AF-Nikkor 4,0/300 mm IFED


Jörg Sch.

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo,

möchte bei der Konfirmation unseres Junior in der Kirche(von der Empore)
fotografieren. Zu diesem Zweck möchte ich mir oben genanntes Objektiv zulegen.
In der Fomagliste wird das Teil mit 650 Euro geführt, aber wo liegen die tatsächlichen Marktpreise?
Was muss man für ein gut erhaltenes Exemolar hinblättern?
Hatte auch schon an ein 80-200 + 1,4 Konverter gedacht, wäre halt auch universeller einzusetzen, und mit 280mm käme ich eventuell auch hin.
Was meint Ihr?

Viele Grüße aus der Pfalz
Jörg
 

Martin F.

NF Team
Hallo Jörg,

habe diese Linse seit vielen Jahren und kann sie nur empfehlen, auch digital ein Schmuckstück! Durch IF ist auch der AF relativ fix, klar, AF-S kann da noch einen drauflegen, kommt ja aber stark auf die Motivbereiche an, die man anpeilen will.

Check doch einfach mal Epay, da bekommt man schnell einen Eindruck über die erzielbaren/zu zahlenden Preise. Momentan schwirren da ein paar neuwertige 300er zu stark 500,- herum (Sofortkauf), ersteigert sollte ein "normal" gebrauchtes um gut 400,- zu erhalten sein.

Gruss - Martin
 
Kommentar

Jörg Sch.

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo Martin,

habe diese Linse seit vielen Jahren und kann sie nur empfehlen, auch digital ein Schmuckstück! Durch IF ist auch der AF relativ fix, klar, AF-S kann da noch einen drauflegen, kommt ja aber stark auf die Motivbereiche an, die man anpeilen will.
Über die Qualität hab ich noch nie was negatives gehört, und der AF dürfte für meine momentanen Bedürnisse auch ausreichen.
Check doch einfach mal Epay, da bekommt man schnell einen Eindruck über die erzielbaren/zu zahlenden Preise. Momentan schwirren da ein paar neuwertige 300er zu stark 500,- herum (Sofortkauf), ersteigert sollte ein "normal" gebrauchtes um gut 400,- zu erhalten sein.
Hab mir mal nen Überblick verschafft und beobachte das ganze mal noch.
Die Konfirmation ist ja erst im März, also muss ich nichts übereilen.
Eigentlich hatte ich ja daran gedacht mir für den Tag ein 300er auszuleihen.
Aber bei uns in der Umbebung gibt es keinen Händler der sowas anbietet und der Mietpreis würde wahrscheinlich auch nicht gering ausfallen.


Grüße
Jörg
 
Kommentar

ebarwick

Registrierte Benutzer_B
Hallo Jörg,

habe meines auch ersteigert (erstklassiger Zustand - 360,-EUR) und bin sehr zufrieden damit. Wir haben es zuerst an einer D 70 ausprobiert, da war der AF erschreckend lahm, an meiner F6 gibt's das Problem aber nicht mehr.

Optisch ist das Objektiv sehr gut - und für kleinere Touren ist es auch nicht zu schwer.

Grüße
Erhard
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Jörg,

ich habe das Objektiv seit fast 13 Jahren und bin immernoch hoch zufrieden.
Optisch ist das Ding erste Sahne.
Der Preis scheint mir allerdings auch etwas hoch, damals habe ich etwa 1300,- DM bezahlt.
 
Kommentar

W

Unterstützendes Mitglied
Hast Du Dir mal überlegt, wie hell es in der Kirche überhaupt ist. Normalerweise benötigt man mindwestens Blende 2 und höher - will man nicht blitzen. Und auf diese Entfernung benötigst Du zumindest ein teures Blitzgerät oder ein Slave in Altarnähe.

Ich verwende meist ein 80 - 200er und habe dann bei 400 ASA immer noch Verwacklungsprobleme. Aber nicht ich wackle, sondern die Motive ...

Nachdenkliche Grüße

Wolfgang
 
Kommentar

Jörg Sch.

