AF-S vs. AF-S VR

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

nikopolis

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Forum :)

Wollte wissen ob die AF-S objektiven langsamer gegnüber die AF-S VR (vibration reduction) sind.

Oder sind sie gleich schnell beim autofokussieren.

Ich beabsichtige ein AF-S 300 /4.0 anzuschaffen da mein AF 300 /4.0 zu langsam ist.

gruss
bruno
 

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Bruno, der AFS hat mit dem VR nichts zu tun, das sind zwei unterschiedlich voneinander arbeitende Systeme.

Wobei mir dabei die Frage in den Sinn kommt, ob nicht durch die Bildstabilisierung der Autofokus sicherer arbeiten kann (dann wäre es mit VR sogar schneller).
 
Kommentar

nikopolis

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
zitat von Michael K. Bruno, der AFS hat mit dem VR nichts zu tun, das sind zwei unterschiedlich voneinander arbeitende Systeme.
Ich weiss das VR hat nichts zu tun es sind zwei paar schuhen. Habs ja oben geschrieben (vibration reduction)
OK, meine frage war vielleicht nicht gut formuliert.

Ich meinte ob durch den zusätzliche VR technologie dieser objektiven schneller sind als die nur mit AF-S ohne VR.

Könnte ja sein oder?

War dieser Wochen ende in Ungarn bei eine Airshow und mein AF 300 /4.0 beim fokussieren ist nicht gerade der schnellste,
deswegen möchte ich mich den AF-S variante zulegen.

Leider habe keine möglichkeit die AF-S variante zu testen.
Ich könnte mich gut vorstellen das die AF-S der autofokus treffsicherer ist und ein bischen schneller sind als die AF variante.

Den AF S 300 /2,8 ist für mich leider zu teuer. :heul:

gruss
bruno
 
Kommentar

Michael K.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich weiss das VR hat nichts zu tun es sind zwei paar schuhen. Habs ja oben geschrieben (vibration reduction)
OK, meine frage war vielleicht nicht gut formuliert.

Ich meinte ob durch den zusätzliche VR technologie dieser objektiven schneller sind als die nur mit AF-S ohne VR.

Könnte ja sein oder?

ok, verstanden :)

interessanter Ansatz! Nach meinen Beobachtungen wirkt sich der eingeschaltete VR nicht auf die Fokussiergeschwindigkeit aus.
Aber das ist natürlich sehr subjektiv.
Habe auch keine Idee wie man das messen könnte :confused:
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bruno,
wobei ich deine Frage noch immer nicht ganz verstanden habe.

Die von Dir angesprochenen Objektive haben keinen VR, egal welches Modell Du nimmst ....

.... außer, du nimmst dir für diesen Brennweitenbereich das 70-300 VR (daß auch nicht soooo schlecht ist)

LG, Andy
 
Kommentar

nikopolis

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
zitat von AndyE
wobei ich deine Frage noch immer nicht ganz verstanden habe.
Die von Dir angesprochenen Objektive haben keinen VR, egal welches Modell Du nimmst ....
Ich weiss das dieser objektiv typen kein VR haben.
Ich beziehe mich rein technologisch ob die zusätzliche VR varianten schneller sind als die AF-S ohne VR

Dieser Frage habe ich gestellt weil wenn nicht ein quantum schnelligkeit an autofokus gewinnen würde
mit der neuere AF-S 300 /4.0 dann behalte ich mein alte AF 300 /4.0 variante.

gruss
bruno
 
Kommentar

Heide Media

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich hab zu dem Thema ein wenig recherchiert. Und die Argumente für und gegen die schnellere Fokussiergeschwigkeit findet man auch in anderen Foren wieder.

Hier z.B. im Sony Alpha Forum http://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=297&page=2

Wobei ich es mir wirklich vorstellen könnte ,dass der Fokus bei Vr schneller ist. Aber ich glaube der Unterschied ist marginal.

Nehmen wir mal folgende Vorstellungen. Man schwenke die Kamera immer ganz schnell hin und her ( mit möglichst größem Winkel, also nicht hin und her zitter, ich meine es auf der Horizontalen. ) dann ist der Fokus natürlich so lahm, bis außer Kraft gesetzt. Macht man nun die Kamera auf ein Stativ findet er natürlich den Fokus. Und ich denke wenn das ganze auf VR überträgen lasst und hin und her schwenken den Fokus zu 100% und das Stativ den Fokus zu 0% stört, dann denke ich, ist der VR so in etwa bei 8-10% und aus der Hand geschossen so bei 10-15%. Aber das ist einfach nur mal so eine reine Schätzung. Und mal erhlich. Wenn das Bild im Sucher so starkt wackelt, dass der Fokus gaanz langsam ist, dann sollte man diese schöne Kamerahaltung von unserem lieben Joe McNally nehmen ;)

Allen noch nen schönen zitterfreien Tag
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
Dass das eine nichts direkt mit dem anderen zu tun hat, wurde ja geklärt.
Indirekt kann sich der VR auf den AF aber schon auswirken:
Einerseits kann bei langen Brennweiten ein VR durch das ruhigere Sucherbild dazu verhelfen, dass das AF-Messfeld exakter auf dem Motiv sitzt/bleibt.
Andererseits kennt ja jeder VR-Besitzer das Phänomen, dass ein Bild auch schon mal unscharf werden kann, weil der VR noch nicht mit seiner Arbeit fertig war.

