AF-S 14-24/2.8 G - Loch in Frontblende normal?


Quantum

Unterstützendes Mitglied
Hallo Besitzer eines Nikkor AF-S 14-24/2.8 G

Ich habe kürzlich besagtes Objektiv gekauft und festgestellt, dass sich in der dreifach geriffelten Frontblende nicht nur die üblichen gegenüberliegenden zwei Kerben (eine davon gelb markiert) befinden, sondern genau dazwischen ein Loch (Stelle rot markiert) von knapp einem Zentimeter Tiefe, in das das Ende einer Büroklammer gerade so hineinpasst. Wenn ich mir den Linsenschnitt auf der Seite von Ken Rockwell betrachte



so kann dadurch eventuell Staub von aussen in den Hohlraum zwischen erster und zweiter Linse eindringen...
Beim Händler wiesen zwei weitere Objektive dieses Typs (Seriennummern 20x) ebenfalls dieses Loch auf. Nach dem Austausch gegen ein Exemplar mit Seriennummer 23x ist das Loch nur noch ansatzweise vorhanden. Anfang nächster Woche wird der Händler bei Nikon nachfragen.

Ich bitte die Besitzer eines 14-24, ihr Exemplar mal zu inspizieren und die Ergebnisse (Loch, Lochansatz oder gar nix) sowie die ersten zwei Ziffern der Seriennummer freundlicherweise hier zu posten...

Gruß, Quantum
 

Anhänge

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Worauf Ihr so achtet - in der Tat, bei mir ist dieses kleine "Loch" auch.

Seriennummer 202xxx

Ich glaube nicht, dass dadurch Staub ins Objektiv kommt.
 
Kommentar

Nautilus

Unterstützendes Mitglied
Hallo Quantum

Meins hat dieses "Loch" nur ansatzweise, also kein :) Loch und die S/N beginnt 23....

Gruss, Donat
 
Kommentar

FDHW

Unterstützendes Mitglied
Könnte es sen, dass diese - mehr oder weniger große - Öffnung für den Luftausgleich zwischen den Linsengliedern beim Zoomen benötigt wird?

An meinen Zooms 24-120 VR und 70-300 VR konnte ich allerdings nichts feststellen.

FDHW
 
Kommentar

sinuswave

Sehr aktives Mitglied
Ja, bei meinem Objektiv, Serie 20..., ist ebenfalls das Lüftungsloch.
Mir ist es jedoch ziemlich wurscht ob es da ist oder nicht ...

Beste Grüße

Arthur
 
Kommentar

DennisS

NF Mitglied
Meins mit 22-er Seriennummer hat dieses Loch auch. Das Pfeifgeräusch beim Zoomen entsteht aber definitiv wo anders.
 
Kommentar

dieter.reuter

Unterstützendes Mitglied
Hallo Quantum,

also ich glaube nicht, dass es sich hierbei um ein Lüftungsloch handelt. Habe eben auch mal meins (Seriennr. 247xxx) genauer begutachtet. Das was Du "rot" markiert hast, ist bei mir als eine kleine versenkte Schraube zu erkennen. Der "gelb" markierte Schlitz findet sich bei meinem Exemplar gleich zweimal und zwar exakt auch noch auf der Seite gegenüber.

Demnach würde ich sagen, dass die zwei Schlitze zum Montieren des Frontrings dienen, der die Frontlinse hält. Und die Schraube ist nichts anderes als eine Konterschraube, die den Frontring sichert, dass er sich nicht versehentlich öffnet. Noch Fragen?
 
Kommentar

Quantum

Unterstützendes Mitglied
Hallo Quantum,

also ich glaube nicht, dass es sich hierbei um ein Lüftungsloch handelt. Habe eben auch mal meins (Seriennr. 247xxx) genauer begutachtet. Das was Du "rot" markiert hast, ist bei mir als eine kleine versenkte Schraube zu erkennen. Der "gelb" markierte Schlitz findet sich bei meinem Exemplar gleich zweimal und zwar exakt auch noch auf der Seite gegenüber.

