AF Nikkor 50/1.8 mit Nahlinse...kleine Unklarheit


Achim

Unterstützendes Mitglied
Hallo Forum,

Ich habe ein AF Nikkor 50/1.8 mit einer Naheinstellgrenze von 0,45m. Diese Naheinstellgrenze möchte ich mit einer Vorsatz-/Nahlinse verringern, um einen Abbildungsmassstab von etwa 1:2 zu erreichen. Welche Linse muss ich nehmen? Wieviel Dioptrin sind notwendig? Kann man sowas ausrechnen?

Danke!

Achim
 

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo Achim,
Nikon empfiehlt dafür die Nahlinsen o, 1 und 2. Die Achromate 3T und 4T werden erst für Objektive ab 85 mm empfohlen.
Ausrechnen kann man das auch, leider habe ich die Formel nicht parat. Versuch doch mal ob Du in einer Bücherei an die "Makro-Fotoschule" von Sigrist herankommst, da sind alle Formeln drin.
Gruss
Roland
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Ich habe die Tabellen im Buch nicht gefunden, aber nach meiner Erfahrung sollte man bei 1:2 lieber mit Zwischenringen als mit Vorsatzlinsen arbeiten. Ich habe die achromatischen Nahlinsen von Minolta und Sigma, und insbesondere die Randschärfe leidet erkennbar.

Dein 1,8/50 ist eine annähnernd symmetrische Konstruktion. Solche Objektive stehen in dem Ruf, tolerant gegenüber Auszugsverlängerungen (also z.B. Zwischenringen) zu sein. Ich habe das MF 1,8/50 (dürfte optisch gleich sein), und ich bin mit den Aufnahmen am Balgengerät oder an Zwischenringen sehr zufrieden.

Grüße
Andreas
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software