Zum 300´er kann ich sagen (hatte beide Modelle), dass das AF 4,0 besonders an kleineren Kameras schon SEHR langsam ist. Das AF-S ist etwas schneller aber unter den AF-S Objektiven die ich kenne, auch eher das langsamste...

Gruß
Heiko
 
Kommentar

Michael K.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Den AF S 300 /2,8 ist für mich leider zu teuer. :heul:

mit gut 2.000 Euro deutlich teurer als das AFS 4/300, aber vielleicht eine Überlegung wert:

AFS 2,8/70.200VR zusammen mit dem TC-14E.

Damit hast du ein 4/280mm, VR, sehr schnellen AF und bist flexibel
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

dieter.reuter

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Den AF S 300 /2,8 ist für mich leider zu teuer. :heul:

Hallo Bruno,
dann gebe ich Dir einen guten Rat. Leihe Dir dieses Objektiv NIEMALS zum Test aus.
Ich habe es getan und war absolut begeistert. Und jetzt bekomme ich beim Anblick meiner Aufnahmen mit dem 70-300VR regelmäßig das Heulen. Selbst ein Crop meiner Luftaufnahmen ist beim 300/2.8 noch deutlich schärfer, detailreicher und hat einen besseren Kontrast.

Da gibts evtl. noch, wie bereits angesprochen, die Alternative 70-200/VR + TC14 (oder TC17).
 
Kommentar

nikopolis

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
zitat von dieter.reuter
Hallo Bruno,
dann gebe ich Dir einen guten Rat. Leihe Dir dieses Objektiv NIEMALS zum Test aus.
Ich habe es getan und war absolut begeistert. Und jetzt bekomme ich beim Anblick meiner Aufnahmen mit dem 70-300VR regelmäßig das Heulen. Selbst ein Crop meiner Luftaufnahmen ist beim 300/2.8 noch deutlich schärfer, detailreicher und hat einen besseren Kontrast
Hallo Dieter

Leider schon passiert :heul: im Juni in Holland bei einer Airshow.
da hast Du recht, ich hatte sogar der ""N"" variante.
Mit meiner AF-300 ist wie von Ferrari zurück zum VW käfer. :heul:
Da gibts evtl. noch, wie bereits angesprochen, die Alternative 70-200/VR + TC14 (oder TC17).
Vielleicht hat man eibusse an Licht und schärfe, zudem die ganze variante kommt viel zu teuer, mit dieser Geld
bekommt man vielleicht ein gebrauchtes 300 / 2,8. :)

gruss
bruno
 
Kommentar

smashIt

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
etwas was ich mich in der hinsicht schon öffter gefragt hab:
die vr scherben sind ja alle neuer als die gleichen ohne vr
hats da auch fortschritte beim af-s gegeben?
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
hats da auch fortschritte beim af-s gegeben?

Der AF-S Antrieb ist bei jedem Objektiv anders, speziell für dieses Objektiv ausgelegt. Es gibt alte Objektive mit schnellem AF-S, und neue Objektive mit langsamem AF-S.

Der AF des 300/4 AF-S ist eher langsam, der AF des 300/2.8 ist in allen AF-S Versionen (I, II, VR) schnell.
 
Kommentar

Pinarello

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich glaube nicht das der VR den AF beeinflusst. Denn erst focusiert man und denn löst man aus. Habe den Focus auf die hintere Taste gelegt (kontinuierlicher Focus) und somit vom VR gelöst. Dadurch habe ich mit der D200 und dem 70-300 AFS Vr bessere Ergebnisse.

Es gibt auch einen Thread im Forum zu dieser Vorgehensweise.

Gruß Frank
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich glaube nicht das der VR den AF beeinflusst.k
Nikon selbst gibt es zumindest als Argument für den VR im Objektiv und nicht am Sensor an. Der AF-Sensor sieht im Prinzip das gleiche, was auch der Fotograf durch den Sucher sieht - ein ruhigeres Bild - auf das er sicherer fokusieren kann.
 
Kommentar

nikopolis

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Meine konkrete Frage an euch

lohnt sich den wechsel von der Af-300 /4.0 zu den Af-S 300 /4.0.
Bitte antwortet mich nicht der AF-S 300 2,8 ist besser, das ist ja klar aber auch teuerer.

gruss
bruno
 
Kommentar
Oben Unten