"Advanced Wireless Lighting" ausnutzen mit D70 und

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

maikm

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Moin,

ich hab jetzt stundenlang die Handbücher gewälzt, rumprobiert und alle Topics hier gelesen, wo irgendwie "iTTL" vorkam, aber es sind noch Fragen übrig.

Mein Ziel: ausgewogene Blitzbeleuchtung komplizierterer Räume, z.B. mit Motiv im Vordergrund und entfernter Raum im Hintergrund.

Früher hab ich das mit meiner Coolpix 950 und Blitzschiene mit SB-26 gelöst, indem ich mit ausgezogener Reflektorkarte gegen die Decke geblitzt habe. Mittlerweile sind die Ansprüche gestiegen und ich will die Lichtverteilung genauer kontrollieren. Ich hab jetzt die D70, einen SB-800 und ein SC-28 Kabel. Ich hab auch noch den SB-26 und die EK-900 Schiene, die mir in dem Zusammenhang aber wohl nichts nützen werden.

Wenn ich jetzt den SB-800 auf die Kamera setze oder mit dem Kabel benutze, ist der interne Blitz nicht nutzbar, also hab ich nur eine Lichtquelle. Suboptimal. Nun gibts ja dieses Advanced Wireless Lighting, und ich stelle den SB-800 so auf, daß er mir den Hintergrund optimal ausleuchtet und klappe den internen Blitz auf. Das funktioniert zwar, aber der interne Blitz wird nur zur Steuerung benutzt und wirkt sich nicht auf die Belichtung aus. So kriege ich also den Vordergrund nicht wunschgemäß beleuchtet. So wie ich das sehe, geht das mit meinem vorhandenen Equipment nicht, oder? Ich sehe folgende Alternativen und bitte um Eure Kommentare dazu:

1. einen weiteren SB-800 oder SB-600 kaufen (und den SB-26 verkaufen),
2. einen SU-4 kaufen für den SB-26 (lohnt sich preislich kaum gegenüber 1.),
3. alle Blitze manuell einstellen (dann könnte ich sogar alle drei verwenden),
4. Studioblitze kaufen.

Studioblitze schränken die Mobilität ein, manuelle Einstellung ist langwierig und daher nur möglich, wenn genug Zeit ist. Das schöne am iTTL AWL ist ja, daß ich im Prinzip alles dahin stellen kann wo ich es haben will, und paßt. Daher tendiere ich zu Lösung 1 - was meint Ihr?

Laut Handbuch kann man übrigens mit einem SB-800 als Master statt dem eingebauten Blitz der D70 direkt am Blitz die Blitzleistungskorrektur aller Slave-Gruppen vornehmen. Mit dem eingebauten Blitz geht das wohl nicht, oder?

Maik
 
Anzeigen

Tango

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: "Advanced Wireless Lighting" ausnutzen mit D70

Du hast es ja schon richtig erkannt. Die Alternativen 1) und 4) sind für deine Zwecke sicherlich am sinnvollsten. Wobei die AWL-Variante mit mehreren SB800/SB600 natürlich die höchste Mobilität bietet und auch deutlich preiswerter ist als die Studioblitzvariante.
Ich habe selbst ein Studioblitzset, das ich aufgrund des Gewichtes und der Stromversorgungsabhängigkeit nur eingeschränkt vor Ort nutzen kann. Deshalb werde ich mir wohl noch einen zweiten SB800 zulegen.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
RE: "Advanced Wireless Lighting" ausnutzen mit D70

Hmmm,

ich habe mit D70 / SB800 und wireless-TTL mal ein bisschen herumexperimentiert. Ich bin mir jedoch nicht ganz sicher, ob der eingebaute Blitz der D70 nicht doch "ein bisschen" mitbelichtet.
Spaßeshalber hatte ich ein dunkles Pappstück so vor den eingebauten Blitz gesteckt, daß nur noch seitlich etwas Licht in Richtung SB800 fallen konnte: dabei hatte ich bei mehreren Aufnahmen den Eindruck, daß eine geringere frontale Beleuchtung erkennbar war.
Ich habe diesen "Eindruck" jetzt nicht durch größere Testreihen verifiziert. Vielleicht kann hier aber jemand genaueres zur Master-Funktion des Einbaublitzes sagen. Ist er nun bildwirksam oder doch nicht ?

Gruß

Hobbs
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: "Advanced Wireless Lighting" ausnutzen mit D70

Hi Maik Musall,

du hast dir die Frage im Prinzip schon selbst beantwortet. :wink:

Ich würde dir auch zu einem zweiten SB800 bzw. einem SB600 raten, um eine möglichst hohe Flexibilität zu erreichen.
 
Kommentar

maikm

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: "Advanced Wireless Lighting" ausnutzen mit D70

Hallo,

danke für Eure Antworten. Dann werd ich wohl mal in der eBucht fischen gehen.

Hobbes, ich habe auch beobachtet, daß der eingebaute Blitz im Moment der Belichtung auch Licht abgibt, aber es ist nur so wenig, daß man das in der Praxis vernachlässigen kann. Ich verstehe allerdings die Anleitung so, daß man mit einem auf die Kamera montierten SB-800 als Master durchaus dessen Licht voll nutzen kann. Das kann ich natürlich erst verifizieren, wenn ich einen zweiten iTTL-Blitz habe... es wäre jedoch irgendwie beknackt, dann zwar mit dem eingebauten Blitz drei Stück zu haben, aber trotzdem nur zwei für die Beleuchtung nutzen zu können. Naja gut.

Maik
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Re: RE: "Advanced Wireless Lighting" ausnutzen mit

Moin Maik,

es wäre jedoch irgendwie beknackt, dann zwar mit dem eingebauten Blitz drei Stück zu haben, aber trotzdem nur zwei für die Beleuchtung nutzen zu können. Naja gut.

Genau deshalb würde ich Dir dringend zum SU-4 raten. Ich habe das funktionsgleiche Litelink von Ikelite und bin immer wieder begeistert von der Flexibilität, die Du damit hast. DAmit wird eben jeder Blitz optimal genutzt.
 
Kommentar

Tango

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: "Advanced Wireless Lighting" ausnutzen mit D70

Genau deshalb würde ich Dir dringend zum SU-4 raten. Ich habe das funktionsgleiche Litelink von Ikelite und bin immer wieder begeistert von der Flexibilität, die Du damit hast. DAmit wird eben jeder Blitz optimal genutzt.

Leider funktioniert AWL dann nicht mehr! Das Teil lohnt sich nur, wenn ich auf i-TTL oder auf D-TTL verzichten will. In dem Fall bräuchte ich dann aber auch keinen SB800/SB600 mehr.
 
Kommentar
Oben Unten