Demnach würde ich sagen, dass die zwei Schlitze zum Montieren des Frontrings dienen, der die Frontlinse hält. Und die Schraube ist nichts anderes als eine Konterschraube, die den Frontring sichert, dass er sich nicht versehentlich öffnet. Noch Fragen?
Das mit den beiden Kerben zur Montage ist klar. Hast Du mit der Lupe und Mikrolampe im Loch nachgeschaut? Bei meinem ersten Exemplar war das Loch knapp ca. 0,5-1 cm tief und radial genau in der Mitte der Fassung, wo sich eine Verbindung mit dem Hohlraum ergeben könnte. Kein besonders guter Ort für eine Konterschraube, aber theoretisch natürlich möglich. Vielleicht hast Du ja recht und der Schraubenkopf war tief versenkt... Wobei es nun so aussieht, dass das Loch mit Kunststoff verschlossen wurde. Bleibt die Frage, wieso? Nur der schöneren Optik wegen?

Wenn des Loch wirklich ein Belüftungsloch ist und eine Verbindung zum Hohlraum zwischen den ersten beiden Linsen schafft, dann wäre es doch nur eine Frage der Zeit, bis dort Staub eindringt. Als Belüftung ergibt es jedoch keinen Sinn, da beim Zoomen und Fokussieren die äußeren fünf Linsen relativ zueinander feststehen.

Gruß, Quantum
 
Kommentar

dieter.reuter

Unterstützendes Mitglied
Das mit den beiden Kerben zur Montage ist klar. Hast Du mit der Lupe und Mikrolampe im Loch nachgeschaut? Bei meinem ersten Exemplar war das Loch knapp ca. 0,5-1 cm tief und radial genau in der Mitte der Fassung, wo sich eine Verbindung mit dem Hohlraum ergeben könnte. Kein besonders guter Ort für eine Konterschraube, aber theoretisch natürlich möglich. Vielleicht hast Du ja recht und der Schraubenkopf war tief versenkt... Wobei es nun so aussieht, dass das Loch mit Kunststoff verschlossen wurde. Bleibt die Frage, wieso? Nur der schöneren Optik wegen?

Wenn des Loch wirklich ein Belüftungsloch ist und eine Verbindung zum Hohlraum zwischen den ersten beiden Linsen schafft, dann wäre es doch nur eine Frage der Zeit, bis dort Staub eindringt. Als Belüftung ergibt es jedoch keinen Sinn, da beim Zoomen und Fokussieren die äußeren fünf Linsen relativ zueinander feststehen.

Gruß, Quantum
Die Schlitzschraube ist bei mir nur ca. 0,5-1mm versenkt und bereits mit blossem Auge gut zu sehen. Von daher würde es auch nicht gerade als Loch bezeichnen, damit sehe ich auch keine Gefahr dass Luft/Staub eindringt. Evtl. gibts hier auch eine konstruktive Änderung, wenn ich die Seriennummer mal vergleiche - ich habe mein 14-24 erst vor 2 Wo gekauft.
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
..keine Panik!

Die Druckausgleichöffnung besitzt mein 28-70, und das jetzt schon über einen Jahrzehnt.
Verstopft ist es auch nicht.

Gruß

Peter
 
Kommentar

trollhetz

Sehr aktives Mitglied
Seriennr. 214... - mit Loch - ohne Pfeif - sieht sehr professionell gemacht aus.
Hätte mir nienicht Gedanken darüber gemacht, bin also heilfroh, jetzt zufällig auf diesen thread gestossen zu sein,
schon damit ich es weiter beobachten kann.
Wohlmöglich wird es ja größer?

Es grüßt, nicht ganz ernst gemeint, trollhetz.
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
In meinem Exemplar 201XXX ist das Loch auch vorhanden, ca. 0,5cm tief. Mache mir aber ebenfalls keine Sorgen darüber, sondern freue mich nach wie vor über diese g**le Linse :)

Grüße
Peter
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software