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo,

eure Lobeshymnen auf das Objektiv zeigen mir, daß die Wahl wohl nicht verkehrt ist.
Wie gesagt werde ich das ganze noch ein bischen beobachten vieleicht tut sich ja was günstiges auf.

@Wofgang
bei der Elternversammlung hat der Pfarrer eindeutig gesagt, daß er das Fotografieren während der Konfirmation eigentlich nicht möchte.
Seine Frau meinte sie haben schlechte Erfahrungen gemacht mit Eltern die währendessen sogar hinter dem Pfarrer rumgehüpft sind.
Deshalb dürfte er über einen Slaveblitz nicht gerade erbaut sein.
Ich gedenke mich auf der Empore zu platzieren um eine gute Sicht zu haben und wenig zu stören.
Das Licht in der Kirche ist relativ gut, werde das aber diese Woche noch genau checken.

Gruß
Jörg
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Ich kann die guten Erfahrungen der anderen nur bestaetigen. War ein klasse Objektiv und hat auch in Tests hervoragend abgeschnitten. Ich habe es nur verkauft weil ich ein 300/2.8 gekauft habe.

Ehrlich gesagt wuerde ich das Objektiv aber nicht wegen nur einem Anlass kaufen. Wenn Du es sonst nicht verwendest wuerde ich es mir fuer den Tag leihen. Vielleicht bist Du bei der Brennweite auch mit einem VR Objektiv besser dran (70-200 mit Konverter).

Das der Pfarrer keine um ihm herumlaufenden Eltern haben will, die vielleicht sogar nocht blitzen. Daraus aber ein "fotografierverbot" zu machen ist vielleicht auch extrem. Klar will man als Eltern Fotos von so wichtigen Momenten seiner Kinder haben. Ich wuerde mit dem Pfarrer noch mal reden. Ich wuerde versuchen lieber naeher zu kommen als mit einem 300er von oben herunterzufotografieren.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Hallo Jörg!

Rein fototechnisch kann ich ein 4,0/300 für derartige "Reportage" auch sehr empfehlen. Allerdings würde ich, um an Davids Worte - in anderem Sinne - anzuschließen (und vielleicht nach manches Geschmack etwas zu sehr off topic) mir noch einmal sehr überlegen, ob Du wirklich bei der Konfirmation des Juniors selbst fotografieren willst.

Die Konfirmation ist ja nicht irgendein Spektakel, sondern ein besonderes kirchliches Ereignis in der geistigen Entwicklung des Kindes. Zur Aufnahme in die Gemeinde gehört die Gemeinschaft aller Gemeindemitglieder und darunter natürlich vor allem der Eltern. Auch für diese ist dies ein Moment, der auch zur Einkehr, Besinnung und Dankbarkeit auffordert. Dies nimmst Du Dir, wenn Du auf der Empore hinter dem 300er hockst und zusiehts, daß Du die richtige Zeit- und Blendenkombination einstellst und dabei möglichst wenig störst, statt Dich auf das einzulassen, was die Konfirmanden und der Pfarrer zelebrieren.

Der Pfarrer hat schon Erfahrung, wenn er in der Kirche während des Gottesdienstes ein absolutes Fotografierverbot anordnet. Abgesehen davon, daß dies vielleicht auch andere stört, nimmt es dem Fotograf die innere Beteiligung - die wird durch ein noch so schönes Bild nicht ersetzt. Das Bild von Junior im schicken Anzug kann man auch hinterher noch machen. Die Andacht ist hinterher dahin.

Wenn überhaupt während eines Gottesdienstes fotografiert werden soll, dann sollte das sinnvoller Weise nach Absprache mit dem Geistlichen ein Unbeteiligter aus nicht störender Position (Empore ist wohl schon o.k.) mit einem dicken Blimp machen. Bring Dich doch nicht selbst um das Ereignis! (Mit welchem Appell ich Dir nicht vorschreiben möchte, was Du zu tun und zu lassen hast.)

Davon abgesehen: Das Objektiv ist schon gut!
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Jörg,

ich kann mich Christians Aussage nur anschliessen. Verstecke Dich nicht hinter der Kamera, suche Dir eine Person Deines Vertrauens, die die Sache für Dich erledigt.

Zum Pfarrer:

Ich kann ihn verstehen. Beim Info-Abend in der Geburtsklinik, den wir vor der Geburt unserer ersten Tochter besuchten, fragte ein Vater, ob er Stative für die Videobeleuchtung im Kreißsaal aufstellen dürfe...(schauder).
Ich habe für Freunde eine Taufe (katholische Kirche Hamburg-Steilshoop) und eine Hochzeit (griechisch-orthodoxe Kirche Hamburg) fotografiert.
Die Wünsche des Priesters sollte man respektieren. Am Besten ist es, sich vorher mit ihm zu unterhalten und zu Fragen, was man darf und was nicht. Häufig sind sie dann aufgeschlossener, als man zunächst denkt.
Wahrscheinlich nicht alle so wie der Griechisch-Orthodoxe Priester, der mir erlaubte, während der Trauung überall herum zu laufen bis auf den Altarraum und der, als ich sagte, ich würde versuchen, so unauffällig wie möglich zu arbeiten, nur sagte: "unauffällige Fotografen machen keine guten Bilder!"
Ob dieser Antwort war ich leicht geplättet.
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Das ist natürlich das Beste, wenn Du jemanden finden kannst. Ich glaube das kennen wir alle aus eigener Erfahrung, das wir selbst nicht viel vom einem Ereignis mitbekommen wenn wir intensiv fotografieren.
Ich fotografiere ja nun selbst auch gut und gerne, aber bei Ereignissen die mir wichtig waren habe ich auch immer andere Fotografieren lassen.

"Videoleuchten bei der Geburt", wow das ist echt naiv :) Bei der Geburt meiner Kinder hab ich nicht eine Sekunde daran gedacht ein Foto zu machen. Da war ich viel zu sehr körperlich und auch emotionell drinnen.
 
Kommentar

Jörg Sch.

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo.

an die von Euch aufgeführte Problematik hab ich natürlich gar nicht gedacht.
Ich hatte nur im Kopf gute Bilder von dem Ereignis zu machen, einfach diesen Moment festzuhalten. Dass ich dann hinterher vieleicht keinen so rechten Bezug zu den Bildern habe, da ich vom Wesentlichen, der Konfirmation, abgelengt war ist natürlich wahrscheinlich.

Das werde ich mir alles noch mal überlegen und vieleicht doch jemand beauftragen der das Fotografieren für mich übernimmt.

Viele Grüße
Jörg
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Re: RE: AF-Nikkor 4,0/300 mm IFED

Jörg Sch.";p="11264 schrieb:
... noch mal überlegen und vieleicht doch jemand beauftragen der das Fotografieren für mich übernimmt.
Das muss man wirklich gut überlegen. Ich hätte meine eigene Hochzeit damals auch besser selbst fotografiert, weil mein dafür engagierter Fotofreund doch glatt einen Film doppelt belichtet hat!

O.k. - das war zwar wirklich geschehen, aber der wirkliche Grund war der, daß ich ihm in dem Trubel u.a. einen teilweise belichteten Film, den ich kurz zuvor im Urlaub zurückgespult hatte, dafür gegeben hatte.
Heraus kamen Fotos vom Buffet vor den Dolomiten...

Also lieber zweimal überlegen ;-)

Gruss - Martin
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Ich finde es total klasse das wir in einem Fotoforum empfehlen besser nicht zu fotografieren. :) Ehrlich, ich finde das gut!
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Muß meinen Vor-Schreibern Recht geben,

wenn Du photographierst, hast Du nicht viel von der Veranstaltung!

Vielleicht ist ja noch ein Pfälzer hier im Forum, der Dich an diesem Tage hinter dem 300er vertreten kann...

Hobbs
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
David_USA";p="11295 schrieb:
Ich finde es total klasse das wir in einem Fotoforum empfehlen besser nicht zu fotografieren. :) Ehrlich, ich finde das gut!
Dito! (ernst gemeint)
Das macht uns doch irgendwie menschlich... :-D
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software