Hähnel als "besonders wertvoll" bezeichet hat. Aber da gibt es im D40- Unterforum ellenlange Threads zum Thema Batteriegriff.
 
Kommentar

hoschi 13

NF Mitglied
Registriert
Hallo TimoS,

habe mir als zusätzlichen bzw. Ersatzakku recht schnell einen von hähnel (HL-EL9) gekauft. Der kostet so um die 34€. Bin damit zufrieden, muß aber dazu sagen, das ich nicht wirklich drauf achte ob der orginale oder der hähnel Akku in der D40 ist.
Letztens in Berlin mit einer Akkuladung (ich weiss nicht mehr welcher der beiden :rolleyes: ) über 800 Bilder gemacht und der war immer noch nicht leer.

Gruß Thorsten
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten