AF ON Taste S5 Pro

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Holget186

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo, wo zu ist eigentlich diese komische AF ONTaste da? Ich lese im Handbuch aber schlau werde ich daraus nicht, wozu benötigt man 2 Tasten mit AF Belegung? Was mich extrem ärgert ist, dass die Taste die ich wirklich brauche - AE L/ AF L Taste - auch noch erhöht sitzt weil da drunter ja noch die die Messverfahren eingestellt werden können.
Mein Daumen liegt die ganze Zeit auf der für mich sehr fragwürdigen AF ON Taste - die ich aber nicht brauche oder dessen Sinn sich mir gar nicht erschliesst..... Das wäre so schön wenn ich mit dieser Taste ( AF ON ) meine Belichtung speichern könnte, da eh der Daumen ständig auf ihr liegt. Aber Nein......dazu muss ich extra den Daumen anheben um auf die erhöhte AE L/ AF L Taste zu gelangen. Das ist für mich nicht nachvollziehbar warum man das mal wieder so kompliziert machen muss....

Desweiteren stört mich wahnsinnig das ich ständig wenn ich durch den Sucher schaue mit der Nase auf die Pfeiltaste komme und somit ständig das Display ungewollt angeht.

Hat einer eine Idee wie man diese Punkte abstellen kann?
Gruß Holger
 
Anzeigen

weinlamm

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Desweiteren stört mich wahnsinnig das ich ständig wenn ich durch den Sucher schaue mit der Nase auf die Pfeiltaste komme und somit ständig das Display ungewollt angeht.

Hat einer eine Idee wie man diese Punkte abstellen kann?
Gruß Holger

Mit dem linken Auge durchsehen und die Nase nach rechts drehen... :hehe:

Zur AF-On-Taste:
Als ich das gelesen habe, habe ich gedacht, das ist einer, der von ner Kompakten kommt... Die Taste ist für langsame S5-Fotografen nicht ganz so interessant. Aber es ist ja das Gehäus der D200 und mit der macht der ein oder andere Sport. Da stellt man den AF vom Auslöser oben aus und fokussiert nur noch mit der AF-on-Taste. Geht sehr gut! :up:
 
Kommentar

Holget186

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Aber es ist ja das Gehäus der D200 und mit der macht der ein oder andere Sport.

Da frage ich mich doch ernsthaft wo zu ich Beitrag in meinem Fitnesstudio bezahle. Da kann ich ja meinen Vertrag kündigen.:motz:

Die Erklärung zu dieser AF ON Taste erschleisst sich mir immer noch nicht so recht. Mit dem Daumen scharf stellen und mit dem Zeigefinger abdrücken? Was soll das denn für einen Vorteil bringen?
Gruß Holger
 
Kommentar

Christian-NRW

Aktives NF Mitglied
Registriert
Fürs Arbeiten mit Schärfe Falle. Auslösung wird auf Schärfe-Priorität gestellt, AF mit Auslöseknopf deaktiviert. Jetzt kann man sich die gewünschte Stelle für die Schärfefalle aussuchen, mit AF-ON darauf scharfstellen und kann dann den Auslöser gedrückt halten bis "das Motiv in die Schärfe-Falle tappt" ;) Klappt ziemlich gut mit Motorsport und Reitsport, halt bei allem wobei man absehen kann, wo das Motiv herkommen wird.

Gruß
Christian
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das wäre so schön wenn ich mit dieser Taste ( AF ON ) meine Belichtung speichern könnte, da eh der Daumen ständig auf ihr liegt
Dann nimm doch mal versuchsweise den AF vom Auslöser und lege nur AE/L auf den Auslöser (wenns nicht ohnehin schon mit dem Auslöser verbunden ist, weiss nicht mehr ob das bei der S5pro ab Werk so war, ich habs auf jeden Fall so eingestellt). Dann hast Du genau was Du willst, nur andersrum. AE auf dem Auslöser, AF auf AF-ON.

Ist am Anfang etwas ungewohnt, aber nach 2 bis 3 Tagen hat man das drin und will es nicht mehr anders. Die Kombination AE & AF auf dem Auslöser hat mich persönlich schon immer genervt - drei Funktionen auf einem Knopp, datt is zu viel! :)
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die AF-On-Taste an dieser Stelle ist ein Segen, die fand ich schon bei meiner Minolta prima, kann man damit doch schön die manuelle Arbeitsweise aus Zeiten vor AF nachbauen: ERST fokussieren und DANN auslösen. Hat man AF auf dem Auslöser, kann es passieren daß dieser neu fokussieren will und danebenhaut, was gerade bei schnellen Bewegungen ärgerlich ist. Christian hat das sehr schön beschrieben.

Was die Nasenstubser angeht so schalte doch einfach mal den Ring um die Pfeiltaste auf L, dann is Ruhe.

Ich stelle aber gerade wieder fest daß die Leute keine Handbücher mögen - was ich im Falle der S5 keinen wirklich verdenken kann, aber einiges steht halt doch drin:)

Nicht vergessen die FAQ zu lesen, da versuche ich alles das abzudecken wo das Handbuch Lücken läßt.
 
Kommentar

Holget186

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo an Alle,
so seit Tagen setze ich mich nun mit meiner neuen S5 und dem Handbuch auseinander - leider oft mit dem Ergebnis das es mehr Fragen offen lässt als beantwortet. Es sind zwar alle möglichen Sachen beschrieben aber oft nicht eindeutig oder doppeldeutig. Alleine schon die mehr als hirnlose und dämliche Menüführung der S5 macht mich schlicht weg wütend....waren die Japaner besoffen??? Es ist unglaublich was da für ein wirklich undefenierbares durcheinander herrscht - die gesamte Logik hat sich mir selbst nach tagelangem lesen und probieren noch nicht erschlossen. Das geht schon los mit der ganz wichtigen Frage ob nun die Dynamik auf Auto bleibt oder eingreift wenn ich was anderes wähle ausser Standard....das geht weiter mit der Frage ob der fein Weissabgleich (ich habe etwas rot rausgenommen da meine Bilder alle einen Rotstich haben) auch Einfluss hat wenn ich den Weissabgleich auf Auto lasse. Das zieht sich weiter durch bei der Tastenbelegung.........sollte man ja meinen das man unter dieser Ruprik schauen sollte wenn man den Auslöser von der AE trennen will.....aber nein, dieser Punkt verbirgt sich irgendwo im Fuji verspielten Menü.

Denke ich derzeit an meine Neue S5 bekomme ich nur noch schlechte Laune, das Ding würde ich am liebsten an die Wand werfen....denn die Bilder sind auch nicht das was ich mir erhofft habe.

Aber ich will noch nicht aufgeben, will weiter probieren und machen und tun. Ich hoffe das das Teil mal irgendwann noch zu mir findet...

Gru0 Holger
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Hintergründe zu den einzelnen Einstellmöglichkeiten findet man aber doch in keinem Handbuch erklärt. Damit verdienen dann Leute wie Thom Hogan, Klaus Harms und Kollegen ihr Geld. :)
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo an Alle,
so seit Tagen setze ich mich nun mit meiner neuen S5 und dem Handbuch auseinander - leider oft mit dem Ergebnis das es mehr Fragen offen lässt als beantwortet........Es sind zwar alle möglichen Sachen beschrieben aber nicht was sie bewirken. Alleine schon die mehr als hirnlose und dämliche Menüführung der S5 macht mich schlicht weg wütend....waren die Japaner besoffen???

Nein, es steckt eine ganz andere Logik dahinter. Mit Nikon darf man das nicht vergleichen nur weil das Gehäuse von denen stammt. Jeder Nikon-Umsteiger beschwert sich über die Fuji-Menüs, da bist Du nicht der Erste, aber das ist eben mal so: unterschiedliche Firmen - unterschiedliche Konzepte. Vergleiche mal mit Minolta, Canon oder Pentax - da isses wieder anders.


Es ist unglaublich was da für ein wirklich undefenierbares durcheinander herrscht - die gesamte Logik hat sich mir selbst nach tagelangem lesen und probieren noch nicht erschlossen.

Da ist so ein durcheinander nicht oder ich bins von der S2 schon gewohnt - da wars nur noch n Stück komplexer.


Das geht schon los mit der ganz wichtigen Frage ob nun die Dynamik auf Auto bleibt oder eingreift wenn ich was anderes wähle ausser Standard....

Du hast die FAQ nicht gelesen sehe ich. Dazu isse aber da.

das geht weiter mit der Frage ob der fein Weissabgleich (ich habe etwas rot rausgenommen da meine Bilder alle einen Rotstich haben) auch Einfluss hat wenn ich den Weissabgleich auf Auto lasse.

Das könnte auch noch in die FAQ, aber das fand ich eigentlich recht logisch bisher.

Wenn Du den Fein-Weißabgleich einstellst veränderst Du damit die Grundfärbung der Kamera bzw deren Grundtendenz, insofern gilt das natürlich auch für Auto. Ein bissel was steht auch dazu wenn man die Hilfe-Taste drückt, aber nicht immer hilfreich.



Das zieht sich weiter durch bei der Tastenbelegung.........sollte man ja meinen das man unter dieser Ruprik schauen sollte wenn man den Auslöser von der AE trennen will.....aber nein, dieser Punkt verbirgt sich irgendwo im Fuji verspielten Menü.

Ansichtssache sag ich mal. Kann man bei AF oder bei Tastenblegung unterbringen, Fuji hat sich für AF (Setup/Aufnahme/AF) entschieden, finde ich auch nicht so unlogisch.

Die AEL/AFL-Taste ist unter Tastenbelegung weil sie da hingehört und sie umdefinierbar ist, die AF-Taste dagegen hat eine feste Funktion die nicht zu ändern ist, denn diese aktiviert ja immer den AF, insofern müßte dann eher der Auslöser ins Menü Tastenbelegung rein ... was aber Käs wäre. So paßt das schon, da stellt Dir aber einfach die Nikonsche Logik der D50 ein Bein:)


Denke ich derzeit an meine Neue S5 bekomme ich nur noch schlechte Laune, das Ding würde ich am liebsten an die Wand werfen....denn die Bilder sind auch nicht das was ich mir erhofft habe.

Ich glaube ich verstehe das Problem erst wenn Du konkreter wirst WAS Dir da nicht gefällt bzw was Du erwartet hast.

Aber lies erstmal die FAQ bitte, das hilft sicher schonmal, und alles Andere ist hier sicher auch schon besprochen worden, da kann man Dir sicher helfen.
 
Kommentar

Holget186

Unterstützendes Mitglied
Registriert
So nach 10 Tagen mit meiner neuen S5 muss ich meine Meinung doch mal revedieren.

Inzwischen komme ich mit der Logik der Japaner ganz gut zurecht, die AE Speicherung habe ich auf die Funktaste gelegt und das klappt wunderbar.

Zu den anfänglichen Schwierigkeiten mit der Bildqualität muss ich sagen das man sich mit der Kamera erstmal tüchtig auseinandersetzen muss. Es ist ein großer Unterschied ob ich mit der D50 fotografiere oder mit der S5. Die S5 ist anspruchsvoller und vielfältiger, manchmal ist sie eine kleine Diva... Hat man sie aber im Griff dann kommen wunderschöne Ergebnisse bei rum.

Ich bin begeistert, will sie nicht mehr an die Wand werfen sondern eher mit ihr kuscheln.:rolleyes:

In diesem Sinne
Gruß Holger
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Zu den anfänglichen Schwierigkeiten mit der Bildqualität muss ich sagen das man sich mit der Kamera erstmal tüchtig auseinandersetzen muss. Es ist ein großer Unterschied ob ich mit der D50 fotografiere oder mit der S5. Die S5 ist anspruchsvoller und vielfältiger, manchmal ist sie eine kleine Diva... Hat man sie aber im Griff dann kommen wunderschöne Ergebnisse bei rum.
Was macht Ihr nur alle mit der Kamera, dass es so schwierig ist damit SOFORT gute Bilder zu machen? Naja, vielleicht war meine D70s auch einfach so verdammt schlecht, keine Ahnung... :hehe:
 
Kommentar

Holget186

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Moin moin Alexander,

habe mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte mit der Bildqualität die Farbgebung. Die war nämlich (subjektiv) für mich am Anfang nicht leicht zu händeln. Standard mit Farbe High ist mir noch ein Tick zu flau und F2 - Fuji Chrom ein Tick zu stark. Nach vielem ausprobieren habe ich jetzt die perfekte Einstellung für mich herraus gefunden.

Selbst mit dem am Anfang nicht ganz knackscharfen Ergebnissen (Schärfe) habe ich mich inzwischen sehr gut angefreundet und bin begeistert. Bei Portrai und Hautfarben ist die Kamera ein Segen. Wenn es mal wirklich auf Knackschärfe ankommt schärfe ich etwas nach und gut ist.

Gruß Holger
 
Kommentar
Oben Unten